Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Springen: Vor dem Weltcup in Zürich

Andy Kistler | 21 Januar 2016

Tags : Springen

Fantastisch waren die beiden Hallenturniere in Genf und Basel! Aus sportlicher und emotionaler Sicht war der Grand-Prix-Sieg in Genf von Steve Guerdat mit Nino des Buissonnets das absolute Highlight. Dieser Triumph ist mehr als verdient und alle mochten es Steve nach dieser Saison von Herzen gönnen.

In Basel lief es in den beiden schweren Prüfungen mit je einem zweiten Platz gut, im GP vom Sonntag schafften vier Schweizer Team-Reiterinnen und -Reiter (Claudia Gisler, Jane Richard Philips, Martin Fuchs und Werner Muff) eine Nullrunde, was insgesamt nur neun Paaren gelang. Leider lief es dann in der zweiten Runde nicht mehr den Vorstellungen entsprechend.

Sehr grosse Freude bereitete mir der Zuschaueraufmarsch, was sicher auch ein Zeichen für die tolle vergangene Saison ist. Genf war jeweils am Samstag und Sonntag ausverkauft, Basel verzeichnete über die vier Tage einen Zuschauerrekord. Ich bedanke mich bei den beiden tollen OKs und allen Helferinnen und Helfern sowie bei den Sponsoren für diese Super-Anlässe. Wenn Sie nicht dabei sein konnten, haben Sie wirklich was verpasst...

Und nun folgt mit dem CSI Zürich vom Freitag, 29. Januar bis Sonntag, 31. Januar 2016 noch der einzige Weltcup in der Schweiz. Unter dem Motto «Stars in der Manege» sind wie immer in Zürich nicht nur die besten Reiterinnen und Reiter der Welt mit ihren Pferden gemeint sondern diesmal insbesondere die beliebte Show. Die Familie Fredy Knie Junior und Friends zeigen uns ihre eindrückliche Pferdenummer und zeigen lehrreiche und interessante Einblicke in das Training ihrer Pferde.

Auch freue mich ich mich sehr auf die Ehrungen im Rahmen der Swiss Team Trophy am Samstagnachmittag um 13.30 Uhr, wo der Reiter, der Rookie, der Besitzer, das Pferd und der Organisator des Jahres ausgezeichnet werden. Und wieder ist nebst der Weltspitze auch die Schweizer Elite lückenlos vertreten. Im Weltcup dürfen zehn oder elf Schweizer Paare am Sonntagnachmittag starten und die internationale Elite herausfordern.

Kommen Sie doch auch nach Zürich und geniessen Sie «Stars in der Manege» und unterstützen Sie unser Team vor Ort.

Sportliche Grüsse

Andy Kistler
Equipenchef Springen Elite

Steve Guerdat und Nino des Buissonnets gewinnen den Grand-Prix von Genf! ©www.scoopdyga.com Steve Guerdat und Nino des Buissonnets gewinnen den Grand-Prix von Genf! Bild: © www.scoopdyga.com

Kommentar

comments powered by Disqus