News

Verlosung: 2 x 2 Tickets für die Jubiläumsschau der PFERD 2014 gewinnen!

16. April 2014
Der SVPS verlost zusammen mit der PFERD 2 x 2 Tickets für die Jubiläumsschau zur 25. Pferd. Die Vorstellung findet am 29. April 2014 um 19.30 in Bern statt.  Schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Stichwort PFERD25  an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können – die schnellsten zwei Einsendungen erhalten je zwei Tickets. Wir wünschen Ihnen viel Glück und Spass an der PFERD 2014. Besuchen Sie uns an unserem Stand in der Halle 685, Stand B021!
 

Die Pferdesportverbände der NED und der SUI bedauern die Zusammenarbeit FEI mit HH Sheikh Mohammed

15. April 2014

Die nationalen Pferdesportverbände der Niederlande und der Schweiz sind zufrieden, dass die Fédération Equestre Internationale FEI die Missstände in der Endurance weiterhin ernst nimmt, wie aus den letzten Medienmitteilungen zu entnehmen war. Beide Verbände hinterfragen aber die Wahl von HH Sheikh Mohammed als Berater bei der Dopingbekämpfung sowie die Zusammensetzung der neuen FEI Task Force und die aktuellen Entwicklungen im Endurance-Sport.

Zur Medienmitteilung (PDF)

 

Concours Complet : Neue Schweizer Meisterin Pony

7. April 2014

Anlässlich der Schweizermeisterschaft Concours Complet in Frauenfeld vom 6. April 2014 wurde mit Carla Brunner auf Doerthe (48.00) eine neue Schweizer Meisterin Concours Complet Pony gekürt. Die Silbermedaille ging erneut an Michelle Dürst auf Aircraft (56.80). Isabella Riedi vervollständigte das Podest mit Pins de Soulac (67.20).

Alle Resultate

 

Bundesrat lockert die Bestimmungen zur Pferdehaltung in der Landwirtschaftszone

4. April 2014

Mit der Medienmitteilung des Bundesrats vom 2. April 2014 wurde Klarheit geschaffen bezüglich einer Gesetzesrevision, die in der Pferdebranche seit Herbst 2013 für grosse Aufregung sorgte. Nach fast 10-jährigen Verhandlungen werden die Bestimmungen zur Pferdehaltung in der Landwirtschaftszone gelockert. Die nun sehr prompte Einführung der neuen Bestimmungen (in Kraft treten 1. Mai 2014) erstaunt und ist erfreulich, auch wenn weiterhin Probleme bestehen.

Zur Medienmitteilung (PDF)

 

Ordentliche Mitgliederversammlung des SVPS vom 29. März 2014

29. März 2014

Ein sportlich und finanziell erfolgreiches Verbandsjahr
Die Vertreter von 23 Mitgliederverbänden genehmigten heute an der ordentlichen Mitgliederversammlung des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS die Jahresrechnung 2013, die mit einem positiven Ergebnis abschloss. Ausserdem wurden die Jahresberichte 2013 aus dem Vorstand, den Kommissionen und Disziplinen angenommen sowie zahlreiche Pferdesportlerinnen und Pferdesportler für ihre internationalen Erfolge in der vergangenen Saison geehrt.

Zur Medienmitteilung (PDF)

 

Dressur: Förderlehrgang mit Herrn Eckart Meyners, Dozent für Sportpädagogik, vom 29.-30.3.2014 im NP

25. März 2014

Vom Samstag, 29. März bis Sonntag, 30. März 2014 findet im NPZ Bern ein Förderlehrgang mit Eckart Meyners, Dozent für Sportpädagogik statt. Dieser für die Mitglieder der Nachwuchskader Dressur organisierte Kurs ist öffentlich zugänglich.

Zum Kursplan (PDF)

Zu weiteren Informationen über Eckart Meyners

 

Springen: Junge Reiter für die Kategorie „Nachwuchsteam des Jahres 2013“ der Sporthilfe nominiert

21. März 2014

Die Stiftung Schweizer Sporthilfe vergibt am 11. April 2014 auf dem Landgut Bocken in Horgen zum 33. Mal den Nachwuchs-Preis – die bedeutendste Auszeichnung im Schweizer Nachwuchssport. Annina Züger (Galgenen SZ), Chantal Müller (Veltheim AG), Emilie Stampfli (Solothurn SO), Martin Fuchs (Bietenholz ZH) – Goldmedaillengewinner an der Nachwuchs-EM der Jungen Reiter und Junioren in Arezzo (ITA) - gehören zu den Nominierten  für die die Kategorie „Nachwuchsteam des Jahres 2013“! Die Gewinner werden von einer Fachjury bestehend aus Vertretern der grössten Schweizer Sportredaktionen gewählt.

Weitere Informationen

 

Dressur: Melanie Hofmann holt sich den Sieg im GP Special von Doha (Katar)

17. März 2014

Im Sattel von GB Cazzago C CH, gewinnt Melanie Hofmann den Grand Prix Special anlässlich des internationalen Dressurturniers auf Fünf-Sterne-Niveau, im katarischen Doha , welches vom 14.-15. März 2014 stattfand. Sie erreichte dabei 67.608%. Den zweiten Rang belegte Joyce Heuitink (NED) mit 67.314%, vor Anna Louise Ross Davies (GBR) mit 66.667%.

Alle Resultate

 

Voltige : Siege für Simone Jäiser und Patric Looser

14. März 2014

Anlässlich des CVI3* in Doha vom 10. – 13. März 2014 konnte sich Simone Jäiser (8.123) bei den Damen gegen die deutschen Voltigiererinnen Kristina Boe (7.877) und Corinna Knauf (7.594) durchsetzen. Im Herren Einzel hat mit Patric Looser (7.709) ebenfalls ein Schweizer den Sieg errungen. Er konnte den Österreicher Stefan Csandl (7.345) und den Deutschen Daniel Kaiser (7.328) hinter sich lassen. Mit seiner kurzen Rückkehr in den Voltigesport konnte der Trainer zeigen, dass er immer noch sehr erfolgreich ist. Das Team Harlekin beendete das Turnier auf dem 3. Rang im Gruppenwettbewerb.

Alle Resultate

 

Dressur: Simona Aeberhard überzeugt in Vidauban

12. März 2014

Fördermittel zeigen Wirkung: Im Rahmen des CDI5* in Vidauban vom 6. – 9. März 2014 konnte Simona Aeberhard bei den unter 25jährigen das Inter II (67,842%) für sich entscheiden, sowie den 3. Rang  im Grand Prix (65,442%) und den 2. Platz in der Kür (68.042%) mit Active Private Dancer erreiten. Nur die Niederländerin Dana van Lierop schnitt mit ihrem Pferd  Wunschtraum noch besser ab.

Alle Resultate

 

Politische Themen und die Zukunft der Vereine beschäftigten die Verbandsvertreter

28. Februar 2014

An der Präsidentenkonferenz des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport vom Mittwoch, 19. Februar, beteiligten sich die Präsidentinnen und Präsidenten resp. deren Stellvertreter von 20 Mitgliederverbänden. Nachdem sie einem Überblick über den Stand der aktuellen politischen Dossiers rund um das Pferd erhalten hatten, beschäftigten sich die Verbandsvertreter in einem Workshop mit der Zukunft der Institution Verein. Rege diskutiert wurde ausserdem ein Vorschlag zur Verbesserung der unbefriedigenden Situation bei den Nachnennungen. 

Zur Medienmitteilung (PDF)

 

Weltcup-Final der Voltigierer in Bordeaux (FRA)

10. Februar 2014

Hervorragende Leistung der Schweizer Voltigierern mit zwei Podiumsplätzen anlässlich des Weltcup-Finals in Bordeaux (FRA) vom 7.-9. Januar 2014. Simone Jaïser (8.361) belegte, wie bereits im Vorjahr, den hervorragenden 2. Rang. Als Siegerin konnte sich die Italienerin Anna Cavallaro (8.522) feiern lassen. Bei den Herren beendete Lukas Heppler seinen Wettkampf auf dem 3. Rang (8.219). Geschlagen wurde er vom Franzosen Nicolas Andreani (8.826), welcher seinen Vorjahrestitel damit erfolgreich verteidigte sowie Jacques Ferrari (8.563), der den 2. Rang belegte.

Alle Resultate

 

Springen : 3. Rang für Pius Schwizer wird am CSI5*-W Bordeaux (FRA)

10. Februar 2014

Im Sattel von Toulago beendet Pius Schwizer den Grand Prix des CSI5*-W Bordeaux auf dem sehr guten 3. Rang. Im entscheidenden Stechen muss sich Pius Schwizer (35.83) nur sehr knapp von Marcus Ehnig (GER) mit Cornado NRW (35.45) auf dem 1. Rang sowie von Roger Yves Bost (FRA) mit Castle Forbes Myrtille Paulois (35.66) auf dem 2. Rang geschlagen geben.

Alle Resultate

 

Informationen aus der Vorstandssitzung vom 27. Januar 2014

5. Februar 2014

In seiner ersten Sitzung des neuen Jahres hat der Vorstand des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS die Traktandenliste der anstehenden Präsidentenkonferenz vorbereitet sowie die möglichen Auswirkungen der Tierschutzverordnung, die seit dem 1. Januar 2014 das Barren und die so genannte «Rollkur» verbietet, auf den Pferdesport diskutiert. Ausserdem hat der Vorstand zwei personelle Entscheidungen getroffen. Der Ostschweizer Pius Hollenstein wurde zum neuen Leiter der Disziplin Fahren gewählt und Dr. med. vet. Alfred Bürgi verstärkt die Veterinärkommission.


Zur Medienmitteilung (PDF)

 

Unbefriedigende Ausgangslage für die kommende Endurance-Konferenz

4. Februar 2014

Im Vorfeld der Endurance-Konferenz vom 9. Februar 2014 zeigt sich der Schweizerische Verband für Pferdesport SVPS besorgt über die Qualität der Daten, die als Grundlage für die anstehenden Gespräche dienen sollen. Die strategische Planungsgruppe Endurance hat das Datenmaterial aufgrund der Antworten der nationalen Föderationen in einem von der FEI verschickten Fragebogen erstellt. Aus Sicht des SVPS ist die Auswertung dieser Antworten nicht nach wissenschaftlich korrekten Methoden erfolgt.

Zur Medienmitteilung (PDF)

 

Gemeinsame Wege bei der Durchführung von Prüfungen für Jungpferde

3. Februar 2014

Die Zuchtverbände CH-Sportpferde ZVCH sowie Cheval Suisse CHS haben auf Anregung des SVPS hin, für die Durchführung der Jungpferdeprüfungen 2014 eine Zusammenarbeit beschlossen und eine Absichtserklärung für die Zukunft unterzeichnet.

Zur Medienmitteilung (PDF)

 

Pius Hollenstein wird neuer Disziplinleiter Fahren

28. Januar 2014
An seiner Sitzung vom 27. Januar hat der Vorstand des SVPS Pius Hollenstein, Märstetten TG, zum neuen Disziplinleiter Fahren gewählt. Eine Neuwahl wurde notwendig, nachdem im November der bisherige Disziplinleiter René Rahm, Oberrohrdorf AG, aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt angekündigt hatte. Der SVPS dankt René Rahm für sein Engagement für den Fahrsport und wünscht Pius Hollenstein viel Freude in seinem neuen Amt. Weitere Entscheide des Vorstandes werden mit der üblichen Vorstands-Kommunikation diese Woche kommuniziert.
 

Jalisca Solier

27. Januar 2014

Überschattet wurde das Weekend in Zürich mit der Meldung über den Weideunfall mit tragischen Folgen für Jalisca Solier aus dem Stall Guerdat. Kurz nach der grossartigen Verabschiedung aus dem Sport anlässlich des CSI-Genf muss nun das Publikum - und insbesondere das ganze Team Guerdat - nun definitiv von dieser höchst erfolgreichen Pferdepersönlichkeit Abschied nehmen.

Link zur Medieninformation von Steve Guerdat

 

Springen: Pius Schwizer im Scheinwerferlicht des CSI-W Zürich

27. Januar 2014

Grosserfolg für Pius Schwizer am Grand Prix Mercedes Classic des CSI-W von Zürich vom 24.-26. Januar 2014. Im Sattel von Toulago, einem jungen, vielversprechenden Wallach mit grossem Kämpferherz, ist das Timing von Pius Schwizer (34.65) in Zürich perfekt aufgegangen. Und dies gleich in den beiden Hauptprüfungen des Wochenendes! Platz 2 des Grand Prix Mercedes Classic sicherte sich Joe Clee (GBR) mit Diablesse de Muze (34.79) vor Christian Ahlmann (GER) mit Aragon Z (35.56).

Martin Fuchs wurde am CSI-W Zürich als bester Reiter ausgezeichnet 

Alle Resultate des CSI-Zürich

 

Voltige: 1. Rang für Lukas Heppler und 2. Rang für Simone Jaïser am CSI-W Leipzig

20. Januar 2014

Hervorragende Schweizer Leistungen am CSI-W Leipzig vom 16.-19. Januar 2014: Lukas Heppler sichert sich mit 8.323 Punkten den Sieg in der Einzelwertung der Herren. Simone Jaïser belegt bei den Damen den 2. Rang mit einem Total von 8.332 Punkten. Diese sehr guten Resultate lassen umso mehr auf gute Ergebnisse an den kommenden Weltreiterspielen vom August hoffen!

Weitere Informationen

 

Urs Grünig tritt als Equipenchef der Schweizer Springreiter zurück

14. Januar 2014

Urs Grünig tritt als Equipenchef der Schweizer Springreiter zurück, Andy Kistler wird sein Nachfolger.
Nach fast vier sehr erfolgreichen Jahren als Kaderverantwortlicher und Equipenchef der Schweizer Elite-Springreiter hat Urs Grünig aus persönlichen und zeitlichen Gründen seinen Rücktritt auf Ende April 2014 gegeben. Sein Nachfolger wird Andy Kistler aus Reichenburg SZ.

Zur Medienmitteilung (PDF)

Video SRF - 15.01.2014

Artikel NZZ - 15.01.2014

Artikel Aargauer Zeitung - 15.01.2014

 

Dressur: 2. Rang für Marcela Krinke Susmelj

24. Dezember 2013

2. Rang von Marcela Krinke Susmelj mit Smeyers Lazander anlässlich des internationalen Festhallen Reitturniers von Frankfurt hinter Valentina Truppa und vor Jenny Lang aus Deutschland.

Resultate

Oder hier auch noch Infos:

http://www.eurodressage.com/equestrian/2013/12/19/scores-2013-cdi-frankfurt

http://www.st-georg.de/news/detail.php?class=6&objectID=15739

 

FEI Endurance: SVPS besteht auf sofortige Massnahmen

23. Dezember 2013

Die Expertenkommission zur Aufarbeitung und Lösung der grossen Doping- und Tierschutzprobleme im Endurance-Sport hat einen Massnahmenkatalog mit 37 Punkten aufgestellt. Die nationalen Verbände wurden von der FEI gebeten, dazu Stellung zu nehmen. Der Schweizerische Verband für Pferdesport unterstützt einige der Punkte, aber nicht alle. Er besteht darauf, dass sofortige Massnahmen unabdingbar sind.

