Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Happy Lillys Rio-Blog – Lilly auf der Heimreise

Happy Lilly | 22 August 2016

Tags : Rio 2016

Als Schweizer Botschafterin reist die geschnitzte Holzkuh Happy Lilly mit der Schweizer Pferdesportdelegation an die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Verfolgen Sie Happy Lilly und das Schweizer Team und erfahren Sie das Olympia-Abenteuer hautnah!

Facebook: @Happy Lilly, @houseofswitzerland  / Twitter: @HappyLilly_

House of Switzerland Brazil 2016: http://swissando.com.br/en

20. Station

Rio de Janeiro, 22. August: Zusammen mit den letzten Pferdepflegerinnen und dem Tierarzt hat Happy Lilly gestern Abend nach der Abreise der Springpferde auch ihre Koffer gepackt und die Stadt am Zuckerhut verlassen. Goodbye Rio! Até a próxima!

Lilly's letzter Blick auf Rio de Janeiro Lilly's letzter Blick auf Rio de Janeiro

19. Station

Deodoro, 18. August: Der Equipenchef der Schweizer Springreiterequipe ist nach dem Entscheid, wer im Einzelfinal um die Olympischen Medaillen mitreitet, ein gefragter Mann.

Lilly begleitet Andy Kistler auf seinem Interview-Marathon. Lilly begleitet Andy Kistler auf seinem Interview-Marathon.

18. Station

Deodoro, 17. August: Lilly freut sich zusammen mit dem Schweizer und Equipenchef der Franzosen Philippe Guerdat über den Team-Olympiasieg der Franzosen.

Lilly mit Philippe Guerdat, dem Equipenchef der französischen Springreiter. Lilly mit Philippe Guerdat, dem Equipenchef der französischen Springreiter.

17. Station

Deodoro, 16. August: Zusammen mit Marcela Krinke Susmelj genoss Happy Lilly den Dressur-Kürfinal. Anschliessend besuchte sie die Leichtathleten und verfolgte den 400m Hürden Vorlauf der Frauen, wo Janika Sprungers Cousine Léa leider ganz knapp – um 3 Hundertstel – den Halbfinaleinzug verpasste!

Heute Nachmittag ab 15.00 Uhr geht es mit dem ersten Umgang des Nationenpreises und der zweiten Einzelqualifikation für den Final der Springreiter weiter!

Marcela und Lilly geniessen den Kürfinal und sind beim zweiten Olympiasieg in Folge - nach 2012 in London -  von Charlotte Dujardin und Valegro live dabei. Marcela und Lilly geniessen den Kürfinal und sind beim zweiten Olympiasieg von Charlotte Dujardin und Valegro in Folge - nach 2012 in London - live dabei.

Zum letzten Mal wird Dressur geritten im Pferdesportstadion von Deodoro Zum letzten Mal wird Dressur geritten im Pferdesportstadion von Deodoro.

Lilly verfolgt den Hürden Vorlauf über 400 Meter von Léa Sprunger Lilly verfolgt den Hürden Vorlauf über 400 Meter von Léa Sprunger.

Leider schafft unsere Schweizerin am Start den Einzug in den Halbfinal ganz knapp nicht. Leider schafft unsere Schweizerin am Start den Einzug in den Halbfinal ganz knapp nicht.

16. Station

Deodoro, 12. August: Lilly wartet gemeinsam mit dem englischen Silber-Dressurteam in Deodoro auf den Shuttle zurück ins Olympic Village und riecht schon mal an den Medaillen.

Das glückliche Silberteam aus Grossbritannien – mit Lilly. Das glückliche Silberteam aus Grossbritannien – mit Lilly.

15. Station

House of Switzerland, 11. August: Lilly war am Donnerstagabend mit dabei bei der offiziellen Einladung von Swiss Olympic im House of Switzerland.

Gespannt lauscht sie den Worten von Bundesrat Parmelin und hofft auf mehr Mittel für den Schweizer Sport. Gespannt lauscht sie den Worten von Bundesrat Parmelin und hofft auf mehr Mittel für den Schweizer Sport.

Interessiert beobachtet sie anschliessend auch die Ehrung der Schweizer Gold-Ruderer und den Medienrummel. Interessiert beobachtet sie anschliessend auch die Ehrung der Schweizer Gold-Ruderer und den Medienrummel.

