Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Vierkampf
Vierkampf

Ein Dutzend Schweizer Vierkämpfer zu Besuch in Herbertingen

29 Oktober 2014 09:38

Am Wochenende vom 17. bis 18. Oktober folgten 12 Schweizer Jugendliche sowie drei Betreuer der Einladung an den Vierkampf in Herbertingen, Deutschland. Während zweier Tage fand bei tollem Wetter ein spannender Wettkampf auf der Anlage des RFV Herbertingen statt. Drei Schweizer Teams starteten in zwei Kategorien und erkämpften sich zwei Podestplätze sowie weitere tolle Platzierungen.

Die Anreise war bereits am Freitagabend erfolgt, da es am Samstagmorgen früh losging. Um 8 Uhr konnten die drei Schweizer Teams ihre Spring- sowie Dressurpferde probereiten. Es galt, innert kürzester Zeit das passende Pferd für jeden Reiter zu finden. Der offizielle Wettkampf startete dann am Mittag im nahegelegenen Hallenbad. Die Schweizer erreichten beim Schwimmen sehr gute Zeiten, mit welchen sie die Tabelle gleich anführten. Auch beim anschliessenden Laufen über 1.5 bzw. 3 km) an den nahegelegenen Schwarzachtalseen zeigten sie tolle Resultate, wodurch auch nach dieser Disziplin die vordersten Plätze durch die Gäste belegt waren.

Am Sonntagmorgen ging es wiederum zeitig los. Die Dressur wurde in beiden Kategorien von Schweizer Paaren eröffnet. Die Programme sowie die noch ungewohnten Pferde vergrösserten die Herausforderung noch zusätzlich. Trotz guter Leistungen konnten die Schweizer nicht ganz an der Spitze mithalten, welche von der deutschen Konkurrenz mit den eigenen Pferden belegt wurde.
Im anschliessenden Springen über 85 bzw. 105 cm wurden Pferd und Reiter nochmals auf die Probe gestellt. Der Parcours brachte die Stärken und Schwächen eines jeden Paares zum Vorschein. Es gelang den Schweizern auch hier, ansprechende Leistungen in beiden Kategorien zu zeigen. Trotz einiger Hindernisfehler resultierten gute Stilnoten, welche bei der starken Konkurrenz auch benötigt wurden.

Bei der abschliessenden Siegerehrung dankten die Schweizer Gäste der Familie Heinzelmann, welche das Turnier organisierte und die Schweizer bei den Reitdisziplinen kräftig unterstützte. Dies zeigte sich in der Mannschaftswertung, in welcher das Team Kader auf dem dritten, die Teams Egnach und Birkenhof auf dem vierten und sechsten Platz lagen. In der Einzelwertung Kategorie E erreichte Luisa Odermatt den dritten Platz, gefolgt von Géraldine Jehli, Kim Steiner und Jana Rohrer auf den Plätzen vier, fünf und sechs. Auch Nadine Maron, Eva Plüss, Annika Trost und Julia Städler (Plätze 12, 14, 15 und 16) trugen wesentlich zu den guten Mannschaftsergebnissen bei.

Knapp am Podest vorbei ging es in der Einzelwertung der Kategorie A, in welcher Laura Städler den vierten Platz erreichte und Stefan Gretener, Anna Indergand und Lea Egloff sich auf den Plätzen sieben, acht und neun klassierten. Zufrieden mit den guten Ergebnissen, aber auch etwas erschöpft durch das erlebnisreiche Wochenende machten sich die Schweizer danach auf den Heimweg. Da die tollen Pferde leider nicht mit heimreisen konnten, wurden schon Pläne für eine erneute Teilnahme im nächsten Jahr geschmiedet…

Text und Bilder: Kim Sandra Steiner