Zur Medienmitteilung (PDF)

 

Dressur: Neuer Weltrekord für Dujardin und Valegro!

18. Dezember 2013

Neuer Weltrekord!! Die Britin Charlotte Dujardin und Valegro haben den bisherigen Weltrekord von Edward Gal und Totilas in der Grand Prix Kür anlässlich des CDI-W von London (16.-17. Dezember) übertroffen: Sie erreichten unglaubliche 93.975%!!

Weitere Info

Video Charlotte Dujardin

 

CHI Genf : Steve Guerdat und Jérôme Voutaz stehen im Rampenlicht

16. Dezember 2013

Springen : Ausgezeichnete Leistung von Steve Guerdat anlässlich des Grand Prix Rolex am CHI Genf vom 12. - 15. Dezember 2013. Mit Nino des Buissonnets hat Steve Guerdat den Anlass in Genf perfekt beendet und den Sieg der  1. Etappe des Rolex Grand Slam mit einer super Zeit von 43.26 nach Hause gebracht. Scott Brash (GBR) mit Hello Sanctos, Weltnummer 1, hat er mit 32 Hundertstel auf den 2. Rang verwiesen, Simon Delestre (FRA) auf Qlassic Bois Margot (44.16) platzierte sich auf dem 3. Rang.
 
Interview von Steve Guerdat im Sport Dimanche
Interview von Steve Guerdat im Sport Aktuell
 
Fahren : Der grosse Sieger dieser Weltcup-Etappe ist zum 6. Mal Boyd Exell (AUS) mit 279.07 Sekunden. Er platziert sich vor Ijsbrand Chardon (NED) und Tomas Eriksson (SWE). Mit einer Wild Card hat Jérôme Voutaz mit seinem Freibergergespann den vielversprechenden und hervorragenden 4. Rang erreicht.

Alle Resultate

 

Der Nachwuchs trainiert mit Dressurstar Helen Langehanenberg

13. Dezember 2013

Förder-Lehrgang für Dressurreiterinnen des U25(+)-Kaders und drei YR-Kaderreiterinnen

Der Nachwuchs trainiert mit Dressurstar Helen Langehanenberg

Als Shootingstar der internationalen Dressurszene bricht die Deutsche Helen Langehanenberg zurzeit alle Rekorde. Trotz vollem Terminkalender kommt die Nr. 2 der Dressur-Weltrangliste nach Bern und wird am 11. und 12. Januar im NPZ mit dem Schweizer Dressurnachwuchs trainieren. Dieser Förder-Lehrgang ist öffentlich und Zuschauer sind willkommen.    

Weltklasse-Reiterinnen wie Helen Langehanenberg sieht man in der Schweiz nicht jeden Tag, weshalb interessierte Besucher die Möglichkeit haben, dem Nachwuchs-Förderlehrgang der Disziplin Dressur beizuwohnen.

Die individuellen Trainings mit Reiterinnen aus dem U25(+)und drei Reiterinnen aus dem Junge-Reiter-Kader in der Reithalle des NPZ in Bern finden am Samstag, 11. Januar, von 9 bis 17 Uhr sowie am Sonntag, 12. Januar, von 8.30 bis 16.30 Uhr, statt. Es gibt kurze Pausen zwischen den einzelnen Reiterinnen und eine Mittagspause von ca. 12.45 bis 14 Uhr.

Der Eintritt ist kostenlos, es ist keine Anmeldung nötig.    

Weitere Informationen zum Lehrgang erscheinen in der kommenden Ausgabe des «Bulletins » des SVPS vom 16.12.2013.

 

Die Kader des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport für das Jahr 2014

11. Dezember 2013

Auf den nachfolgenden Listen sind alle Personen aufgeführt, die von den Selektionskommissionen der Disziplinen Dressur, Springen, Concours Complet, Fahren, Endurance, Voltige, Reining und Vierkampf aufgrund der Selektionskriterien zur Kadermitgliedschaft für das Jahr 2014 eingeladen werden. Ausdrücklich vorbehalten bleibt die Unterzeichnung der Kadervereinbarung.

Zur Medienmitteilung (PDF)

Titelkämpfe 2014

 

Springen, Dressur und Voltige in Salzburg

9. Dezember 2013

Springen, Dressur und Voltige in Salzburg: Sieg für Paul Estermann und zwei Siege für Marcela Krinke Susmelj. 3 x Podium für die Voltigierer.

Springen:  Sieg für Paul Estermann mit Castlefield Eclipse, im Grand-Prix des CSI4* von Salzburg (AUT), welcher vom 5. bis 8. Dezember 2013 stattfand. In dieser Prüfung erreichte Romain Duguet mit Otello du Soleil ausserdem den 7. Rang.

Dressur: Marcela Krinke Susmelj und Smeyers Molberg gelangen der Sieg im Grand Prix und im Grand Prix Special des CDI5* Salzburg mit einem Total von 72.255 Prozentpunkten respektive 73.938 Prozentpunkten.
Voltige : Anlässlich des CVI-W von Salzburg klassierten sich Simone Jäiser und Pascale Wagner, im 2ten respektive im 3. Rang bei den Damen, Lukas Heppler holte sich bei den Herren den 2. Rang.


Alle Resultate

 

Rüdiger Rau wird Nationalcoach der Disziplin Concours Complet

2. Dezember 2013

Die Disziplin Concours Complet des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS beschreitet neue Wege und engagiert mit dem Deutschen Rüdiger Rau einen Nationalcoach für die Kader aller Stufen.

Zur Medienmitteilung (PDF)

 

Endurance: Natalie Miller-Collmann ist Schweizer Meisterin Junioren

20. November 2013

Die Schweizer Meisterschaft Junioren wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal als Jahreswertung ausgetragen.


Rangliste SM Junioren Endurance 2013:
1. Natalie Miller-Collmann, 145 Punkt
2. Kathrin Marthaler, 113 Punkt
3. Lea Rohner, 108 Punkt

 

Pferdehaltung in der Landwirtschaftszone

18. November 2013

Pferdehaltung in der Landwirtschaftszone : Erleichterung nur für eine ungenügende Anzahl von pferdehaltenden Betrieben  

Das revidierte Raumplanungsgesetz vom 22. März 2013 strebt eine Erleichterung der Pferdehaltung innerhalb der Landwirtschaftszone an. Dies aufgrund der parlamentarischen Initiative Darbellay (04.472). Der Schweizer Rat und Observatorium der Pferdebranche (COFICHEV) lehnt die vorgeschlagenen Bestimmungen im Projekt zur Revision des Raumplanungsgesetzes ab. Dieses Experten-Gremium aus verschiedensten Pferdebereichen bemerkt, dass die Vorschläge das Prinzip der Proportionalität nicht einhalten und somit die Situation der Pferdebranche verschlechtern. In mehreren Fällen kann damit dem Wohlergehen der Pferde noch weniger Rechnung getragen werden als bis anhin. 

Zur Medienmitteilung des COFICHEV (PDF)

Zur Stellungnahme des COFICHEV (PDF)

Zur Stellungnahme des SVPS (PDF)

Zur Beispiel-Vorlage der Stellungnahme (DOCX)

Zur Briefvorlage Unterstützung Stellungnahme COFICHEV (DOCX)

 

Springen und Dressur in Stuttgart: 2. Rang Steve Guerdat und der 3. Rang Marcela Krinke Susmelj

18. November 2013

Springen: Steve Guerdat und Nino des Buissonnets sind zur Zeit in Top-Form Die beiden beendeten den Grossen-Preis des CSI5* von Stuttgart, welcher vom 13. Bis 17. November stattfand auf dem 2. Rang. Mit 51 Punkten im Zwischenklassement der West-Europaliga, ist Steve Guerdat damit bereits für den Weltcup-Final qualifiziert.
Gewonnen wurde die Prüfung  von Hans-Dieter Dreher mit seinem Pferd Embassy II.

Dressur: Am CDI4* in Stuttgart,  erreichten Marcela Krinke Susmelj und  Smeyers Molberg, mit 74.688%  den 3. Rang.
Der Grosse Spezial Preis gewann Isabell Werth auf Don Johnson FRH mit 77.333% vor Ulla Salzgeber und Herzruf’s Erbe mit 76.854%.

Intertnetseite der Veranstaltung

Stechen Steve Guerdat (Video)

 

Springen: Dynastie Putallaz

15. November 2013

Porträt Dynastie Putallaz im Léman Bleu am Mittwoch 13. November 2013.

Weitere Informationen

 

Ernennung der Kadermitglieder Springen Elite für 2014

15. November 2013
Die Selektionskommission der Disziplin Springen des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS hat an ihrer Sitzung vom 13. November die Kader für das Jahr 2014 bestimmt. Die Springreiter-Elite wird wieder in einem Kader zusammengeschlossen und umfasst 27 Namen: neben 22 etablierten Reitern kommen auch 5 Nachwuchsreiter zum Zug. 

Zur Medienmitteilung (PDF)

 

Springen: Das neue Talent der Familie Fuchs

14. November 2013

Porträt Martin Fuchs im SRF Sportaktuell am Mittwoch 13. November 2013.

Weitere Informationen

 

my.fnch.ch: Gebühren ab sofort online bezahlen

5. November 2013

Der SVPS führt mit my.fnch.ch eine moderne Online-Zahlungsfunktion ein, mit der ab sofort sämtliche Lizenz-, Brevet-, und Sportpferderegister-Einträge in einem einzigen Vorgang von der Kreditkarte oder einer Postcard abgebucht werden können.

Link zu my.fnch.ch

 

Fahren: Gute Schweizer Resultate an der Pony-WM Gespannfahren in Pau (FRA)

5. November 2013
Mit einem 6. Platz in der Mannschaftswertung sowie guten Resultaten in den Einzelwertungen, kann die WM der Pony-Fahrer in Pau (FRA) welche vom 31. Oktober bis 3. November 2013 stattfand, als Erfolg gewertet werden. 
Cedric Scherrer erreichte dabei als WM-Neuling, dank einem 5. Platz im Hindernisfahren den guten 12 Platz, Doris Schmid klassierte sich im dicht geschlossenen Feld der Einspänner auf dem 19. Rang.
Bei den Zweispännern erreichte Christof König den 9. Platz.  Er schaffte in allen drei Disziplinen gute Resultate und machte am Schlusstag im Hindernisfahren noch drei Gesamtränge gut. Damit  war er zwei Plätze besser klassiert als an den Weltmeisterschaften von vor zwei Jahren. 
Sandra Chardonnens erreichte als WM-Neuling den 15. Rang und konnte am Schlusstag mit dem 3. Rang im Hindernisfahren noch 5 Plätze in der Gesamtwertung gutmachen. 
Bei den Vierspännern bestritt Yannik Scherrer seine erste Wettkampfsaison. Sein 11. Rang ist daher eine sehr gute Leistung und lässt für die Zukunft hoffen!
 

Alle Resultate
 

Mitgliederversammlung des SVPS vom 2.11.13: Gesenkte Brevetgebühren und neue Wege in der Ausbildung

2. November 2013

Die Vertreter von 22 Mitgliederverbänden genehmigten an der Herbst-Mitgliederversammlung des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS das Budget für das Jahr 2014, das in den Eckwerten weitgehend unverändert bleibt und einen Einnahmenüberschuss von 9‘900 Franken vorsieht. Ausserdem wurde die Brevetprüfungsgebühr gesenkt und die neuen Strukturen für die Ausbildung und Nachwuchsförderung vorgestellt. Im Anschluss an den offiziellen Teil hielt Sönke Lauterbach, Generalsekretär der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN, ein Referat über die Herausforderungen für das Pferd im 21. Jahrhundert.

Zur Medienmitteilung (PDF)

 

 

Änderungen der Raumplanungsgesetzgebung

1. November 2013

Infoveranstaltung zu den Änderungen der Raumplanungsgesetzgebung stösst auf immenses Interesse in der Pferdebranche

Der Schweizerische Verband für Pferdesport SVPS hat gemeinsam mit dem Schweizerischen Nationalgestüt Avenches eine Informationsveranstaltung zum Thema «Änderungen in der Verordnung des Raumplanungsgesetzes» durchgeführt, welche auf grosses Interesse stiess. Rund 120 Personen fanden sich im Nationalen Pferdezentrum in Bern zusammen. Unter ihnen Hobby- und Sportpferdehalter, Landwirte, Züchter und Vertreter verschiedener betroffener Verbände aus der ganzen Deutschschweiz und der Romandie. 

Weitere Informationen (PDF)

 

Verantwortliche/r Nachwuchsförderung und Ausbildung (100%)

31. Oktober 2013
Weitere Informationen (PDF)
 

Felix Vogg erneut Schweizer Meister

25. Oktober 2013

Die Schweizer Meisterschaft Elite wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal als Jahreswertung ausgetragen. Pro Paar zählten die drei besten Endresultate auf Stufe Dreistern dieser Saison, wobei ein Resultat auch aus einer Zweisternprüfung sein durfte, aber mit einem Zuschlag von 25 Prozent aufs Endresultat belegt wurde. Wie im Vorjahr gewinnt Felix Vogg mit seinem Championatspferd Onfire die Goldmedaille, diesmal allerdings mit einem knappen Vorsprung von weniger als einem Punkt. Eveline Bodenmüller wird mit Jiva de la Brasserie CH Zweite und gewinnt Silber vor Ben Vogg mit Bellaney Castle. 2013 haben über zehn Paare Dreistern-Resultate erreicht. Das Jahreswertungs-System auf Elite-Niveau hat sich bewährt und wird auch nächstes Jahr wieder angewendet.

Rangliste SM Elite CC 2013:

1. Felix Vogg, 169.03
2. Eveline Bodenmüller, 169.9
3. Ben Vogg, 188.43
4. Ilona Lüdi, 237.68
5. Sébastien Poirier, 255.1
6. Patrizia Attinger, 256.05
7. Michele Moor, 296.2
8. Christina Wiederkehr, 307.08

 

Springen: Steve Guerdat auch in Helsinki erfolgreich

21. Oktober 2013
Erneut 2. Rang für Steve Guerdat und Nino de Buissonnets im Grand Prix des CSI5* von Helsinki (FIN) vom 17.-20. Oktober. Mit diesem Resultat übernimmt Steve Guerdat die Führung im Weltcup-Zwischenklassement der Westeuropa Liga. Martin Fuchs qualifizierte sich mit Conte Della Caccia ebenfalls für den zweiten Umgang. Im Stechen musste er einen Hindernissfehler hinnehmen und klassierte sich damit auf dem 8. Rang.

