Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Rücktritt aus dem Elitekader Springen: Auch Fanny Queloz entscheidet sich für eine berufliche Zukunft ausserhalb des Spitzensports

13 März 2017 09:00

Fanny Queloz Fanny Queloz

Die Kaderreiterin Fanny Queloz aus La Chaux-de-Fonds wird in Zukunft gemeinsam mit ihrem Bruder, die Geschäftsleitung des familieneigenen Betriebs, der Uhrengehäuse aller Art für renommierte Uhrenhersteller kreiert und herstellt, übernehmen. Darum hat sie sich, wie bereits zuvor Claudia Gisler, entschieden das Elitekader per sofort zu verlassen.

Diese berufliche Aufgabe erlaube es ihr nicht mehr, den Springsport weiterhin mit dem gleichen Aufwand zu betreiben. Die 26-Jährige bestritt mehrere Nationenpreise der zweiten Division für die Schweiz, das letzte Mal im Sommer 2016 in Budapest. Auch war sie beispielsweise 2016 in Humlikon im Top-Ten-Final der besten Schweizer Springreiter am Start, wo sie den vierten Rang erreichte.

«Fanny Queloz war immer mit vollstem Stolz und Freude bei ihren Nationenpreiseinsätzen dabei. Nun wünschen wir ihr nur das Beste und viel Freude in ihrer neuen Hauptaufgabe», sagt der Equipenchef des Elitekaders Andy Kistler.

Fanny Queloz stellt ihre Pferde einigen Reitern, unter anderem dem Kaderreiter Romain Duguet, zur Verfügung. Vorläufig wird sie keine Turniere bestreiten, schliesst aber nicht aus, wieder in den Turniersport einzusteigen.