Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Schweizer Springreiterteam für die Olympischen Spiele von Rio de Janeiro (BRA) steht fest

19 Juli 2016 11:40

Die Selektionskommission von Swiss Olympic hat auf Antrag der Selektionskommission Springen des Schweizerischen Verbands für Pferdesport SVPS die Selektion für die Olympischen Spiele von Rio de Janeiro (BRA) für das Team der Springreiter vorgenommen.

Folgende fünf Schweizer Springreiter wurden für die Teilnahme an den XXXI. Olympischen Sommerspielen selektioniert:

  • Romain Duguet, Muri b. Bern (BE), mit Quorida de Treho (Besitzerin: Christiana Duguet)
  • Paul Estermann, Hildisrieden (LU), mit Castlefield Eclipse (Besitzer: Jocelyne und Arturo Fasana)
  • Martin Fuchs, Bietenholz (ZH), mit  Clooney 51 (Besitzer: SPCS / Grégoire Oberson)
  • Steve Guerdat, Herrliberg (ZH), mit Nino des Buissonnets (Besitzer: Urs E. Schwarzenbach)
  • Janika Sprunger, Hamont Achel / Belgien mit Bonne Chance CW (Besitzer: Georg Kähny)

«Wir werden mit einem starken Team nach Rio de Janeiro reisen», sagt Equipenchef Andy Kistler. Dem Antrag an Swiss Olympic voran ging eine mehrmonatige Selektionsphase in der die Selektionskommission die Auswahl der Olympia-Teilnehmer nach folgenden Kriterien traf: Konstanz und Resultate der Reiter/Pferd-Paare, Qualität, Erfahrung und aktueller Gesundheitszustand der Pferde sowie Championats-Erfahrung, mentale Stärke und Teamfähigkeit der Reiterinnen und Reiter. Zum Ziel gesetzt hat sich das Schweizer Springreit-Team den Gewinn einer Team-Medaille.

Die Mannschaft wird vor Ort betreut von Equipenchef Andy Kistler, Reichenburg (SZ), von Coach Thomas Fuchs, Bietenholz (ZH), Team-Veterinär Thomas Wagner, Bern (BE), und Teamchefin Pferdesport Evelyne Niklaus (40), Scheuren (BE).

Steve Guerdat (34) ist der amtierende Olympiasieger und war bereits bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen im Einsatz. Er gehörte zudem der erfolgreichen Schweizer Equipe an, die an den Olympischen Spielen 2008 in Hongkong die Bronzemedaille im Mannschaftswettbewerb gewann. Für Janika Sprunger (29), Romain Duguet (35) und Martin Fuchs (24) ist der Einsatz in Rio die erste Teilnahme an Olympischen Spielen. Paul Estermann (53) war bereits in London 2012 am Start.

Die Olympischen Sommerspiele 2016 finden vom 5. bis 21. August 2016 in Rio de Janeiro (BRA) statt. Die Wettbewerbe der Springreiter werden vom 14. bis 19. August im Olympischen Pferdesportzentrum im Stadtteil Deodoro ausgetragen.

Die Schweizer Olympia-Springpferde reisen gemeinsam am 5. August in einem Transportlastwagen nach Liège (BEL), wo sie eine Übernachtungspause einlegen, bevor sie am 6. August mit dem Flugzeug über den Atlantik weiterreisen und in der Nacht in Rio eintreffen werden.

Die Springreiter werden ihre Wettkämpfe in Rio an folgenden Tagen und Zeiten (Schweizer Zeiten!) austragen:

1. Qualifikation Einzel: 14. August (15:00 – 21:00 Uhr)
2. Qualifikation Einzel / 1. Umgang Team: 16. August (15:00 – 21:00 Uhr)
3. Qualifikation Einzel / Finalrunde Team: 17. August (15:00 – 21:30 Uhr)
Einzelfinal: 19. August (15:00 – 18:30 Uhr)

Weitere Informationen:

  • Stefan Kuhn, Leiter Disziplin Springen und Vorsitzender der SELKO Springen, Tel. +41 79 636 41 27,  E-Mail: stefan.kuhn@tkb.ch
  • Andy Kistler, Equipenchef Springen Elite, Tel. +41 79 601 60 35, E-Mail: a.kistler@fnch.ch
  • Evelyne Niklaus, Teamchefin Pferdesport an den Olympischen Spielen von Rio, Tel. +41 79 691 24 64, E-Mail: e.niklaus@fnch.ch