Alle Resultate
Zur Website der Veranstaltung
 

Springen: Erfolgreicher Sonntag für die Schweizer Nachwuchsreiter in Chevenez

14. Oktober 2013
Anlässlich des CSI von Chevenez vom 10.-13. Oktober erreichten die Schweizer Nachwuchsreiterinnen und Reiter folgende, sehr gute Resultate:

Grand Prix Children : 1. Isabelle Straehuber mit Maloubet De Vernay
Grand Prix Junioren: 1. Simone Buhofer mit Wimona , 2. Emilie Paillot mit Robert le Dyable sowie3. Marie Scharapan mit Abby du Roi
Grand Prix Young Riders/U25 : 1. Laetitia Du Couëdic mit Elisa, 2. Alessandra Bichsel mit Orlando de la Provillo, 3. Gianluca Rohner mit Tsarina II

Alle Resultate
 

Springen: Starker Auftritt von Steve Guerdat und Nino de Buissonnets in Oslo

14. Oktober 2013
Steve Guerdat und sein Olympiapferd Nino de Buissonnets klassieren sich hinter Scott Brash (GBR) mit Hello Sanctos im Grand Prix des CSIO5* von Oslo vom 10.-13. Oktober auf dem zweiten Podest Platz. Pius Schwizer und Piscou du Chêne beenden die Prüfung auf dem elften Rang.
Die Prüfung war die erste von elf Weltcup-Qualifikationsprüfungen der Westeuropa-Liga, deren Final im Frühjahr 2014 in Lyon (FRA) ausgetragen wird.

Zur Website des Turniers
Alle Resultate
 

Fahren: Neue Schweizer Meister

2. Oktober 2013

Anlässlich der Schweizermeisterschaft Fahren in Versoix vom 26. – 29. September 2013 konnten einige Schweizermeister Ihren Erfolg feiern. 1-Spänner Pony – Cédric Scherrer (111.60), 2- oder 4-Spänner Pony – Andrea Dietiker (133.48), 1-Spänner Pferde – Leonhard Risch (114.34), 2-Spänner Pferde – Bruno Meier (124.57), 4-Spänner Pferde – Jérôme Voutaz (156.29).

Alle Resultate finden Sie unter http://www.ghdc1.ch/r%C3%A9sultat/

 

Selektion für die Weltmeisterschaft Fahren der Ponies vom 31. Oktober – 3. November 2013 in Pau

1. Oktober 2013

Die Selektionskommission Fahren des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS hat folgende Fahrerinnen und Fahrer für die Pony-Weltmeisterschaften im französischen Pau nominiert.

Weitere Informationen (PDF)

 

Urs Hofer neuer R-Schweizermeister Springen

1. Oktober 2013

Auf dem Basler Schänzli fanden am vergangenen Wochenende die regionalen Schweizermeisterschaften der Springreiter statt. In einem spannenden Stechen verwies Urs Hofer, Bösingen, mit Opale des Ruettes, am Ende Markus Heim, Berhardzell, auf Lartina, um knapp 2 Sekunden auf den Ehrenplatz. Die Bronzemedaille sicherte sich Aurélie Schaller Penven aus Presinge mit Revolte de Kergane.

Link zur Veranstaltung: http://www.schaenzli-basel.ch/frames/concours.php

 

Teilrevision Raumplanungsverordnung – Neuerungen für die Pferdehaltung

30. September 2013

Der Schweizerischen Verband für Pferdesport SVPS führt in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Nationalgestüt SNG am 30. Oktober 2013 um 18h in der Wagenremise des SVPS (Papiermühlestrasse 40 H, Bern) eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema durch. Deutsch/französisch (Simultanübersetzung), keine Anmeldung erforderlich, Unkostenbeitrag CHF 20.-.

 

Voltige: Neue Schweizer Meister

23. September 2013

Anlässlich der Schweizer Meisterschaften Voltige, welche vom 21.-22. September in Deitingen stattfanden, wurden Meistertitel in den verschiedenen Kategorien vergeben:  Senioren Gruppen : Biel I (Siegfried, Michael Heuer) 7.551. – Einzel Damen Senioren: Simone Jäiser (Luk, Rita Blieske) 8.253. – Einzel Herren Senioren: Cyril Michel (Cyrano Nilaya CH, Vanessa Steiger) 7.340. –Junioren Gruppen: Harlekin Junioren 1 (Pady de Jean Bel, Rita Blieske) 7.716. –Einzel Damen Junioren: Ramona Näf (Keep Cool, Monika Winkler-Bischofberger), 7.854. – Einzel Herren Junioren: Collin Michel (Kiwi II CH, Michael Heuer) 7.568.

Alle Resultate: http://www.voltige.ch/

 

Bronzemedaille für die Schweizer Junioren an den Europameisterschaften Concours Complet

16. September 2013

Hinter Irland und Frankreich sicherte sich das Schweizer CC-Junioren Team mit Alex Barrelet (Welcome Pearmain), Sophie Schiesser (Wanga v. Schlösslihof) und Teresa Stokar (Glenn Grant) den hervorragenden 3. Rang. Nebst diesem super Team-Resultat, belegte die Juniorin Teresa Stokar mit Glenn Grant in der Einzelwertung zudem den 5. Rang.

Ebenfalls sehr erfolgreich am Start war das Schweizer Team der Jungen Reiter mit Ben Vogg, Simone Scherrer, Davide Randone und Joelle Bruni: Sie holten sich im Teamwettbewerb den 4. Rang. Gold ging an die französische Equipe, vor Grossbritannien und Irland.

Alle Resultate der Europameisterschaften im Haras de Jardy (FRA) vom 12. -15. September: http://www.harasdejardy.com/index.php/horaires-europe2013

 

Dressur: Rundum erfolgreiches Wochenende für Marcela Krinke Susmelj in Wroclaw (POL)

16. September 2013

Marcela Krinke Susmelj und Smeyers Molberg konnten anlässlich des CDI im polnischen Wroclaw vom 13.-15. September 2013 sowohl den Grand Prix (69.766%) wie auch die Grand Prix Kür (71.9%) für sich entscheiden.

Mit Smeyers Lazander gewann Marcela ausserdem den Grand Prix Special (71.167%)!

Alle Resultate: http://www.cdiwroclaw.pl/wyniki.html

 

Springen: Sieg für Werner Muff am CSI4* in Donaueschingen, 12.-15. September 2013

16. September 2013

Auf Landthago kam der Schweizer Werner Muff als schnellster Starter über die Ziellinie des Stechens im Championat von Donaueschingen. Fehlerfrei überwand er mit dem zehnjährigen Wallach in 41,25 Sekunden den Parcours. Zweiter wurde der Brite Daniel Neilson auf Zigali (0/41,68), Dritter der Italiener Maria Luca Moneta mit Connery (0/42,04).

Zum ausführlichen Bericht
 

Springen: Sympathischer Auftritt von Steve Guerdat im „Sportpanorama“ vom 15.9. auf SRF 1

16. September 2013

Steve Guerdat zu Gast bei Jan Billeter im „Sportpanorama“ auf SRF 1 und porträtiert anlässlich des CSI5* von Lausanne.  Ab Minute 16 der Sendung.

Zum Video

 

Springen: 2. Rang für die Schweizer Equipe anlässlich des Nationenpreises des CSIO3* von Arezzo (ITA

11. September 2013

Die Schweizer Equipe mit Martina Meroni und Socrates II (8/0), Fanny Queloz und Celtic (0/4), Barbara Schnieper und Ragrusa H (4/4) sowie Claudia Gisler und Touchable (4/--) teilten sich den 2. Rang des Nationencups des CSIO*3 von Arezzo vom 5.- 8. September 2013, mit der punktgleichen französischen Equipe. Brasilien sicherte sich den ersten Rang.

Alle Resultate: http://eventcontent.hippoonline.de/836/836zeitplanENG.htm

 

Selektionen für die Europameisterschaften Fahren der Vierspänner vom 26. - 29. September 2013 HUN

11. September 2013
Nach dem letzten Selektionsturnier vom vergangenen Wochenende in Breda NL hat die Selektionskommission Fahren des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS folgende Fahrer für die Vierspänner-Europameisterschaften im ungarischen Izsák bei Kecskemét (HUN) nominiert:
- Werner Ulrich, Bäriswil (BE)
- Toni Stofer, Team Ufwind, Neuenkirch (LU)

Weitere Informationen (PDF)

 

Schweizer Meisterschaften Reining: Heimsieg für Annika Friesecke

9. September 2013

Anlässlich der Schweizer Meisterschaften Reining in Matzendorf vom 5.-8. September 2013, konnte Annika Friesecke mit ihrem 13-jährigen, athletischen Quarterhorse RS Mcjac Hglo denn Schweizer Meister Titel feiern. Das Paar begeisterte mit schier unglaublichen Sliding Stops das Publikum. Die Silbermedaille gewann Joseph Jr Pfaff mit Art of Peppy, Bronze holte sich Rahel Locher mit Boggies Zan Par Dee.


Bei den Junioren holte sich Stefanie Schäufele mit dem 15-jährigen Freiberger Coquin Gold vor Andrin Kälin, der sich mit den Pferden Jae Cute Little Boss sowie Cal Me Silver Jack die Silber- wie auch die Bronzemedaille holen konnte.

Alle Resultate: http://www.nrha.ch/

 

Springen: Erfolgreiches Wochenende für Steve Guerdat sowie Pius Schwizer

9. September 2013
Steve Guerdat und Nasa belegen hinter dem Belgier Pieter Devos den hervorragenden zweiten Platz im Grossen Preis des CSIO5* von Spruce Meadows Calgary (CAN) vom 4.-8. September. Zudem gewinnt Martin Fuchs das Six Barres über 195 Zentimeter!

Alle Resultate: http://www.sprucemeadows.com/
Video: Steve Guerdat & Nasa (Round 2)

Pius Schwizer wird auf Toulago Zweiter im GP des CSI3* Humlikon vom  hinter dem Niederländer Sjaak Sleiderink. Schweizermeister Beat Mändli wird auf Croesus Vierter.
Alle Resultate: http://www.csi-humlikon.ch/
 

Schweizer Meisterschaften Springen: Dritter Meistertitel für Beat Mändli

2. September 2013

Nach 1998 und 2004 kann der 43-jährige Beat Mändli mit dem neunjährigen Holsteiner-Hengst Croesus  in 2013 seinen dritten Meistertitel Elite feiern. Silber gewinnt Olympiasieger Steve Guerdat mit Clair II. Bronzemedaillegewinnerin wird überraschend Nadja Peter Steiner mit Celeste VI.

Bei den Jungen Reitern kann Martin Fuchs seinen Schweizermeister-Titel auf Arjo verteidigen und feierte damit in dieser Kategorie seinen dritten Erfolg in Serie vor Alessandra Bichsel mit Orlando de la Provillo. Bronze gewinnt Annina Züger mit Wervel.

Bei den Junioren entschieden zwei Stechen über den Titelgewinn. Die Barrage um Gold entscheidet die Genferin Laetitia Du Couëdic mit Elisa zu ihren Gunsten und verweist damit den Baselbieter Henri Sturzenegger mit Valadolid auf den Silberplatz. Die Bronzemedaille holt sich Adrienne Müller mit Ray Charles CH.

Pony-Schweizer Meisterin wird Victoria Rouvière mit Rohirrim Palija vor Joel Kurmann mit Madita III. Den Bronzeplatz belegt Stella Trümpi mit Tiara VI.

Die Schweizer Meisterschaften Springen fanden vom 29. August bis 1. September in Lugano statt.

Weitere Informationen

 

Marcela Krinke Susmelj verteidigt ihren Titel an den Schweizermeisterschaften Dressur

2. September 2013

Mit Smeyers Molberg verteidigt Marcel Krinke Susmelj ihren Schweizer Meister Titel Elite Dressur. Sie gewinnt nach dem Grand Prix auch die Grand Prix Kür souverän mit 76,80 % vor Elisabeth Eversfield-Koch (75.45 %), die sich mit Rokoko N (75.45 %) in Humlikon so stark zeigte wie noch nie. Bronze sicherte sich Gilles Ngovan mit Dream of Night Fluswiss CH mit 73,15 % Prozentpunkten.

Bei den Junioren zeigte die Bernerin Ramona Schmid eine tolle Kürprüfung mit Honeur und gewinnt mit 73,70 %. Dank der grossen Differenz aus der ersten Wertungsprüfung, die Naomi Winnewisser ganz klar für sich entschieden hatte, wird aber die 14-jährige aus Wattwil Schweizer Meisterin. Silber geht an die ebenfalls erst 14-jährige Ramona Schmid, Bronze sichert sich Caroline-Marie Scheufele aus Pragins mit Remmington Steel.

Bei den Jungen Reitern gewinnt die Titelverteidigerin Estelle Wettstein mit Friedrich der Grosse mit einem Gesamtscore von 214.054 Prozentpunkten aus allen drei Wertungsprüfungen. Zweite wird Andrina Suter mit Popcorn II (198,10 %) vor Céline Balmer mit Rosetti (194.785 %).
Pony-Schweizer Meisterin ist die 16-jährige Genferin Anastasia Huet mit Equestricons Day of Diva (217,354 %) vor Naomi Winnewisser mit Diamant NW (212.502 %) und Carlotta Rogerson mit Vincento Royal (194,296 %).

Die Schweizer Meisterschaften Dressur fanden vom 29. August bis 1. September in Humlikon statt.

Weitere Informationen

 

Resultate vom Wochenende: WM Fahren, EM Concours Complet und EM Reining

2. September 2013

An den Weltmeisterschaften Fahren der Zweispänner, welche vom 28. August bis am 1. September 2013 in Topolcianky stattfand, errang das Schweizer Team mit Lancelot Marx, Beat Schenk und Bruno Widmer den guten 8. Rang (319.10 Punkte) von 21 teilnehmenden Nationen. Ungarn sicherte sich Gold (260) vor Deutschland (272.90) und den Niederlande (298.10). In der Einzelwertung klassierte sich Beat Schenk als bester Schweizer mit 153.68 Punkten im 15. Rang. Weltmeister wurde Vilmos Lázár HUN (130.57) vor Sebastian Warneck GER (135.78) und Zoltán Lázár HUN (136.27).

Weitere Informationen

An den Europameisterschaften Concours Complet vom 29. August bis 1. September 2013 in Malmö, wurde die Schweizer Equipe durch den Ausfall von Felix Vogg mit Onfire, im Cross stark geschwächt. Die Equipe klassierte sich am Schluss mit 247.60 Punkten auf dem neunten und somit vorletzten Rang. Als einzige Schweizer Reiterin blieb Eveline Bodenmüller im Cross fehlerlos, musste aber 3.2 Punkte für Zeitüberschreitung in Kauf nehmen. Sie klassierte sich mit Jiva de la Brasserie CH im 17. Rang der Einzelwertung. 

Europameister in der Einzelwertung wurde Michael Jung GER mit Halunke FBW (32.60) vor Ingrid Klimke GER mit FRH Escada JS (39.40) und William Fox-Pitt GBR mit Chilli Morning (40.60). Die Team-Goldmedaille gewann Deutschland (112.20) vor Schweden (120.60) und Frankreich (135.40).

Weiter Informationen


An den Europameisterschaften Reining, welche vom 28. August bis am 1. September in Augsburg stattfanden, klassierte sich die Schweizer Equipe (604.5) im neunten und somit letzten Rang. Gold gewann Deutschland (659) vor Italien (655.5) und Österreich (655).

