Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Nach La Baule und St. Gallen - Vor den Nationenpreisen von Rotterdam, Falsterbo, Aachen und Budapest

Andy Kistler | 22 Juni 2016

Tags : Springen, Blogeintrag

In La Baule lief es unsere Equipe gut: Im Nationenpreis resultierte der 4. Platz und es hätte gar zu noch mehr reichen können. An unserem Heim-Nationenpreis von St. Gallen war leider nicht alles wie geplant. Das Gute aber vorne weg: Unsere stärksten Kandidatenpaare für Rio zeigten sich in La Baule und St. Gallen in guter Verfassung und wir sind weiter auf Plan in Richtung unseres wichtigsten Jahreszieles, den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Leider beendeten wir den Nationenpreis nur auf dem 6. Platz und liegen nun in dieser Serie im Rückstand.

Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren von St. Gallen mit Nayla Stössel und Urs Schiendorfer an der Spitze. Sie haben Fantastisches geleistet. Auch unsere Reiterinnen und Reiter haben sich an der abschliessenden Besprechung herzlich bedankt. Dabei besprachen wir auch das Programm der kommenden Wochen. Es geht nun Schlag auf Schlag weiter.  

Nationenpreise von Rotterdam (NED), Falsterbo (SWE) und Aachen (GER) und Budapest (HUN)

Diese Woche werden wir in Rotterdam mit dem folgenden Team um Punkte reiten: Janika Sprunger, Romain Duguet, Paul Estermann, Martin Fuchs und Steve Guerdat. Dann folgt zwei Wochen später der ebenfalls direkt zählende CSIO von Falsterbo (SWE) und hier ist die folgende Equipe geplant: Christina Liebherr, Janika Sprunger, Romain Duguet, Paul Estermann und Werner Muff.

Den Abschluss vor der definitiven Selektion für Rio macht dann noch der deutsche Nationenpreis in Aachen vom 12.-17. Juli 2016. Das Team wird in den nächsten Tagen definitiv bestimmt. Zudem haben wir nun definitiv die Einladung zum CSIO Budapest der zweiten Division erhalten. Unsere Farben werden vertreten durch Evelyne Bussmann, Fanny Queloz, Barbara Schnieper, Urs Fäh und Adrian Schmid.  Dieser Nationenpreis findet gleichzeitig mit Aachen statt. Vor der Abreise nach Rio fehlt dann nur noch unser letzter direkt zählender Nationenpreis und zwar jener im britischen Hickstead.

Drücken Sie uns die Daumen für die anstehenden Nationenpreise.

Herzlichen Dank und sportliche Grüsse

Andy Kister
Equipenchef Springen Elite

Kommentar

comments powered by Disqus