14. Station

Deodoro, 11. August: Jemand hält in Rio alle Fäden sicher in den Fingern, von Anfang bis zum Schluss der Spiele. Damit die Schweizer Pferdesportdelegation sich jederzeit gut aufgehoben fühlt und immer zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort ist, sorgt eine starke Frau aus der Geschäftsstelle des SVPS in Bern: die Teamchefin und Equipenchefin Dressur Evelyne Niklaus, hier im Bild mit dem Equipenchef Springen Andy Kistler und natürlich: Happy Lilly!

Andy Kistler und Evelyne Niklaus Andy Kistler und Evelyne Niklaus

13. Station

10. August: Lilly überwacht Nino des Buissonnets und seine Pflegerin Emma beim Grasen. Am Freitag ist der Vet-Check der Springpferde angesagt, am Sonntag geht es mit den Wettkämpfen los!

Nino und Emma geniessen die Ruhe vor dem Sturm Nino und Emma geniessen die Ruhe vor dem Sturm

12. Station

8. August: Lilly nahm alle Hindernisse auf dem 5,8km langen von Pierre Michelet gebauten Kurs genauestens unter die Lupe. Sie war auch Zeugin der Hauptprobe einer Rettungsübung.

Bei der Crossbesichtigung Bei der Crossbesichtigung

Bei der Hauptprobe einer Rettungsübung Bei der Hauptprobe einer Rettungsübung

11. Station

6. August: Auf der Schulter des aktuellen Inhabers aller Titel steht es sich gut: Lilly beobachtet genauestens die Vorbereitungen für den Dressurtest von Ben Vogg und Noe, gecoacht von Michael Jung.

Happy Lilly auf Michael Jungs Schultern. Happy Lilly auf Michael Jungs Schultern.

10. Station

6. August: Was für ein Erlebnis, an dieser farbenfrohen, stimmungsvollen Eröffnungsfeier mit dabei zu sein! Lilli war wiederum hautnah dabei und liess es sich nicht nehmen, sich mit Schweizer Prominenz abzulichten.

Lilly trifft auf die Schweizer Fahnenträgerin Giulia Steingruber Lilly trifft auf die Schweizer Fahnenträgerin Giulia Steingruber

Eine etwas aufsässige Kuh macht Bekanntschaft mit Peter Haas, Chef Leistungssport Leichtathletik anlässlich seiner 8. Olympia-Teilnahme als Athlet/Offizieller Eine etwas aufsässige Kuh macht Bekanntschaft mit Peter Haas, Chef Leistungssport Leichtathletik anlässlich seiner 8. Olympia-Teilnahme als Athlet/Offizieller

Lilly und Susanne Böhlen, Organisatorin CH-Delegation sowie Ralph Stöckli, Chef de Mission, beide von Swiss Olympic Lilly und Susanne Böhlen, Organisatorin CH-Delegation sowie Ralph Stöckli, Chef de Mission, beide von Swiss Olympic

9. Station

Neuendorf/Stall Melliger, 5. August: Lilly begleitet die Schweizer Springpferde auf die Reise über Liège nach Rio.

8. Station

Rio/Deodoro, 4. August: Heute spielte Lilly Kamerafrau bei der Familiarisation für die CC-Reiter und ihre Pferde in der offiziellen Arena. Alles ist bereit für die Dressurprüfungen am Samstagmorgen.

Ben Vogg und Noe. Ben Vogg und Noe.

Felix Vogg und Onfire. Felix Vogg und Onfire.

7. Station

Rio/Ipanema, 3. August: Happy Lilly begleitet die drei Schweizer Reiterinnen und Reiter auf dem Weg zum Medientreff beim SRF in Ipanema.

Lilly und Marcela beim Interview Lilly und Marcela beim Interview

Im Bus nach Ipanema. Im Bus nach Ipanema.