Weiter Informationen

 

Springen: 2. Rang für Jessy Putallaz am Grand Prix des CSI3* von Crans-Montana (VS)

27. August 2013
Am Grand Prix des CSI3* von Crans-Montana, welcher vom 1.-4. August 2013 stattfand, erreichten Jessy Putallaz und sein Pferd Ouessant de Perhet den 2. Rang. Damit sicherten sie sich gleichzeitig eine Wild-Card für den CHI Genf! Gewonnen wurde die Prüfung von Reynald Angot (FRA) mit Opera des Loges. Unter den ersten Zehn klassierten sich zudem folgende Schweizer Reiterinnen und Reiter: Janika Sprunger mit Aris CMS (4. Rang), Pius Schwizer mit Coolgirl (6. Rang) sowie Jane Richards Philips mit Quister de Guldenboom (7. Rang).

Weitere Informationen

 

FEI Endurance: SVPS besteht auf einer unabhängigen Expertenkommission

27. August 2013
Anlässlich eines Rundtischgesprächs mit der Fédération Equestre Internationale FEI wurde beschlossen, eine unabhängige Expertenkommission zur Aufarbeitung und Lösung der grossen Doping- und Tierschutzprobleme im Endurance-Sport zu bilden. Der Schweizerische Verband für Pferdesport SVPS ist jedoch mit dem Vorschlag der FEI zur Zusammensetzung dieser Kommission nicht einverstanden. Er besteht auf der Einsetzung von unabhängigen Fachleuten, die für den Endurance-Sport wirkliche Verbesserungsvorschläge entwickeln können.

Weitere Informationen (PDF)

 

Springen: 2. Rang für Martin Fuchs im Grand Prix des CSI3* von Verbier (VS)

27. August 2013
Martin Fuchs und sein Wallach PSG Future belegten im Grand Prix des CSI3* von Verbier, welcher vom 22.- 25. August 2013 stattfand, den hervorragenden 2. Rang. Der Sieg ging an Lucia Vizzini (ITA) mit Lora Piana Lismee Lancer. Unter den ersten Zehn klassierten sich zudem folgende Schweizer Reiterinnen und Reiter: Fanny Quéloz mit Celtic 13 (6. Rang), Frédérique Fabre Delbos mit Nirvana Basters (8. Rang) sowie Faye Schoch mit Nouvelle Europe Z (10. Rang).

Weitere Informationen

 

Keine Medaille, aber zwei Schweizer Springreiter unter den besten Acht des EM-Einzelfinals

24. August 2013
In einem hoch dramatischen Einzelfinal an den Europameisterschaften der Springreiter im dänischen Herning ging die Goldmedaille an den Franzosen Roger-Yves Bost. EM-Debütantin Janika Sprunger wurde als Beste im Schweizer Team Siebte, Steve Guerdat belegte Rang 8.

Weitere Informationen (PDF)

 

Marcela Krinke Susmelj verpasst den Einzug ins Kür-Finale der Dressur-EM nur ganz knapp

23. August 2013
Ein guter, fehlerfreier Ritt im Grand Prix Spécial brachte der Dressurreiterin Marcela Krinke Susmelj ein Ergebnis von 72,039 Prozentpunkten und den 18. Platz. Damit verpasst die Luzernerin den Einzug ins Kür-Finale vom Sonntag knapp.

Weitere Informationen (PDF)

 

Springreiter fallen auf Platz 5 zurück, die Dressur-Equipe sichert sich den 9. Rang

22. August 2013
In der knappen Entscheidung im EM-Nationenpreis blieben die benötigten fehlerfreien Ritte im Schweizer Team aus und die Equipe von Urs Grünig fiel vom zweiten auf den fünften Rang zurück. Die Dressur-Mannschaft erfüllte die Erwartungen und sicherte sich die angestrebte Top-Ten-Klassierung.

Weitere Informationen (PDF)

 

Springreiter auf dem 3. Zwischenrang nach der ersten EM-Wertungsprüfung

20. August 2013

Weitere Informationen (PDF)

 

Die Europameisterschaften 2013 Springen und Dressur im TV

20. August 2013

22. August, Eurosport 
13.00 bis 14.30 Uhr: 1.Umlauf Mannschaftsspringen
19.30 bis 21.00 Uhr: 2. Umlauf und Entscheidung 

24. August SFR 2 
13.05 bis 14.25 Uhr: EM Herning Springen Einzel
15.05 bis 16.45 Uhr: EM Herning Springen Einzel 

24. August, ARD 
15.03 bis 16.10 Uhr: EM Herning Springen Einzel Entscheidung (in Sportschau live) 

25. August, ZDF 
16.05 bis 16.30 Uhr: Dressur, Kürentscheidung Zusammenfassung (in Sport extra, beginnt ca. 15.25 Uhr) 

FEI-TV zeigt die Wettkämpfe ausserdem live im Internet.

 

Selektionen für die EM Concours Complet Junioren und Junge Reiter vom 12. bis 15. September 2013

13. August 2013
Die Selektionskommission Concours Complet des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS hat die Selektionen für die Europameisterschaften Junioren und Junge Reiter vorgenommen, welche vom 12. bis 15. September im Haras de Jardy (FRA) stattfinden.

Weitere Informationen (PDF)

 

UBS unterstützt Schweizer Dressur-Nachwuchs

12. August 2013
Die Disziplin Dressur vermeldete im Juli einen grossen Erfolg, indem sie UBS als Förderer für Nachwuchstalente gewinnen konnte. Ein wertvoller Förderungsbeitrag soll erfolgsorientierte Nachwuchstalente der Altersklassen Children, Pony, Junioren, Junge Reiter und U25 im Bereich Ausbildung und Talentselektion unterstützen.

Martin Walther, Leiter Disziplin Dressur SVPS, zeigt sich über die Unterstützung durch die UBS sehr er-freut: Der Beitrag bietet die Möglichkeit, den Schweizer Dressur-Nachwuchs zukünftig noch gezielter und systematischer zu entwickeln und auf internationalem Niveau Schritt zu halten. UBS erhält im Gegenzug die Möglichkeit, auf CDIO und internationalen Championaten der Nachwuchsreiter ihre Präsenz auf Be-kleidung und Schabracken anzubringen. Die Partnerschaft wurde zunächst auf eine Dauer von drei Jahren ausgelegt, es besteht aber die Option auf eine Weiterführung.

 

Selektionen für die Endurance-Europameisterschaften Elite vom 12.-15. September in Most (CZE)

6. August 2013

Die Selektionskommission Endurance (Distanzreiten) des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS hat die Selektionen für die Europameisterschaften Endurance-Elite vorgenommen, welche vom 12.-15. September im tschechischen Most ausgetragen werden.

Weitere Informationen (PDF)

 

Selektionen für die Weltmeisterschaften Fahren der Zweispänner vom 28. August – 01. September 2013

5. August 2013

Nach dem letzten Selektionsturnier vom vergangenen Wochenende in Riesenbeck GER hat die Selektionskommission Fahren des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS die Selektionen für die Zweispänner-Weltmeisterschaften im slowakischen Topolcianky vorgenommen.

Weitere Informationen (PDF)

 

EM Pony Arezzo (ITA): Zwei Schweizer Dressurreiterinnen im grossen Kür-Finale

29. Juli 2013

Schöner Erfolg für den Schweizer Dressur-Nachwuchs an der Pony-EM in Arezzo (ITA). Für den Kür-Final qualifiziert, konnten sich Naomi Winnewisser auf Diamant NW mit 72,8 % auf Rang 11 sowie Anastasia Huet auf E.Day of Diva mit 71,4 % auf Rang 13 klassieren. Europameisterin wurde die Britin Phoebe Peters auf SL Lucci. Dieses Paar gewann überragend mit 84 Prozentpunkten und stellte damit einen neuen Weltrekord auf!

Alle Resultate der Pony EM (Dressur, Springen, CC) von Arezzo

 

Springen: 2. Rang für Arthur da Silva im Grand-Prix des CSI3* von Ascona (SUI)

29. Juli 2013
Arthur da Silva erreichte mit seinem Hengst Luis Della Caccia den 2. Rang im Grand Prix anlässlich des CSI3* welcher vom 25.-28. Juli 2013 in Ascona stattgefunden hat. Den Sieg in dieser Prüfung holte sich Taizo Sugitani (JPN) mit Avenzio 3. Desweiteren haben sich in den ersten 10 Rängen dieser Prüfung folgende Schweizer Reiter klassiert: Pius Schwizer mit Ulysse X (7. Rang), Steve Guerdat mit Zanzibar (8. Rang) sowie Clint Sulmoni mit Ugano les Hauts (9. Rang).

Weitere Informationen

 

Selektion für die Europameisterschaften Concours Complet Elite

26. Juli 2013
Die Selektionskommission Concours Complet des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS hat die Selektionen für die Europameisterschaften Elite vorgenommen, die vom 29. August bis 1. September im schwedischen Malmö stattfinden.

Weitere Informationen (PDF)

 

Round Table Endurance: SVPS beharrt auf der Umsetzung von Sofortmassnahmen

24. Juli 2013
Auf Einladung der Fédération Equestre Internationale FEI wurden heute Mittwoch am FEI-Hauptsitz in Lausanne die vom Schweizerischen Verband für Pferdesport SVPS kritisierten Zustände im internationalen Endurance Sport diskutiert. Im Rahmen dieses Round-Table-Gesprächs ist unter anderem die Einsetzung einer Expertenkommission zur Aufarbeitung der Vorkommnisse im Endurance-Sport beschlossen worden. Der SVPS begrüsst den erarbeiteten Aktionsplan, der als eine der wichtigsten Massnahmen die strikte Einhaltung der Reglemente vorsieht.

Weitere Informationen (PDF)

 

Sehr gute Leistung der Schweizer Springreiter in der Einzelwertung an den Nachwuchs-EM

22. Juli 2013

Silbermedaille für Martin Fuchs bei den Jungen Reitern sowie für Isabelle Staehuber bei den Children anlässlich der Finals in der Einzelwertung der Nachwuchs-EM von Vejer de la Frontera (ESP). Martin Fuchs belegte mit 7.22. Punkten den zweiten Rang hinter Frank Schuttert (NED), welcher sich mit 5.56 Punkten den Europameistertitel holte.

Bei den Children holte sich Isabelle Straehuber bei Ihrer Première an einer Europameisterschaft und nach einer super Leistung die Silbermedaille. Sie ritt die schnellste Zeit, hatte aber im Stechen einen Stangenfehler zu verbuchen. 

Weitere Informationen

 

3. Rang für Marcel Kinke-Susmelj im Grand Prix Special am CDI4* in Perl-Borg (GER)

22. Juli 2013
Marcela Krinke Susmeli erreichte mit ihrem 12 Jahren alten Wallach (Smeyers Molberg) den 3. Rang (72.708%) im Grand-Prix Special, anlässlich des CDI4*, der vom 17.-21. Juli 2013 in Perl-Bourg stattfand.

Weitere Informationen

 

Gold für die Jungen Reiter, Gold für die Junioren und Rang 4 für die Children

19. Juli 2013
Sensationeller Tag für die jungen Schweizer Springreiterinnen und Springreiter bei den Nachwuchs-Europameisterschaften im spanischen Vejer de la Frontera: Sowohl das Team der Jungen Reiter als auch das Team der Junioren gewinnt die Goldmedaille und darf sich als Europameister feiern lassen. Das Children-Team verpasste im Stechen nur knapp eine Medaille und beendete die EM auf Rang 4.

Weitere Informationen (PDF)

 

Selektionen Europameisterschaften Dressur und Springen in Herning (DEN)

17. Juli 2013
Die Selektionskommissionen Dressur und Springen des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport (SVPS) haben die Selektionen für die Europameisterschaften der Elite vorgenommen, die vom 20. bis 25. August in Herning (DEN) ausgetragen werden.

Weitere Informationen (PDF)

 

Selektionen für die EM Reining Elite

9. Juli 2013
Die Selektionskommission Reining des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS hat die Selektion für die Reining-Europameisterschaft der Elite vorgenommen.
Die Elite-Reiter bestreiten ihren Wettkampf im deutschen Augsburg, anlässlich der „Americana“ vom 28. August bis 1. September.

Weitere Informationen (PDF)

 

Selektionen Europameisterschaften Voltige Elite und Junioren

9. Juli 2013
Die Selektionskommission Voltige des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS hat die definitiven Selektionen für die Europameisterschaften Elite und Junioren, welche vom 30. Juli bis am 4. August im Pferdesportpark Magna Racino in Ebreichsdorf (AUT) stattfinden, vorgenommen.

Weitere Informationen (PDF)

 

Porträt Janika Sprunger im SRF Sportpanorama

9. Juli 2013

Porträt Janika Sprunger im SRF Sportpanorama am Sonntag 7. Juli 2013.

Weitere Informationen

 

Erfolgreiche Schweizer Fahrsportler am CAI Lipica (SLO) vom 04.-07. Juli

8. Juli 2013
1. Rang für Beat Schenk in der Kategorie Zweispänner Pferd sowie ein 4. Rang für Marx Lancelot und 6. Rang für Daniel Wüthrich.

Weitere Informationen

 

Sieg für Christina Liebherr im Grand-Prix am CSI4* in Mons (BEL)

8. Juli 2013
Schöner Erfolg für Christina Liebherr mit L.B. Callas Sitte Z in Grand-Prix am CSI4* in Mons (BEL).

Weitere Informationen

 

Demission im Leitungsteam Dressur

5. Juli 2013
Das langjährige Mitglied des Leitungsteams Dressur, Prof. Dr. med. vet. Anton Fürst, hat angekündigt, von seinem Amt als Disziplintierarzt zurückzutreten.

Weitere Informationen (PDF)

 

Junge Reiter, Junioren, Children und Pony für die EM Springen selektioniert

3. Juli 2013

Die Selektionskommission Springen des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS hat die Selektionen für die Europameisterschaften vorgenommen.

Die Schweizer Nachwuchstalente in den Altersklassen Junge Reiter, Junioren und Children bestreiten ihre Wettkämpfe vom 16.-21. Juli in Vejer de la Frontera, Spanien. Die Europameisterschaften der Pony finden vom 23.-28. Juli im italienischen Arezzo statt.

Weitere Informationen (PDF)

 

2. Rang für Janika Sprunger im Rolex Grand-Prix am CSIO Aachen 5* (GER)

1. Juli 2013

Janika Sprunger erreicht mit Palloubet d’Halong den hervorragenden 2. Rang des Rolex Grand Prix am CSIO Aachen. Steve Guerdat klassiert sich mit Nino des Buissonets auf dem 5. Rang. Sieger der Prüfung wird Nick Skelton mit Big Star.

Weitere Informationen

 

Erfolgreiche Schweizer Fahrsportler am CAI Altenfelden (AUT) vom 20.-23. Juni

1. Juli 2013

1. Rang für Cedric Scherrer in der Kategorie Einspänner Pony  sowie ein 2. Rang in der Kategorie Vierspänner Pony für Yannik Scherrer. Michaël Barbey holte sich  in der Kategorie Einspänner Pferd den 1. Rang.

