Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Fahren
Fahren

Schweizer Fahrer siegreich in Altenfelden (AUT) und Drebkau (GER)

20 Juni 2016 16:09

Zwei Siege gab es in Altenfelden (AUT) anlässlich des CAI2*/3*: Cédric Scherrer dominierte die Konkurrenz der Pony-Einspänner. Er gewann die Dressur und war auch in den Marathonhindernissen nicht zu schlagen.

Nur im abschliessenden Hindernisfahren musste er seiner Mannschaftkollegin Doris Schmid den Vorsprung lassen, wegen 0.1 Punkten für Zeitüberschreitung. Den Gesamtsieg holte er sich aber mit einem Vorsprung von mehr als zehn Punkten auf die Deutsche Marlena Brenner.

Cédric Scherrer siegreich bei den Pony-Einspänner Cédric Scherrer siegreich bei den Pony-Einspänner

Gar alle drei Disziplinen gewann Bruno Widmer bei den Zweispännern. Damit war er natürlich in der Gesamtwertung vorne -  mit fast acht Punkten Differenz auf den Slowenen Miha Tavcar.

Fünfter wurde Yannik Scherrer bei den Vierspännern Ponys und er gewann auch das abschliessende Hindernisfahren mit der schnellsten Nullrunde. Auch Charlotte Vogel blieb zwischen den Kegeln ohne Fehler und war Sechste bei den Einspännern Pferde.

In der 2*-Konkurrenz schafften Cyrine Grütter und Dominik Falk den ersten Teil der 3*- Qualifikation und werden sie hoffentlich in Signy in zwei Wochen fertig bestehen.

Im deutschen Drebkau war Jérôme Voutaz am Start. Er beendete die Dressur als Zwölfter, drehte aber danach richtig auf. Im Marathon fuhr er in fünf von sieben Hindernissen Bestzeit, gewann das Gelände und schob sich vor dem Schlusstag in der Gesamtwertung auf den dritten Platz vor.  Auch im Kegelfahren war er eine Klasse für sich, er blieb als einziger Fahrer ohne Strafpunkte und konnte sich so auf den zweiten Schlussrang nach vorne arbeiten. Sein Rückstand auf Sieger Chester Weber (USA) betrug am Schluss nur noch 0.13 Punkte. Damit revanchierte er sich mit einer sehr guten Leistung für das misslungene Turnier von Saumur Anfang Juni.