Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Grandioser Sieg für Pius Schwizer und PSG Future am CSI Zürich

01 Februar 2016 09:55

Als letzter Reiter des Normalparcours mit Null Fehler souverän für das Stechen qualifiziert, gingen Pius und PSG Future ebenfalls als letztes Paar ins Rennen um den Sieg im Mercedes Benz Classic – zählend zum Longines FEI World Cup. Kurz zuvor hatte Denis Lynch (IRL) mit dem sprunggewaltigen Hannoveranerhengst All Star eine Nullrunde mit schneller Zeit (42.34 Sekunden) vorgelegt, die es zu schlagen galt. Pius Schwizer und PSG Futur unterboten diese Zeit mit 41.97 Sekunden und holten sich den verdienten Sieg! Auf dem dritten Rang klassierte sich die Australierin Edwina Tops-Alexander mit Caretina de Joter (0/45.31 Sekunden).

Als bester Reiter des Turniers wurde Martin Fuchs ausgezeichnet, welcher im Weltcup-Springen mit Clooney III den 6. Rang belegte und über das ganze Turnier Spitzenleistungen zeigte. Ausser Pius Schwizer und Martin Fuchs erreichte kein weiterer Schweizer den Stechparcours.