Weitere Informationen

 

Selektion für die EM Concours Complet Pony

26. Juni 2013

Die Selektionskommission Concours Complet des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS hat die Selektionen für die Europameisterschaften Pony vorgenommen, die vom 23.-28. Juli im italienischen Arezzo stattfinden.

Weitere Informationen (PDF)

 

Stellungnahme des SVPS zu den Ausführungsbestimmungen der Agrarpolitik 2014-2017

25. Juni 2013

Nachfolgend finden Sie die Stellungnahme des SVPS zur neuen Verordnung über Direktzahlungen im Rahmen der AP 14-17.
Download INFO (PDF)

 

Kür-Sieg für Celine van Till beim CPEDI in Italien

24. Juni 2013

CPEDI3* Somma Lombardo (ITA) vom 20. Juni – 23. Juni 2013

Schöner Erfolg für die Para-Equestrian Dressurreiterin Celine van Till beim Dreisterne-CPEDI im italienischen Somma Lombardo. Im Sattel ihrer Stute Amanta gewann die Westschweizerin im Grade II die Kür mit 74,833 Prozentpunkten. Zuvor belegte sie im Team Test und im Individual Test des Grade II jeweils den zweiten Rang mit 67,451 resp. 67,619 Prozentpunkten.

 

 

Gute Schweizer Ergebnisse am CEI in Dillingen (GER)

24. Juni 2013

CEI2* Dillingen (GER) vom 21. Juni – 23. Juni 2013

Bei der internationalen Endurance-Veranstaltung im schwäbischen Dillingen verzeichneten Schweizer Teilnehmer gute Ergebnisse. Im Rennen über 120 Kilometer belegten Lea Gabriel mit Utah Lion in einer Zeit von 6:01:15 Stunden den fünften Rang vor Susanne Mettler mit Koheilan Ziccer (6:04:51). Der siebte Rang ging an Hansjörg Bendiner mit Diamska de Fignols (6:04:53). Im Rennen über 80 Kilometer wurde Ralph Dürler mit Scala du Fausset in 04:16 Stunden den 4. Rang.

 

 

CDI-Siege für Pony- und Juniorenreiterinnen in Arezzo (ITA)

24. Juni 2013

CDI3*/J/YR Arezzo (ITA) vom 21. Juni – 23. Juni 2013

Erfolgreiches Wochenende für den Schweizer Dressurnachwuchs. Beim Nachwuchs-CDI in Arezzo siegten Schweizerinnen sowohl in der Kategorie Pony wie auch bei den Junioren. „Die Starterfelder waren nicht sehr gross, aber die Mädchen ritten wirklich sehr gut“, freute sich die Nachwuchsverantwortliche Heidi Bemelmans. Im Team Test Pony sowie im Individual Test Pony siegte Anastasia Huet mit Equestricons Day of Diva mit 70,5 % resp. 75.5 %, der fünfte Rang ging in beiden Prüfungen an Naomi Winnewisser mit Diamant NW, der 7. Rang an Elena Krattiger mit Brouwershavens Joost. In der Kür siegte wiederum Anastasie Huet (78,1 %), Naomi Winnewisser wurde Vierte und Elena Krattiger Fünfte. Im Team Test der Junioren siegte Ramona Schmid mit Honeur (69,6) vor Estelle Wettstein mit Romocantin (68,7 %), Sharon Höltschi wurde mit Conteur’s Charmeuer Fünfte (63,3 %). Im Individual Test Junioren siegte Estelle Wettstein (71,3 %) vor Ramona Schmid, Fünfte wurde wiederum Sharon Höltschi. In der Kür war dann das Podest ganz durch die Schweizerinnen belegt: Estelle Wettstein siegte mit 73,3 % vor Sharon Höltschi (65,4 %) und Ramona Schmid (65,0 %). Bei den Jungen Reitern sorgte Andrina Suter mit Popcorn und Callisto für gute Rangierungen, in der Kür wurde sie mit Popcorn und 66,2 % Zweite. Im Grand Prix de CDI klassierte sich Philine von Bremen mit Artemis auf dem 5. Rang (63,2 %), im Grand Prix Special steigerte sie sich und belegte Rang 2 (65,5%).

 

 

Sieg und Rang 5 für Senioren-Teams in Deutschland

24. Juni 2013

CSI-V-A Pforzheim (GER) vom 21. Juni – 23. Juni 2013

Beim CSI-V-A in Pforzheim siegte die Mannschaft mit Hans-Peter Rub/Stargate (0/0), Marlies Hüser/Celano v. Aarhof CH (4/0), Yasmin Wüest/Carlos vom Berghof CH (0/0) und Astrid Ryf / Herzbueb CH (0/-) souverän ohne Fehler im Mannschaftsspringen der kleinen Tour vor dem Team Schweiz 2 mit Gerda Fürling/Quebecca CH, (0/4), Hans Bürgisser/Pandra CH (8/0), Evelyn Weisser/Caratschi (4/8) und Urs Hächler/Beloperone (0/0) mit 8 Strafpunkten. Der 3. Rang ging an Frankreich vor Bulgarien. In der Grossen Tour siegte Frankreich vor Deutschland, die Schweiz mit August Fuchs/Ulanda (8/8), Yasmin Wüest/Tamela (8/0), Jakob Röthlisberger/Imanella (0/4)) und Annemarie Hächler/Dollar Sue (0/ret-) belegte den 5. Rang.

 

 

Rang 4 für Voltigierer beim Nationenpreis in Aachen

24. Juni 2013

CSIO Aaachen 5* (GER) vom 21. Juni – 30. Juni 2013

Beim Nationenpreis der Voltigierer belegten die Schweizer den guten vierten Rang. Der Sieg ging an Deutschland 1 (25,825 Punkte) vor Deutschland 2 (24,924) und Frankreich (24,184). Für die Schweiz waren Pascale Wagner (7,786), Lukas Heppler (7,903) und das Team Harlekin I (8,067) am Start.

 

 

Springreiter behalten Führung in der Nationenpreis-Wertung

22. Juni 2013

CSIO5* Rotterdam (NED) vom 19. Juni – 23. Juni 2013

Die Schweizer Springreiter Equipe belegte im vierten Nationenpreis der Europa Division 1 in Rotterdam den fünften Platz. Nach den zweiten Plätzen in La Baule (FRAU) und St. Gallen behält die Schweiz damit die Führung in der Nationenpreis-Wertung und liegt damit in bester Ausgangslage für die Finalqualifikation. In Rotterdam war es Janika Sprunger mit Palloubet d’Halong (0/0), die der Schweiz mit einem von nur drei Doppelnullern in diesem Nationenpreis den fünften Rang sicherte. Mit der Baselbieterin in der Mannschaft ritten Pius Schwizer mit Picsou du Chene (9/9), Alexandra Fricker / Albführens Paille (4/8) und Olympiasieger Steve Guerdat mit Nino des Buissonnets (1/9). Der Grosse Preis wurde vom Deutschen Philipp Weishaupt mit Monte Bellini gewonnen, als bester Schweizer klassierte sich Steve Guerdat mit Carpalo nach einem Abwurf im Initialparcours auf Rang 16.

 

 

Selektionen für die Endurance-Weltmeisterschaften der Junioren und Jungen Reiter

20. Juni 2013

Die Selektionskommission Endurance (Distanzreiten) des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS hat die Selektionen für die Weltmeisterschaften der Junioren und Jungen Reiter vorgenommen, welche am 27. Juli 2013 im französischen Tarbes ausgetragen werden.
Download INFO (PDF)

 

Gute Klassierungen für die Nachwuchsspringreiter in Hagen

17. Juni 2013

CSIO CH/Y/JR Hagen (GER) vom 14. Juni – 16. Juni 2013

Beim Nachwuchsturnier Future Champions im deutschen Hagen, das als „Aachen der Jugend“ gilt, glänzten die Schweizer Nachwuchsspringreiter mit soliden Leistungen. Im Nationenpreis der Children belegte die von Cornelia Notz betreute Equipe mit Waimea Hellstern/Zuidam (0/15), Merel Ott/Castella (4/4), Isabell Strähuber/Guayana (4/4) und Vanessa-Joy Nägele/Curitibia (5/5) den guten 5. Rang. Im Grossen Preis der Children klassierte sich Merel Ott mit Castella nach einem Abwurf im Stechen als bester Schweizerin auf Rang 14. Die von Albert Lischer begleitete Junioren-Mannschaft mit Estelle Wettstein/Cora (0/6), Laetitia Du Couedic/Elisa (4/0), Simone Buhofer/Wimona (4/-), Fiona Meier/Pleiade Heutiere (0/1) belegte den guten vierten Rang. Im Grossen Preis der Junioren sprang Estelle Wettstein mit Benita als beste Schweizerin auf Rang 7. Auch bei den Jungen Reitern, deren Nationenpreis in einem spannenden Stechen entschieden werden musste, belegte das Team von Albert Lischer Rang 4. Für die Schweizer Equipe ritten Chanal Müller/U Tabasca (0/0/4), Emilie Stampfli/ Alessa Z (4/0), Alessandra Bichsel / Orlando de la Provillo (0/4) und Aurélie Wettstein / Belissima (4/-/-). Im Grossen Preis der Jungen Reiter klassierte sich Chantal Müller mit U Tabasca als beste Schweizerin auf dem guten 7. Rang.

 

 

Rang 6 für die Springreiter Equipe in Polen

17. Juni 2013

CSIO3* Sopot (POL) vom 14. Juni – 16. Juni 2013

In der zwölften Runde des Furusiyya FEI Nations Cup im Springreiten belegte die Schweizer Mannschaft mit Paul Freimüller / Biness van Overis (0/8), Niklaus Schurtenberger / Davidoff v. Schlösslihof CH (8/16), Melanie Freimüller / Uppie de Lis (4/8) und Beat Mändli / Croesus (5/-) mit 41 Strafpunkten den 6. Rang unter 13 teilnehmenden Mannschaften. Der Sieg ging an die Mannschaft aus Schweden, die nach den beiden Durchgängen ein Total von 8 Strafpunkten aufwies. Zweiter wurden die Belgier mit 13 Strafpunkten vor Ungarn mit 14 Strafpunkten.

 

 

Schweizer Springreiter in Lissabon nicht in der zweiten Runde

10. Juni 2013

CSIO3* Lissabon (POR) vom 6. Juni – 9. Juni 2013

Der Sieg in der zehnten Etappe des Furusiyya FEI Nations Cup in der Europa Division 2 ging mit grossem Vorsprung an das Team aus Belgien mit 4 Strafpunkten vor Grossbritannien (22) und Brasilien (24). Die Schweizer Mannschaft mit Romain Duguet/Le Prestige St. Lois (12), Nadine Traber /Ramses de Virton (elim.), Martin Fuchs / PSG Future (8) und Nadja Peter Steiner / Celeste (0) schaffte es nicht in den zweiten Durchgang und belegte Rang 9. Im Grossen Preis von Lissabon siegte der Ire Niall Talbot mit Nicos de la Cence. Romain Duguet blieb mit Le Prestige St. Lois in beiden Runden fehlerfrei und belegte Rang 3.

 

 

Tamara Acklin ist B3-Schweizer Meisterin

10. Juni 2013

CC Bülach/ZH vom 8. Juni – 9. Juni 2013

Bei den erstmals ausgetragenen B3-Schweizer-Meisterschaften auf dem Rheinsberghof in Bülach ZH siegte Tamara Acklin, Schleitheim , für den OKV mit Kontiki CH (52.19 Punkte) vor den beiden PNW-Mitgliedern Salome Lüdi, Biel-Benken, mit Centourio CH vor Sandra Leonhardt-Raith, Biel-Benken, mit Penza de Chantemerle.

 

 

Selektionen für die EM Dressur der Junioren, der Jungen Reiter sowie der Ponys

8. Juni 2013

Die Selektionskommission Dressur des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS hat die Selektionen für die Dressur-Europameisterschaften der Junioren, der Jun-gen Reiter und der Ponys vorgenommen.
Download INFO (PDF)

 

Philine von Bremen Grand-Prix-Fünfte in Compiègne

3. Juni 2013

CDI3* Compiègne (FRA) vom 30. Mai – 2. Juni 2013

Die junge Reiterin Philine von Bremen und ihr ehemaliges britisches Olympiapferd Artemis finden immer besser zusammen: Im Grand Prix der grossen Tour beim Dreisterne-CDi im nordfranzösischen Compiègne belegte das Paar mit 68,447 Prozentpunkten den 5. Rang. Gewonnen wurde die Prüfung vom Carl Hester (GBR) mit Dances with Wolves (73.532).

 

 

CC-Nationenpreis in Polen abgebrochen

2. Juni 2013

CCIO Strzegom (POL) vom 30. Mai – 2. Juni 2013

Auch in Polen regnete es seit Tagen in Stömen, was die Organisatoren der internationalen CC-Veranstaltung in Strzegom veranlasste, die Geländeprüfungen ab Samstag zu streichen, darunter auch die Nationenpreis-Prüfung. Nach der Dressur des CICO3* hatte die deutsche Mannschaft vor Holland und Polen in Führung gelegen. Die Schweiz mit Felix Vogg/Onfire (56,10), Jasmin Gambirasio/Thats It (56,70) und Jennifer Eicher/Garschino (57,60) belegte Rang 4. In der CIC1*, die noch vollständig ausgetragen werden konnte, belegte Felix Vogg mit Glenn Grant den 2. Rang, Joëlle Bruni wurde mit Quadum Elfte.

 

 

CSIO Schweiz abgebrochen: SVPS steht hinter dem Entscheid der Organisatoren

1. Juni 2013
Die Organisatoren des CSIO Schweiz in St. Gallern haben nach intensiven Gesprächen mit den Reitern und Teamchefs am Samstagmorgen entschieden die Veranstaltung definitiv abzubrechen. Die schweren Regenfälle der vergangenen Tage haben den Boden im Stadion Gründenmoos derart stark strapaziert, dass die Regularität des Sports nicht mehr gegeben und die Gesundheit der Pferde gefährdet gewesen wäre. Der Entscheid des OK-Teams mit Nayla Stössel an der Spitze wird von den Sponsoren und Partnern mitgetragen – ebenso vom Schweizerischen Verband für Pferdesport. „Wir bedauern den Abbruch des CSIO Schweiz, unterstützen aber diesen Entscheid, der von den Organisatoren sicher viel Mut erfordert hat“, erklärt SVPS-Präsident Charles F. Trolliet. „Das Pferd, seine Gesundheit und sein Wohlergehen stehen im Zentrum der Aktivitäten des SVPS und wir begrüssen es sehr, dass sich auch die Veranstalter des CSIO Schweiz zu diesen Werten bekennen.“

 

 

Schweizer Zweite am CSIO Schweiz in St. Gallen

1. Juni 2013

CSIO St. Gallen (SUI) vom 30. Mai – 2. Juni 2013

Grossbritannien gewann den verkürzten Nationenpreis am CSIO Schweiz in St. Gallen. Die Schweizer Equipe von Urs Grünig holte sich zum dritten Mal hintereinander Rang 2 am Heim-CSIO, der in diesem Jahr stark unter dem schlechten Wetter litt. Die Equipe mit Pius Schwizer /Picsou du Chêne (0), Paul Estermann/Castlefield Eclipse (4), Janika Sprunger/Uptown Boy (9) und Steve Guerdat mit Nasa (4) führte nach der ersten Runde mit einem Total von acht Zählern punktgleich mit Grossbritannien, Belgien und Irland. Da der Boden im Verlauf der Prüfung immer schlechter geworden war, strich die Jury auf Verlangen der Equipenchefs den zweiten Umgang. Der Sieg im dritten Nationenpreis der Saison in der Europa Division 1 entschied ein Stechen zwischen je einem Reiter der vier führenden Teams. Steve Guerdat mit Nasa blieb fehlerfrei und musste sich aber um 56 Hundertstelsekunden der Britin Laura Renwick mit Oz de Breve geschlagen geben. Belgien belegte Rang 3 vor Irland. Da es in der Nacht auf Samstag stark weiterregnete wurde der CSIO Schweiz mit Rücksicht auf die Gesundheit und das Wohl der Pferde abgebrochen. Eine Entscheidung, die vom OK um die neue OK-Präsidentin Nayla Stössel, viel Mut brauchte, aber sowohl von den Sponsoren, Partnern wie auch dem SVPS mitgetragen und unterstützt wurde.