Unterdessen: Fanpost an Lilly von zu Hause

An die Kuh im Rioglück                

Liebe Lilly,

es ist schön, dass du gut in Rio angekommen bist.
Vielen Dank, dass du uns an deinem Olympiaabenteuer mit den ganzen Bildern teilhaben lässt. So können wir ein bisschen besser mitfiebern. Die Pferde haben echt so ein Glück, von so einer bodenständigen und gelassenen Leitkuh als Maskottchen begleitet zu werden. Zeig ihnen ruhig, wie  man sich richtig präsentiert. Das haben wir ja sozusagen im Blut. Und motiviere sie ordentlich. Du kannst ihnen ruhig sagen, dass wir sehr stolz auf sie sind! Hier zu Hause läuft alles. Ich hab auf meinem kleinen Feldherrnhügel alles gut im Blick. 

Grüsse alle von mir und pass weiterhin gut auf alle auf.

Ich freue mich über weitere Nachrichten von dir und wünsche dir viel Spass. 

Deine Kuh Elsa

Kuh Elsa daheim in Radolfzell. Kuh Elsa daheim in Radolfzell.

6. Station

Rio/Deodoro, 2. August: Lilly blickt Danièle Vogg über die Schulter, als die CC-Reiter gestern erstmals im Hauptstadion reiten durften. Auch die Ankunft der Dressurpferde letzte Nacht verfolgte Lilly live mit. Nach den zwei CC-Pferden ist auch Molberg gesund und munter angekommen. Bereits am Morgen davor ist seine Reiterin Marcela Krinke Susmelj wohlbehalten in Rio eingetroffen.

Lilly beobachtet gemeinsam mit Danièle Vogg das erste Training im Hauptstadion Lilly beobachtet gemeinsam mit Danièle Vogg das erste Training im Hauptstadion

Happy Lilly ist bei der Ankunft der Dressurpferde mit dabei Happy Lilly ist bei der Ankunft der Dressurpferde mit dabei

5. Station

Rio/Deodoro, 31. Juli: Happy Lilly ist nun in guter Gesellschaft: Noe de Vatys und Onfire (genannt Oscar) sind endlich zufrieden und gesund in Rio angekommen! Das freut auch ihre Reiter Felix und Ben Vogg!

Onfire geniesst das brasilianische Grün! Onfire geniesst das brasilianische Grün!

Onfire und Felix Vogg Onfire und Felix Vogg

Ben Vogg und Noé Ben Vogg und Noé

Lilly begleitet Noé beim Einziehen in die Box Lilly begleitet Noé beim Einziehen in die Box

4. Station

Rio/Deodoro, 30. Juli: Happy Lilly ist mit dem Vorher-Nachher-Aussehen der Schweizer Stallungen sehr zufrieden. Nun könnten die Pferde eigentlich einziehen - aber es vergeht noch ein Tag bis die zwei Eventing-Pferde kommen. Für diese ist jetzt erst mal die Reise an den Flughafen im belgischen Liège angesagt.

Die Stallungen sind bereit für die vierbeinigen Schweizer Stars! Die Stallungen sind bereit für die vierbeinigen Schweizer Stars!

3. Station

Zürich, 29. Juli: Happy Lilly fliegt mit den ersten Schweizer Reitern, Felix und Ben Vogg, und deren Betreuerteams nach Rio. Die Pferde folgen dann morgen Samstag von Liège nach Rio.

 Dominik Burger (Equipenchef und Teamvet), Danièle Vogg, Felix Vogg, Ben Vogg und Sarah (Physiotherapeutin) mit Happy Lilly. Dominik Burger (Equipenchef und Teamvet), Danièle Vogg, Felix Vogg, Ben Vogg und Sarah (Physiotherapeutin) mit Happy Lilly.

2. Station

Rio/Barras, 28. Juli: Happy Lilly ist im Olympischen Dorf angekommen. Eine Putzbrigade bringt heute den Schweizer Bereich hoffentlich zum Glänzen...aber Duschen und Toiletten funktionieren 😄

Happy Lilly im Olympischen Dorf. Happy Lilly im Olympischen Dorf.

1. Station

Frankfurt, 27. Juli: Happy Lilly auf dem Weg nach Rio! Zwischenstopp in Frankfurt für Teamchefin Evelyne Niklaus.

Happy Lilly wartet in Frankfurt auf den Weiterflug nach Rio. Happy Lilly wartet in Frankfurt auf den Weiterflug nach Rio.

Kommentar

comments powered by Disqus