Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Endurance
Endurance

FEI Endurance: SVPS besteht auf einer unabhängigen Expertenkommission

27 August 2013 13:15

Anlässlich eines Rundtischgesprächs mit der Fédération Equestre Internationale FEI wurde beschlossen, eine unabhängige Expertenkommission zur Aufarbeitung und Lösung der grossen Doping- und Tierschutzprobleme im Endurance-Sport zu bilden.
Der Schweizerische Verband für Pferdesport SVPS ist jedoch mit dem Vorschlag der FEI zur Zusammensetzung dieser Kommission nicht einverstanden. Er besteht auf der Einsetzung von unabhängigen Fachleuten, die für den Endurance-Sport wirkliche  Verbesserungsvorschläge entwickeln können.

Ende Juli fand auf Einladung der Fédération Equestre Internationale FEI in Lausanne ein Rundtischgespräch zu Endurance statt. Im Rahmen dieses Treffens wurde unter anderem die Einsetzung einer Expertenkommission beschlossen. Diese soll bis am 31. Januar 2014 die Probleme im Endurance-Sport analysieren und Lösungsvorschläge unterbreiten.

Der SVPS ist mit der von der FEI vorgeschlagenen Besetzung der Expertenkommission und den vom Bureau formulierten Zielen nicht einverstanden. Die Kommission soll aus meist stark mit der FEI verbundenen Vertretern bestehen, die zum Teil schon seit längerer Zeit führende Positionen im internationalen Endurance-Sport innehaben. Die Unabhängigkeit dieser Kommission ist aus Sicht des SVPS damit nicht gewährleistet und die Analyse der Situation sowie die notwendigen Sofortmassnahmen, die am Round Table diskutiert wurden, kommen im Auftrag an die Kommission zu wenig deutlich zum Ausdruck.

Der SVPS wurde von der FEI angefragt, seine Generalsekretärin, Sandra Wiedmer, als Vertreterin in die Kommission zu delegieren. Der SVPS lehnt diese Vertretung aber aus oben genannten Gründen ab.

Der SVPS fordert einen neutralen, aussenstehenden und damit unabhängigen Vorsitz der Kommission, zusammen mit einer repräsentativen Vertretung von Richtern, Tierärzten, Athleten und anerkannten Pferdeexperten, auch aus anderen Disziplinen. Dies verleiht dem Vorgehen aus Sicht des SVPS mehr Rechtmässigkeit und Glaubwürdigkeit. Unabhängig von der künftigen Zusammensetzung der Kommission, wird sich der SVPS aber weiterhin aktiv für die Zukunft des Endurance-Sports einsetzen.

Weitere Informationen:

Charles F. Trolliet, Präsident SVPS,
Tel. +41 79 205 32 91, E-Mail: trolliet@swissonline.ch