 

 

Der SVPS bezieht klare Position zu Missständen im internationalen Endurance-Sport

27. Mai 2013

Der Schweizerische Verband für Pferdesport (SVPS) hat gegenüber der Fédération Equestre Internationale (FEI) seine Unzufriedenheit über gravierende Missstände in Bezug auf Tierschutz und Ungleichbehandlung von Athleten an internationalen Endurance-Wettkämpfen klar zum Ausdruck gebracht. Er erwartet nun von der FEI konkrete Lösungsvorschläge sowie einen unverzüglichen Aktionsplan.
Download INFO (PDF)

 

Doppelsieg für Marcela Krinke Susmelj in Lipica

27. Mai 2013

CDI*** Lipica (SLO) vom 23. – 26. Mai 2013

Die Luzernerin Marcela Krinke Susmelj entschied mit ihrem Spitzenpferd smeyers Molberg im slowenischen Lipica sowohl den Grand Prix (mit 71,021 % Prozentpunkten) als auch den Grand Prix Spécial (mit 71,771 %) im Rahmen der CDI-Dreistern-Tour für sich. Mit ihrem zweiten Grand-Prix-Pferd smeyers Lazander belegte sie im Rahmen der CDI-W-Tour den vierten Rang (mit 67,447 %) im Grand Prix, der Qualifikation für die Weltcup-Qualifikation. In der Kür belegte das Paar mit 70.800 % ebenfalls den vierten Rang und sammelte damit die ersten Weltcup-Punkte der neuen Saison. Den guten fünften Rang belegte Caroline Häcki mit Rigoletto Royal CH (mit 67,975 %).

 

 

Nachwuchs-Springreiter mit guten Ergebnissen in Deauville

27. Mai 2013

CSIO Espoirs Deauville (FRA) vom 23. – 26. Mai 2013

Bein grossen Nachwuchsspringturnier im französischen Seebad Deauville zeigten die Schweizer Children, Junioren und Junge Reiter gute Leistungen. Im Children-Nationenpreis ritt die von Cornelia Notz betreute Equipe mit Waimea Hellstern/Zuidam (0/0), Matias Larocca / Lynx du Reverdy (0/4), Kay Noah Melliger/Kassablanca (4/8) und Elin Ott/Lorina V CH mit einem Total von 12 Fehlerpunkten auf den 5. Rang. Die Junioren-Equipe mit Bryan Balsiger/Nohjy (0/0), Simone Buhofer/Wimona II (0/8), Emilie Paillot/Mistinguete (5/4) sowie Larissa Notz/Guidarc (5/12) auf den 6. Rang. Den 4. Rang erzielt die Junge-Reiter-Mannschaft mit Ken Balsiger/Uccello V (13/8), Alessandra Bichsel/Orlando de la Provillo (4/4), Flaminia Straumann/Cousteau (6/14) und Chantal Müller/U Tabasca (4/4). Im Grand Prix der Children erzielte die Lichtensteinerin Vanessa-Joy Nägele mit Curitiba B den 6. Rang. Im Grand Prix der Junioren wurde Simone Buhofer mit Wimona II ausgezeichnete Zweite, den Sieg im Stechen verpasste sie nur ganz knapp. Beste Schweizerin bei den Jungen Reitern war Chantal Müller, die mit U Tabasca dank dem schnellsten Vierfehlerritt im Normalparcours Dritte wurde.

 

 

Rang 2 für Schweizer Endurance Team beim CEIO in Compiègne

27. Mai 2013

CEIO*** Compiègne (FRA) vom 24. – 26. Mai 2013

Beim Dreisterne-CEIO im französischen Compiegne belegte die Schweizer Mannschaft mit Patricia Schilliger/Kasandra II CH und Sonja Fritischi/Okkarina d’Alsace den zweiten Rang hinter Frankreich und vor dem Oman, Bahrein und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Für die Schweiz hatten auch Peter Bechter mit Sharimo CH und Bettina von Ballmoos mit Ivanhoes Debutante das Rennen über 160 km angetreten, aber nicht beendet.

 

 

Athena Costantini ist Schweizer Meisterin in der Endurance

26. Mai 2013

CEN/CEI** Eiken (SUI) vom 24. – 26. Mai 2013

Bei den Schweizer Meisterschaften Endurance in Eiken, die vom OK Distanzritt Fricktal in Zusammenarbeit mit Swiss Endurance im Rahmen eines CEI/CEN** durchgeführt wurde, ging Athena Costantini mit ihrer 12-jährigen Vollblut-Araberstute Juliette als Siegerin hervor. Die Tessinerin aus Balerna, einem Vorort von Chiasso, holte sich in der Zeit von 7:54:27 Stunden ihren ersten nationalen Titel. Die Silbermedaille ging an Sonja Bobsin aus Bettenwiesen TG mit Quador du Fonpeyro (7:54:28), Bronze an Tanja Borer aus Waldstatt AR mit Faraon ibn Moghar CH (07:54:29).

 

 

7. Rang für Springreiter Equipe in Rom

25. Mai 2013

CSIO Rom (ITA) vom 23. – 26. Mai 2013

Der zweite Nationenpreis der Europa Division I der Furusiyya FEI Nations Cup Serie wurde auf der Piazza die Siena in Rom ausgetragen und erst in einem Stechen entschieden: Die Ukraine siegte dabei vor Deutschland. Der dritte Rang ging an Frankreicht. Die Schweizer Mannschaft mit Christina Liebherr/L.B. Callas Sitte Z (4/8), Alexandra Fricker/Albführens Paille (8/8), Jane Richard Philips/Upanisad di San Patrignano (8/20) und Pius Schwizer/Picsouc de Chêne (4/5) lag nach dem ersten Umgang noch auf dem fünften Rang, musste sich danach aber noch von Italien und Schweden überholen lassen. Für die Schweiz zählt dieser Nationenpreis nicht für Finalqualifikation.

 

 

Schweizer Springreiter wurden Achte in Kopenhagen

25. Mai 2013

CSIO Kopenhagen (DEN) vom 23. – 26. Mai 2013

Beim Dreistern-CSIO in der dänischen Haupstadt ging der Nationenpreis in zur Europa Divison 2 der Furusiyya FEI Nations Cup Serie an die Mannschaft aus Holland (4 Strafpunkte) vor Frankreich (12) und Gastgeber Dänemark (16). Die von Heidi Hauri betreute Schweizer Equipe mit Roland Grimm/Even to Heaven (8/8), Emilie Stampfli/Alessa Z (8/12), Evelyne Bussmann/Oceane de la Taille CH (4/0) und Fabro Crotta/Rubina VIII (1/8) belegte den 8. Rang unter insgesamt 13. Team.

 

 

Der SVPS wird als erster europäischer Pferdesportverband Partner von JustWorld

22. Mai 2013

«Wir freuen uns, als erster europäischer Pferdesportverband die Arbeit von JustWorld International unterstützen zu dürfen», sagte SVPS-Präsident Charles F. Trolliet anlässlich der heutigen Pressekonferenz des CSIO Schweiz in St. Gallen, an welcher die neue Partnerschaft zwischen dem Schweizerischen Verband für Pferdesport SVPS und der Hilfsorganisation JustWorld International bekannt gegeben wurde.
Download INFO (PDF)

 

Pony-Dressurreiter belegen vierten Rang im Nationenpreis

21. Mai 2013

CDIO Moorsele (BEL) vom 16. – 19. Mai 2013

Im stark besetzten Pony-Nationenpreis im belgischen Moorsele belegten die Schweizer Dressurreiterinnen den ausgezeichneten vierten Rang. „Die Kinder sind wirklich sehr gut geritten“, freute sich die Nachwuchsverantwortliche Heidi Bemelmans. Für die Equipe ritten Anastasia Huet/Equestricons Day of Diva (70.76 %), Naomi Winnewisser/Diamant NW (67,56), Elena Krattiger/Tiesto (64,65) und Carlotta Rogerson/Vincento Royal (63,46). Der Sieg ging an die Equipe aus den Niederlanden, vor Belgien und Dänemark. In der Pony-Individual-Prüfung konnte Anastasia Huet mit Equestricons Day of Diva mit 72,72 % den dritten Rang belegetn. Im Pony Freestyle wurde Naomi Winnewisser auf Diamant NW mit 70,16 % Vierte, Anastasia Huet belegte mit 70,08 % den fünften Rang. Ausserdem konnten sich bei den Junioren und den Jungen Reitern Ramona Schmid mit Honneur VIII und World Challenge sowie Andrina Suter mit Popcorn II für den Freestyle-Test qualifizieren.

 

 

Erfolgreiche Junioren- und Pony-Springreiter

21. Mai 2013

CSIO Lamprechtshausen (AUT) vom 16. – 19. Mai 2013

Beim grossen Nachwuchs-Nationenpreisturnier vom vergangenen Wochenende im österreichischen Lamprechtshausen sorgte der Schweizer Springreiter-Nachwuchs für einige ausgezeichnete Resultate. Bei den Junioren siegte die von Willi Melliger betreute Mannschaft im Nationenpreis. Die Mannschaft mit Fiona Meier/Pleiade Heutiere (0/4), Salome di Gallo/Walterstown Clover (8/0), Henri Sturzenegger/Valadolid (0/0) und Michael Baumgartner/Rana des Hayettes (8/4) gewann mit einem Total von 12 Punkten vor den Mannschaften aus Polen und Ungarn (je 16 Strafpunkte). Das von Doris Muff betreute Pony-Team verpasste einen Podestplatz nur ganz knapp. Die Equipe mit Thomas Nussbaumer/Clogherboy Mirah (8/0), Salome Etter/Milford de Grangues (12/4), Stella Trümpi/Tiara (5/0) und Edouard Schmitz/Roughan Sparrow /4/8) belegte mit 21 Strafpunkten den 4. Rang hinter den überlegenen Niederlanden (1 Strafpunkt), Belgien (14) und Österreich (19). Auch in den Grossen Preisen gab es TopTen-Klassierungen: Bei den Junioren verpasste Fiona Meier mit Pleiade Heutiere das Stechen wegen einem Zeitfehler und klassierte sich auf Rang 7. Bei den Pony-Reitern wurde Edouard Schmitz mit Roughan Sparrow nach einem Abwurf im Stechen Sechster.

 

 

Vierter Rang für die Schweiz bei der Nationenpreis-Premiere in der Dressur

18. Mai 2013

CDIO Vidauban (FRA) vom 17. – 19. Mai 2013

Zum ersten Mal wird in dieser Saison auch in der Dressur eine FEI-Nationenpreisserie durchgeführt. Beim Auftakt im französischen Vidauban war auch eine Schweizer Equipe am Start und sie verpasste einen Podestplatz um nicht einmal drei Punkte. Die Mannschaft mit Hans Staub/Warbeau (67,277 Prozentpunkte), Melanie Hofmann/GB Cazzago CH (65,064), Elisabeth Eversfield-Koch/Rokoko N (63, 617) und Gilles Ngovan/Solid Brown (63,511) erzielte ein Total von 195.958 Punkten und belegte damit den vierten Rang. Der Sieg ging an die holländische Mannschaft (206,872), vor Schweden (206,468) und den Gastgebern aus Frankreich (198,255).

 

 

Rang 2 für die Schweizer Springreiter im Nationenpreis

18. Mai 2013

CSIO La Baule (FRA) vom 16. – 19. Mai 2013

Im ersten FEI-Nationenpreis in Europas Division 1 belegte die von Equipenchef Urs Grünig betreute Schweizer Mannschaft den zweiten Rang. Nach der ersten Runde hatte das Team mit Paul Estermann/Castlefield Eclipse (4/5), Steve Guerdat/Nasa (1/5), Janika Sprunger/Palloubet d’Halong (0/0) und Pius Schwizer/Powerplay (0/9) noch geführt, wurde dann aber von Holland überholt, das mit einem Total von 8 Strafpunkten drei Zähler weniger als die Schweiz aufwies. Der dritte Rang ging an Frankreich und Grossbritannien (beide 13 Strafpunkte). Da für die holländische Equipe der Start in La Baule nicht zur Finalqualifikation zählt, hat die Schweiz in der Zwischenwertung die Führung übernommen. Janika Sprunger, die erstmals in ihrer Karriere an einem grossen Nationenpreis über beide Runden fehlerlos blieb, wurde für ihre tolle Leistung mit dem Furusiyya „Round of the Day“ Award ausgezeichnet.

 

 

Genferin gewinnt Grand Prix in San Giovanni (ITA)

5. Mai 2013

CSI3* San Giovanni (ITA) vom 2. – 5. Mai 2013

Fédérique Fabre Delbos gewann den Grossen Preis beim Dreisterne-Turniere in San Giovanni an der italienischen Riviera. Die Genferin blieb mit dem 12-jährigen Franzosen-Wallach Nirvana Basters in beiden Umgängen fehlerfei und verwies mit der schnellsten Zeit in der Siegerrunde den Japaner Taizo Sugitani mit Avenzo auf Rang 2. Dritter wurde der Italiener Piergiorgio Bucci mit Casallo Z.

 

 

Sieg für Schweizer Springreiter in Nationenpreis von Linz (AUT)

4. Mai 2013

CSIO3* Linz (AUT) vom 2. – 5. Mai 2013

11 Nationen nahmen am Freitag am Dreisterne-Turnier in Linz am dritten Nationenpreis im Rahmen der Furusiyya FEI Nations Cup-Serie der Europa Divison 2 teil – und der Sieg ging in einem bis zum letzten Reiter spannenden Springen an die Schweiz. Die von Andy Kistler betreute Equipe mit Christina Liebherr / Callas Sitte Z (0/4), Theo Muff / Leszek (4/4), Pascal Bettschen / Minor Landais (1/8) und Claudia Gisler / Touchable (4/4) totalisierte in den beiden Umgängen 17 Strafpunkte und holte sich damit den Sieg vor Australien (21 Punkte), Deutschland (22), Österreich (24) und Irland (25).

