Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

CSIO Rotterdam (NED) – die Schweiz holt sich den 2. Rang im Nationenpreis!

24 Juni 2016 17:57

Der Schweizer Springreitequipe, bestehend aus Janika Sprunger mit Bonne Chance, Martin Fuchs mit Clooney, Paul Estermann mit Castlefield Eclipse sowie Steve Guerdat mit Nino des Buissonnets gelang bereits im ersten Umgang in Rotterdam (NED) eine solide Runde. Nur Paul Estermann hatte Pech und lieferte mit 19 Fehlerpunkten das Streichresultat. Steve Guerdat blieb, ebenso wie Martin Fuchs fehlerfrei, Janika Sprunger musste einen Hindernisfehler hinnehmen.

Die insgesamt 4 Fehlerpunkte reichten für den aussichtsreichen 2. Rang nach dem ersten Umgang -  gemeinsam mit Deutschland und hinter den Niederlanden, welche die erste Runde fehlerlos beendet hatten. 

Den zweiten Umgang eröffnete für das Schweizer Team Janika Sprunger ohne Fehler, darauf folgte Martin Fuchs mit ebenfalls Null Punkten und Paul Estermann, der mit vier Punkten erneut das Streichresultat  lieferte. Denn auch Steve Guerdat und Nino des Buissonnets zeigten sich in Bestform, gingen wiederum fehlerlos durch den Parcours und sicherten damit der Schweizer Equipe den hervorragenden zweiten Rang. Gewonnen wurde der Nationenpreis von einer starken niederländischen Equipe, die mit 0 Punkten den Wettkampf für sich entschied. Der 3. Rang ging an das Team aus Deutschland.

Equipenchef Andy Kistler freut sich sehr über das Resultat von Rotterdam: «Ich bin sehr stolz auf unser Equipe und auch froh über die 90 dazu gewonnenen Punkte für die Division I! Dieser Erfolg ist wegweisend für die kommenden Wochen und unsere Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele in Rio.»