Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Gute erste Resultate für die Schweizer Springreiter in Rio

Evelyne Niklaus | 14 August 2016

Tags : Rio 2016, Springen, Blogeintrag

Martin Fuchs und Clooney 51 Martin Fuchs und Clooney 51

Bei wunderschönem und warmem Wetter sind am heutigen Sonntag die Springreiterin und Springreiter in die Arena eingeritten. Sie zeigten eine sehr gute erste Leistung: Janika Sprunger und Bonne Chance CW sowie Steve Guerdat und Nino des Buissonnets zeigten jeweils saubere Nullfehlerritte. Romain Duguet mit Quorida de Treho und Martin Fuchs mit Clooney 51 mussten sich je einen Abwurf anrechnen lassen.

Fazit von Equipenchef Andy Kistler zum ersten Wettkampftag der Schweizer Springreiter: «Wir haben unser erstes Etappenziel erreicht. Alle Reiter sind für den Kampf um die Medaillen in der Einzelwertung eine Runde weiter. Die Pferde sind gut gesprungen und die Reiter konnten so schon mal etwas Selbstvertrauen tanken – für die kommenden Durchgänge in den nächsten Tagen.»

Im Namen des ganzen Teams dankte Andy Kistler auch dem Reservereiter Paul Estermann. «Es ist wirklich schade, dass wir uns für vier Reiter entscheiden mussten», fügte er hinzu.

Nun haben die Springpferde morgen einen freien Tag, während die 18 besten Dressurpferde sich im Kürfinal messen und um die Einzelmedaillen kämpfen werden. Der nächste Einsatz für das Schweizer Springteam ist am Dienstag, 16.8.2016, ab 15h00 (CH-Zeit). Dieser wird als zweite Qualifikation für den Einzelfinal am Freitag sowie als erste Prüfung für die Teamwertung gezählt.

Hier geht’s zu den Resultaten: http://rio2016.live.fei.org/Jumping1/results

Steve Guerdat und Nino des Buissonnets. Steve Guerdat und Nino des Buissonnets.

Romain Duguet und Quorida de Treho über dem Wassergraben. Romain Duguet und Quorida de Treho über dem Wassergraben.

Janika Sprunger und Bonne Chance CW Janika Sprunger und Bonne Chance CW

Kommentar

comments powered by Disqus