 

 

Schweizer Springreiter belegten Rang 2 im Nationenpreis von Lummen (BEL)

4. Mai 2013

CSIO4* Lummen (BEL) vom 2. – 5. Mai 2013

Zeitgleich mit dem CSIO Linz, bei dem sich die Schweizer Equipe den Sieg holte, stand am CSIO Lummen in Belgien in eine zweite Schweizer Mannschaft bei der vierten Etappe der Furusiyya FEI Nations Cup-Serie der Europa Division 2 im Einsatz. Der Sieg ging an die überlegende französische Equipe, die seit dieser Saison von Philippe Guerdat, dem Vater von Olympiasieger Steve Guerdat betreut wird, und den Nationenpreis mit einem blanken Score beendete. Mit einem Total von 4 Strafpunkten belegte die Schweizer Equipe mit Romain Duguet / Quorida de Treho (8/0), Martin Fuchs / Conte de la Caccia (4/0), Carlo Pfyffer / Notre Moinerie (0/0) und Andreas Ott / Loxy de la Reselle CH (0/-) den zweiten Rang vor den Niederlanden (17 Strafpunkte), Finnland (22) und Schweden (24).

 

 

2. Rang für Ponyreiter im Dressur-Nationenpreis von Saumur (FRA)

4. Mai 2013

CDI/CDIO-P Saumur (FRA) vom 2. – 5. Mai 2013

Die Erfolgsgeschichte der Schweizer Ponyreiterinnen geht weiter: Beim internationalen Dressurturnier im französischen Saumur erzielte die von Heidi Bemelmans betreute Equipe im Nationenpreis ein Mannschaftsergebnis von 210,05 Punkten. Die Schweizerinnen musste sich damit nur um knappe 0,85 Punkte dem britischen Team (210,896 %) geschlagen geben und belegte den zweiten Platz vor Belgien und Frankreich. Im Schweizer Team knackten mit Anastasia Huet auf Equestricons Day of Diva (71,974 %) und Naomi Winnewisser mit Diamant NW (70,846 %) gleich zwei Reiterinnen die 70-%-Marke. Achtbare Ergebnisse in dem internationalen Umfeld erzielte aber auch Elene Krattiger mit Brouwershaven’s Joost (67,23 %) und Calotta Rogerson mit Vincento Royal (64,025%).

 

 

Verlosung von 3 x 4 Tickets für Pignon-Abend an der PFERD 2013

1. Mai 2013

Der SVPS verlost zusammen mit der PFERD 3 x 4 Tickets für einen ganz besonderen Höhepunkt an der diesjährigen PFERD: Jean-François Pignon zeigt nicht nur seine eindrückliche Freiheitsdressur mit 12 Pferden, sondern in einer Schweizer Premiere auch den Kinofilm „Gazelle“, der seine Lebensgeschichte in beeindruckenden Bildern erzählt. Wir verlosen je 4 Tickets für Dienstag, 7. Mai, Mittwoch 8. Mai und Donnerstag, 9. Mai. Schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Stichwort PIGNON an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können – die schnellsten Einsendungen gewinnen. Wir wünschen Ihnen viel Glück und Spass an der PFERD 2013 – besuchen Sie uns an unserem Stand in der Halle 685, Stand B021.

 

Steve Guerdat wird Zweiter im Weltcup-Final der Springreiter

29. April 2013

CSI-W/CDI-W Göteborg (SWE) vom 25. – 28. April 2013

In einem an Spannung kaum zu überbietenden Final im Weltcup der Springreiter musste sich Steve Guerdat im Stechen der Amerikanerin Beezie Madden geschlagen geben. Mit einer fulminanten Aufholjagd holte sich der Olympiasieger, der vom sechsten Zwischenrang in die finalen Umgänge gestartet war, die Chancen auf den Sieg zurück. Im ersten Umgang, den keiner der Finalteilnehmer ohne Fehler absolvierte, verzeichnete er mit Nino des Buissonnets nur einen einzigen Fehler, womit er auf den 3. Zwischenrang und damit bis aufs Podest vorrückte. In der zweiten Runde blieb Guerdat dann fehlerfrei und lag punktemässig mit Beezie Madden, die in beiden Umgängen je einen Fehler verzeichnete, auf dem ersten Platz. Ein Stechen musste über den Weltcupsieg entscheiden! Wie am Vortag in der zweiten Wertungsprüfung, die der Jurassier gewonnen hatte, gab er Gas, riskierte aber sehr viel in den Wendungen, was mit zwei Abwürfen bestraft wurde. Beezie Madden ritt danach mit Simon eine ruhige Nullrunde und damit den Sieg nach Hause. Den dritten Rang belegte der Franzose Kevin Staut mit Silvana HDC. Pius Schwizer, der punktgleich mit Steve Guerdat vom 6. Rang in den heutigen Final gestartet war, konnte die gute Ausgangslage nicht nutzen: Im Sattel von Verdi III totalisierte er im ersten Umgang 20 Strafpunkte. Zum zweiten Umgang trat er darauf nicht mehr an und beendete den Final auf Rang 18.

 

 

Marcela Krinke Susmelj beendet Weltcup-Final auf Rang 13

28. April 2013

CSI-W/CDI-W Göteborg (SWE) vom 25. – 28. April 2013

Die Luzerner Dressurreiterin Marcela Krinke Susmelj erzielte mit ihrem Pferd Smeyers Molberg in der Grand Prix Kür am Weltcup-Final in Göteborg vor 12‘000 Zuschauern ein Resultat von 69,089 Prozentpunkten und belegte den 13. Schlussrang. Damit verpasste die Schweizer Meisterin ihre Zielsetzung von einem Rang unter den besten Zehn, obwohl sie in dem erneut eine solide Leistung mit etlichen Höhepunkten zeigte. Es kostete sie jedoch wertvolle Punkte, als ihr Dänen-Wallach vor einem Kameramann erschrak und zur Seite sprang. Der Weltcup-Sieg ging an die Vorjahreszweite, die Deutsche Helen Langehanenberg mit Damon Hill (88.286 %), die Vorjahressiegerin Adelinde Cornelissen mit Parzival (86.500 %) um fast zwei Prozentpunkte schlug. Dritter wurde der Niederländer Edward Gal mit Undercover (84.446 %.)

 

 

Weltcup-Final: Steve Guerdat gewinnt zweite Wertungsprüfung

27. April 2013

CSI-W/CDI-W Göteborg (SWE) vom 25. – 28. April 2013

Der Olympiasieger ist zurück: nach einem verhaltenen Start in den Weltcup-Final, gewann Steve Guerdat am Freitagabend in Göteborg auf seinem Olympiapferd Nino des Buissonnets die zweite Wertungsprüfung. Im Stechen ging der Jurassier Risiko ein und war sehr schnell unterwegs. Seine Zeit von 34.09 Sekunden blieb unerreicht, der zweitplatzierte Marc Houtzager (NED) mit Tamino lag fast 3 Sekunden zurück. Unter den 15 von 38 Reitern die sich für das Stechen qualifiziert haben war auch Pius Schwizer. Dem Zweitplatzierten aus der ersten Wertungsprüfung lief es dabei weniger gut, er musste 9 Strafpunkte in Kauf nehmen. Angeführt wird die Zwischenwertung im Weltcup-Final von Luciana Diniz (POR) vor Beezie Madden (USA), Kevin Staut (FRA), Rolf-Göran Bengtsson (SWE) und Marc Houtzager. Punktegleich auf Rang 6 liegen Steve Guerdat und Pius Schwizer zusammen mit dem Amerikaner McLain Ward. Mit dieser Ausgangslage sind die Chancen der beiden Schweizer auf einen Podestplatz nach wie vor intakt. Die Entscheidung fällt in zwei weiteren Umgängen und allenfalls einem Stechen am Sonntagnachmittag ab 14 Uhr.

 

 

Weltcup-Final: Pius Schwizer auf Rang 2 nach der 1. Wertungsprüfung

25. April 2013

CSI-W/CDI-W Göteborg (SWE) vom 25. – 28. April 2013

Gelungener Auftakt zum Weltcup-Final in Göteborg für Pius Schwizer: Bei der ersten Wertungsprüfung, einem Zeitspringen, blieb der 50-jährige im Sattel von Verdi III fehlerfrei und belegte den zweiten Rang hinter der Amerikanerin Beezie Madden mit Simon. Damit hat sich Pius Schwizer in eine gute Ausgangsposition gebracht und nach Rang 3 im Vorjahr intakte Chancen für eine weitere Spitzenklassierung. Weiter zurück im Klassement liegt der Olympiasieger: Steve Guerdat und Nino des Buissonnets begannen das Zeitspringen etwas verhalten, verzeichneten einen Abwurf in der dritten Zweierkombination und belegten den 17. Rang. Die zweite Wertungsprüfung, eine Prüfung mit Stechen, findet heute Freitag um 18 Uhr statt. Pius Schwizer wird dafür umsatteln und auf den 10-jährigen Franzosenwallach Picsou de Chene setzen. Einen tollen Ritt zeigte Marcela Krinke Susmelj auf Smeyers Molberg bei der ersten Wertungsprüfung im Weltcup-Final Dressur, dem Grand Prix. Das harmonische Paar verpasste die TopTen nur ganz knapp und belegte mit 69.498 Prozentpunkten den 11. Zwischenrang. Damit ist Marcela Krinke Susmelj unter den besten 15 Reiterinnen und Reiter, die am Sonntag in der Kür um die Entscheidung reiten. Der Sieg im Grand Prix ging an die Deutsche Helen Langehanenberg mit Damon Hill NRW.

 

 

Start zu den Weltcupfinale Springen und Dressur

24. April 2013

CSI-W/CDI-W Göteborg (SWE) vom 25. – 28. April 2013

Heute Donnerstag beginnen in der schwedischen Hafenstadt Göteborg die Weltcupfinale im Springen und in der Dressur. Im Springen werden Olympiasieger Steve Guerdat mit Nino des Buissonnets und Pius Schwizer mit Verdi III und Picsou du Chene die Schweizer Farben vertreten. Für Olympiasieger Steve Guerdat, der im vergangenen Jahr in s’Hertogenbosch den 2. Rang hinter Rich Fellers belegte, ist es bereits die siebte Finalteilnahme. Pius Schwizer ist zum vierten Mal dabei und hatte bei seinen bisherigen Finalteilnahmen stets Spitzenergebnisse erzielt: 2012 war er hinter Steve Guerdat Dritter, 2011 in Leipzig belegte er Rang 6 und 2010 in Genf war er Zweiter.

Nach vielen Jahren ist auch im Weltcupfinal Dressur ist mit Marcela Krinke Susmelj und Smeyers Molberg wieder einmal eine Schweizer Paar vertreten. Die Luzernerin hatte die Weltcup-Qualifikatin 2012/2013 auf dem 9. Rang beendet. Für sie gilt es bereits heute Mittag ernst: Um 12 Uhr beginnt die erste Final-Prüfung, der Grand Prix. Die Entscheidung fällt dann am Sonntagnachmittag in der Grand Prix Kür.

Die Springreiter haben bereits Warmup-Prüfungen absolviert und treten ebenfalls heute zur ersten Wertungsprüfung an und müssen sich ab 18.30 Uhr in einem Zeitspringen beweisen. Morgen Freitag folgt um 18 Uhr die zweite Wertungsprüfung, ein Springen mit Stechen, bevor am Sonntag (ab 14 Uhr) die Sieger in zwei Umgängen und allenfalls einem Stechen ermittelt werden.

 

 

Einreichung einer Interpellation im Nationalrat

26. März 2013

Der Schweizerische Verband für Pferdesport SVPS begrüsst die Einreichung einer Interpellation zwecks Erleichterung des Transports von Sport- und Freizeitpferden durch den Nationalrat Luc Barthassat (CVP/GE). Es geht in erster Linie darum, ein Urteil des Bundesrats in Bezug auf eine restriktive Auslegung gewisser kantonaler Strassenverkehrsämter zu bewirken. Diese hat dazu geführt, dass immer öfter anstelle eines Lastwagens zwei benützt werden müssen, um die gleiche Anzahl Pferde zu transportieren wie zuvor. Die Folgen davon sind unwirtschaftlich, ökologisch nicht vertretbar und schädlich für einen Sport mit grossem Publikums-interesse.
Download INFO (PDF)

 

SVPS mit solidem finanziellen Fundament

23. März 2013

An der 113. ordentlichen Mitgliederversammlung des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS genehmigten die Vertreter von 24 Mitgliederverbänden die Jahresrechnung 2012, die mit einem positiven Ergebnis abschloss. Ausserdem stimmten die Mitglieder einem Wechsel der Revisionsstelle zum Berner Büro von Pricewaterhouse Coopers AG zu und hiessen die Oda Pferdeberufe Schweiz als neues Teilmitglied im SVPS willkommen.
Download INFO (PDF)

 

2. Rang für Simone Jäiser im Weltcup-Final Voltige

16. März 2013

CSI/CVI-W Braunschweig (GER) vom 13. – 16. März 2013

Beim dritten Final in der Geschichte des FEI Weltcups Voltigieren stand bei den Damen zum ersten Mal eine Schweizerin auf dem Podest: In Braunschweig (GER) holte sich Simone Jäiser auf ihrem Pferd Luk und mit ihrer Mutter Rita Blieske als Longenführerin die Silbermedaille. „Den zweiten Rang habe ich mir zum Ziel gesetzt und ich freue mich, dass es damit geklappt hat“, sagte die 26-jährige Zürcherin aus Kindhausen bei Volketswil. Der Sieg ging an die souveräne Italienerin Anna Cavallaro, die damit in dieser Weltcup-Saison ungeschlagen blieb. Simone Jäiser zeigte zum letzten Mal ihre Kür unter dem Titel „Burlesque“ zur Musik von Christina Aguilera aus dem gleichnamigen Film. Im ersten Durchgang unterlief ihr nur ein winziger Patzer, als sie bei einem Übergang leicht ins Stocken geriet. Den zweiten Durchgang turnte sie dagegen fehlerlos. „Ich war mit beiden Durchgängen sehr zufrieden und konnte mich auf mein Pferd Luk voll verlassen, der jung in diesen Sport gekommen ist und nun mit zehn Jahren schon über viel Erfahrung verfügt“, sagte Simone Jäiser, die am Weltcup-Finale vor einem Jahr noch Rang 6 belegt hatte. In diesem Jahr ging dieser sechste Platz an die zweite Schweizer Teilnehmerin im siebenköpfigen Teilnehmerfeld: Pascale Wagner aus Koppingen BE, die in Braunschweig zum ersten Mal ihre neue Kür zeigte, erzielte auf dem Pferd Viva Alegria und mit Longenführerin Angela Huber-Wildhaber ein Total von 7,718 Punkten. Bei den Herren ging der Weltcup-Sieg an den französischen Routinier Nicolas Andreani mit Carlos (8,829 Punkte). Lucas Heppler aus Burgdorf BE belegte den vierten Rang. Ihm gelang der erste Durchgang auf seinem Pferd Waimar CH und mit Longenführerin Barbara Zürcher nicht nach Wunsch. Dann aber setzte Lucas Heppler in der zweiten Runde zur Aufholjagd an und verpasste mit einem Total von 8,564 Punkten den dritten Platz und damit Bronze nur ganz knapp.

