Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Mit Hickstead und Dublin folgen der dritte und der vierte – gleichzeitig der letzte – zählende Nationenpreis 2015

Andy Kistler | 28 Juli 2015

Tags : Springen, News

Kurz vor den Europameisterschaften treten wir mit starken Equipen in Hickstead GBR und in Dublin IRL an.

Für den CSIO5* von Hickstead vom 30. Juli bis2. August 2015 werden 5 der 6 für die EM nominierten Reiter und Pferde aufgeboten: Romain Duguet, Paul Estermann, Martin Fuchs, Pius Schwizer und Janika Sprunger. Begleitet wird die Equipe vom Technischen Coach Thomas Fuchs, dem Veterinär Marco Hermann und von mir.

Für den CSIO5* von Dublin vom 5. bis9. August 2015 steht das Aufgebot ebenfalls. Es besteht aus: Steve Guerdat, Christina Liebherr, Jane Richard Philips, Niklaus Rutschi und Edwin Smits. Diese Equipe wird wiederum von Thomas Fuchs, mir und dem Veterinär Rolf Hegner begleitet.

Direkt nach der EM sind wir vom 26. bis31. August 2015 auch an den CSIO5* von Gijon der zweiten Division eingeladen. Hier wurden die folgenden Reiter selektioniert: Frédérique Fabre Delbos, Claudia Gisler, Werner Muff, Nadja Peter Steiner und Edwin Smits. Die Equipe wird begleitet von Rolf Hegner – als stellvertretender Equipenchef und Veterinär.

CSI Ascona und CSI St. Moritz

Siegerin im GP Ascona Anna-Julia Kontio mit Pacific des Essarts zusammen mit ihrem Freund Martin Fuchs. Siegerin im GP Ascona Anna-Julia Kontio mit Pacific des Essarts zusammen mit ihrem Freund Martin Fuchs.

Dieses Wochenende besuchte ich den CSI Ascona. Das Turnier war einmal mehr etwas Besonderes im schönen Tessin und ich bedanke mich herzlichst bei Manuela Bacchi und ihrem Team für die Organisation und die wundervolle Gastfreundschaft. Wir haben ganz tollen Sport gesehen und es ist sehr wertvoll, dass so viele Schweizer Reiterinnen und Reiter eine Startgelegenheit erhalten haben. Auch ist dieses Turnier sehr wichtig für die ganze Entwicklung des Reitsportes in der italienischsprechenden Schweiz.

Zum ersten Mal überhaupt sind wir  vom 27. bis 29. August 2015 in eine ganz andere «Ecke» der Schweiz, nämlich an den CSI4* von St. Moritz, eingeladen. Auch hier erhalten, nebst Spitzennamen der internationalen Reiterszene, viele Schweizer Reiterinnen und Reiter eine Startmöglichkeit. Schon heute wünsche ich dem Organisationskomitee um Leta Joos nur das Beste und freue mich sehr auf diesen Event im Engadin.

Sportliche Grüsse

Andy Kistler
Equipenchef Springen Elite

Kommentar

comments powered by Disqus