 

 

Marcela Krinke Susmelj für Weltcup-Final qualifiziert

16. März 2013

CSI-W/CDI-W s'Hertogenbosch (NED) vom 13. – 16. März 2013

Die Luzerner Dressurreiterin Marcela Krinke Susmelj hat sich für den FEI Weltcup-Final Dressur qualifiziert, der vom 24. bis 28. April in Göteborg (SWE) stattfinden wird. Mit ihrem Pferd Smeyers Molberg erzielte die Luzernerin am vergangenen Wochenende bei der letzten Qualifikationsprüfung in s’Hertogenbosch (NED) mit 73,850 % den 9. Rang und sicherte sich damit nochmals wertvolle Weltcuppunkte. Mit einem total von 50 Punkten beendet Marcela Krinke Susmelj die Weltcup-Qualifikation der Saison 2012/2013 auf dem 9. Schlussrang. „Es ist eine grosse Freude, dass wir damit definitiv für den Final zugelassen sind“, erklärte die Reiterin. Michel d’Arcis, Equipenchef der Schweizer Dressur-Elite, wertet die die Final-Qualifikation von Marcela Krinke Susmelj als weiteres positives Zeichen für den Schweizer Dressursport, der sich nach wie vor in eine Aufbauphase befindet. „Wenn man sich die Qualität der übrigen Finalteilnehmer ansieht, erkennt man die grosse Leistung, die Marcela Krinke Susmelj bereits mit der Qualifikation erbracht hat“, sagt Michel d’Arcis. Die Reiterin, so d’Arcis, arbeite seit Jahren hart, um zu den Besten in ihrem Sport zu gehören und habe dieses Ziel nun erreicht. Die Qualifikation sei aber auch das Ergebnis einer sorgfältigen Vorbereitung und einer durchdachten Planung. Nachdem Marcela Krinke Susmelj nur ganz knapp einen Quotenplatz für die Olympischen Sommerspiele 2012 in London verpasst hatte, richtete sie ihr Ziel auf den Weltcup-Final 2013 und verfolgte diesen Weg konsequent. Die letzte Schweizerin, die sich für einen Dressur-Weltcup-Final qualifizierte war Silvia Iklé mit Salieri CH im Jahre 2005. Sie nahm jedoch nicht am Final teil, weil sie ihrem Pferd die Strapazen der langen Reise nach Las Vegas (USA) ersparen wollte. An ihrer Stelle rückte Marie-Line Wettstein nach, die sich mit Le Primeur zwar nicht für die Endwertung qualifizieren konnte, dafür aber Zweite im B-Final wurde. Die Schweizer Farben waren das letzte Mal vor zehn Jahren, im Frühjahr 2003, ebenfalls in Göteborg (SWE) in einem Weltcup-Final vertreten: Der für die Schweiz startende gebürtige Deutsche Christian Pläge belegte mit Regent den ausgezeichneten 7. Rang. Der Zürcher Daniel Ramseier gewann mit Rali Baba den erstmals ausgetragenen B-Final.

 

 

Neues Info-Portal ist aufgeschaltet

7. März 2013

Mit wenigen Klicks finden Sie nun Veranstaltungen, die Ergebnisse von Veranstaltungen sowie die Resultate von Pferden und Reitern noch einfacher und übersichtlicher: Die SVPS-Website ist in diesen Tagen mit dem praktischen neuen Info-Portal http://info.fnch.ch verlinkt worden.

Unter Veranstaltungen ist der gesamte Concourskalender mit allen regionalen, nationalen sowie den wichtigsten internationalen Turnieren ersichtlich. Mit einem Suchfilter lassen sich die Veranstaltungen wie bisher nach Datum, Ort, Sektion, Typ und Modus sortieren. Das Suchergebnis lässt sich sofort ausdrucken oder kann auch als PDF formatiert werden. Ein weiterer Klick bringt Sie vom Info-Portal je nach Wunsch auf die Website der Veranstaltung oder auf die Ausschreibung, von der auch direkt genannt werden kann, in dem man mit einem weiteren Klick auf das Online-Nennsystem gelangt. Wählen Sie im Navigationsbalken Resultate Veranstaltungen an und Sie erhalten von allen durchgeführten und bereits erfassten Veranstaltungen die vollständigen Resultate-Listen. Innerhalb dieser Resultate können Sie auf jedes beliebige Pferd und jeden Reiter klicken und Sie finden sämtliche im SVPS erfassten Resultate des Pferdes oder des Reiters. Unter den Tabs Resultate Reiter und Resultate Pferd können Sie gezielt nach den Resultaten und Gewinnpunkten bestimmter Reiter und Pferde suchen und – das ist neu – das Ergebnis der Suchabfrage mit dem jeweiligen Browserdrucker selbstständig herunterladen. Diese Informationen waren bisher nur bei Bestellung eines Stammblattes erhältlich und sind nun einfach und sofort zugänglich. Unter dem Tab Gewinnpunkte ist neu eine Übersicht über die Gewinnpunkte von Reitern und Pferden nach Disziplin erhältlich. Die Gewinnpunkte sind auch im Online-Nennsystem ersichtlich soweit sie bereits beim SVPS gemeldet und erfasst sind.

Im Moment noch nicht wieder Online sind die Rankings, die jedoch später in diesem Jahr wieder aufgeschaltet werden. Bei Fragen oder Anmerkungen zum neuen Info-Portal http://info.fnch.ch oder zu jedem andren Online-Portal des SVPS wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle (Telefon 031 335 43 43) und wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Zuteilung der Nationenpreise 2013

26. Februar 2013

Der Weltreiterverband FEI hat gestern Abend die Zuteilung der Nationenpreise für die Europa Division 1 des neuen Furusiyya Nations Cup 2013 bekannt gegeben: Die Schweiz ist startberechtigt an den Nationenpreisen in La Baule, St. Gallen, Rotterdam sowie Falsterbo und kann an diesen vier Turnieren Punkte für die Final-Qualifikation sammeln.

 

Neumünster: Schwizer Zweiter im GP, Krinke Susmelj Siebte in der Kür

18. Februar 2013

CSI/CDI-W Neumünster (GER) vom 14. – 17. Februar 2013

Erfolgreiches Wochenende für die Schweizer Pferdesportler am internationalen Turnier in Neumünster (GER): Im Grossen Preis der Springreiter belegte Pius Schwizer im Sattel von Powerplay den zweiten Rang hinter dem Deutschen Marco Kutscher mit Cornet’s Cristallo. Mit Alexandra Fricker auf Rang 10 klassierte sich eine weitere Schweizerin in den Top Ten. In der Weltcup-Qualifikatons-Kür der Dressurreiter, die von der deutschen Helen Langehanenberg mit Damon Hill (87,800 Prozent) gewonnen wurde, belegte die Luzernerin Marcela Krinke Susmelj mit Smeyers Molberg den guten 7. Rang (73.875 %). In der Weltcup-Zwischenwertung liegt sie nun mit 50 Punkten auf Rang 6 und hat damit gute Chancen für eine Final-Teilnahme.

 

 

Rücktritt von Christoph Meier als Kaderverantwortlicher der Jungen Reiter

29. Januar 2013

Christoph Meier, der vor wenigen Wochen innerhalb der Disziplin Concours Complet die Verantwortung für das Kader der Jungen Reiter sowie ad interim auch für die Junioren übernommen hat, ist bereits wieder zurückgetreten.
Download INFO (PDF)

 

Olympiapferd für Schweizer Nachwuchs-Dressurreiterin

25. Januar 2013

Die 22-jährige Philine von Bremen, Mitglied des Schweizer U25-Dressurkaders, ist seit wenigen Tagen im Besitz eines Olympiapferdes: Ihre Mutter Balbina von Bremen hat den Westfalen-Wallach Artemis (v. Florestan I) gekauft, der zuvor unter dem Briten Richard Davison erfolgreich im grossen Dressursport ging. Bei den olympischen Spielen 2012 in London war Richard Davison mit Artemis als Einzelreiter am Start.
Download INFO (PDF)

 

Weltcup-Qualifikation Voltige: Rang 2 für Simone Jäiser in Leipzig

21. Januar 2013

CVI-W Leipzig (GER) vom 17. Januar – 20. Januar 2013

In Leipzig belegte die Zürcherin Simone Jäiser bei der zweitletzten Qualifikation zum Weltcup Voltigieren vor dem Finale in Braunschweig (GER) auf ihrem Pferd Luk und mit Longenführerin Rita Blieske den 2. Rang mit 8,199 Punkten. Den Sieg holte sich die Italienerin Anna Cavallaro mit Harley und der Wertnote 8.796, Dritte wurde die Deutsche Regina Burgmayr.

 

 

SVPS schliesst neue Ausrüsterverträge mit SCARABEUS und GPA

17. Januar 2013

Das junge, dynamische Reitbekleidungs-Unternehmen SCARABEUS wird künftig die Kader und Offiziellen der Disziplin Springen des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS einkleiden. Der renommierte Helm-Hersteller GPA rüstet neu sämtliche Kader der Disziplinen Concours Complet, Dressur, Endurance, Fahren, Springen, Para-Equestrian und Vierkampf mit Reithelmen aus.
Download INFO (PDF)

 

Steve Guerdat gewinnt den GP von Rio de Janeiro (BRA)

8. Oktober 2012

CSI5* Rio de Janeiro (BRA) vom 4. – 6. Oktober 2012

Nach der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in London gewinnt Steve Guerdat im Sattel von Nino des Buissonnets in Rio de Janeiro (BRA) auch den mit einer Million Euro höchstdotierten Grand Prix dieses Jahres. Nur gerade vier Teilnehmer hatten es nach zwei schweren Runden ins Stechen geschafft, wobei Steve Guerdat mit seinem Olympiapferd erneut fehlerlos blieb und mit 33,23 Sekunden fast zwei Sekunden schneller war als die zweitplatzierte Edwina Tops-Alexander (AUS) auf Itot du Château. Sensationelle Dritte wurde die Tessinerin Clarissa Crotta mit West Side v. Meerputhoeve. Die gute Schweizer Bilanz wird abgerundet durch Janika Springer mit Palloubet d’Halong auf Rang 10.


 

Zwei Doppel-Siege für Estelle Wettstein beim CDIP in Arezzo (ITA)

1. Oktober 2012

CDIP/CDI3* Arezzo (ITA) vom 27. – 30. September 2012

Die 15-jährige Estelle Wettstein reitet weiterhin auf Erfolgskurs: Beim CDI-Pony in Arezzo (ITA) erzielte sie mit ihren Ponys Nice Blue Eyes und Championess II sowohl im Team-Test als auch im Einzel-Test je einen Doppelsieg mit jeweils über 70 Prozent. Die Zürcherin gewann mit Championess II ausserdem die Pony-Kür mit 76,167 Prozent . Bei den Jungen Reitern klassierte sich Lia Garzoni mit Maybach sowohl im Team-Test als auch im Einzel-Test auf Rang 7. In der Kür der besten 15 Paare belegte sie mit 58,45 & den 6. Rang. Ausgezeichnete Klassierungen gab es im Rahmen des CDI3* auch für die Luzernerin Marcela Krinke Susmelj: Mit Smeyers Lazander klassierte sie sich im Intermédiaire II hinter Valentina Truppa (ITA) mit 70,763 % auf Rang 2. Auch im Grand Prix, dem ersten Start in dieser Kategorie für den 11-jährigen Lazander, belegte Marcela Krinke Susmelj hinter Truppa den guten 2. Rang.


 

Niklaus Rutschi gewinnt Grand Prix am CSI3* in Manerbio (ITA)

1. Oktober 2012

CSI3* Manerbio (ITA) vom 28. – 30. September 2012

Doppelter Schweizer Erfolg in der Lombardei: Der Luzerner Niklaus Rutschi gewinnt im Sattel von BB Casablanca den Grossen Preis am Dreisterne-Turnier in Manerbio vor Claudia Gisler mit Touchable. Die beiden waren sowohl im Normalparcours als auch in der Siegerrunde fehlerlos geblieben, was insgesamt nur vier Paaren gelungen war.


 

EM-Gold für Schweizer Senioren-Springreiter

24. September 2012

EM-V Dinard (FRA) vom 20. – 23. September 2012

Das von Equipenchefin Ruth Krech betreute Schweizer Team gewann die Europameisterschaften der Senioren-Springreiter im französischen Dinard mit knapp einem Punkt Vorsprung auf Deutschland; Belgien belegte den dritten Rang. Nach dem Zeitspringen hatte die Mannschaft mit August Fuchs/Selona des cinq Chênes, Hans-Peter Rub/Stargate II, Annemarie Hächler/Olympia vd Worfthoeve und Yasmin Wüest/Tamela noch auf dem vierten Rang gelegen und konnte sich dann in den beiden Runden des Nationenpreises bis ganz an die Spitze vorarbeiten. „Die Goldmedaille kam für uns total überraschend, weshalb die Freude natürlich riesig ist“, sagte Teamreiterin Annemarie Hächler. Allerdings habe man auch ein bisschen vom Pech der anderen profitiert: So brach zum Beispiel beim Schlussreiter der führenden Belgier die Trense, worauf er seinen Ritt nicht mehr fortsetzen konnte. In der Einzelwertung gab es einen belgischen Doppelsieg durch Jean-Jacques Lorquet und Danny Stappaerts, Bronze ging an Günter Orschel (BUL). Als bester Schweizer beendete August Fuchs die Senioren-EM auf Rang 5, Yasmin Wüest wurde Sechste und Annemarie Hächler Neunte während Hans-Peter Rub auf den Einzelfinal verzichtete.


 

Doppel-Silber für die Schweiz an den Weltmeisterschaften der Einspänner

17. September 2012

Die Schweizer Einspänner gewannen an der WM im portugiesischen Companhia das Lezirias die Silbermedaille und mussten sich nur knapp von Deutschland bezwingen lassen: Nach vier Tagen und drei Wertungsprüfungen trennen die beiden Nationen nur 0.7 Punkte. In der Einzelwertung holte Micaël Barbey ebenfalls Silber und damit die erste Einzelmedaille bei den Einspännern für die Schweiz. Insgesamt waren 75 Teilnehmer aus 21 Nationen am Start.
Download PRESSE-INFO (PDF)

 

© 2001-2011 SVPS Schweizerischer Verband für Pferdesport
Postfach 726, Papiermühlestrasse 40h, CH - 3000 Bern 22, Email Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können


Schweizerischer Verband
für Pferdesport

Tel. 031 335 43 43  Dial NumberDial Number
Fax 031 335 43 58  Dial NumberDial Number

freizeit1.jpg
Logo Schweizerischer Verband für Pferdesport
BEA
<--! -->
Generated in 1,28495 Seconds