Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Voltige – CVI Bern 2016: Krönender Abschluss mit dem Sieg vom OK-Präsidenten

Nadine Niklaus | 13 Juni 2016

Tags : Voltige, Blogeintrag

Madlaina Martig (SVV) berichtet "en direct" vom CVI-Bern 2016

Der Sonntag startete trocken und es blieb den ganzen Tag mehr oder weniger so. Es standen noch die Finaldurchgänge der Kategorien CVI3* Team, CVI3* Einzel Damen, CVI3* Einzel Herren, CVI3* Pas-de-Deux, CVI2* Pas-de-Deux, CVIJ2* Team, CVIJ2* Einzel Damen und CVIJ2* Einzel Herren auf dem Programm. Auch am letzten Tag waren alle Helfer immer noch sehr gut gelaunt. Die Stimmung bei den Helfern und den Teilnehmern war nach wie vor hervorragend.

Leider mussten wir feststellen, dass die Turniersoftware einen Fehler hatte. Dies hatte zur Folge, dass am Samstag in der Kategorie CVIJ2* Pas-de-Deux das falsche Team geehrt wurde. In Wirklichkeit hatte das Team aus Spanien, mit Layla Fraser & Lucy Fraser auf dem Schweizer Pferd Saturnus an der Longe von Simone Jäiser gewonnen. Daher wurde dieses Team auch vor der eigentlichen Siegerehrung heute geehrt.

Kategorie CVI3* Team: aus der Schweiz, Team Lütisburg auf Will be Good mit Monika Winkler-Bischofberger an der Longe.

Kategorie CVI3* Einzel Damen: aus der Schweiz, Nadja Büttiker auf Keep Cool III mit Michael Gnad an der Longe.

Kategorie CVI3* Einzel Herren: aus der Schweiz, Lukas Heppler auf Waimar CH mit Barbara Zürcher an der Longe.

Kategorie CVI3* Pas-de-Deux: aus Deutschland, Torben Jacobs & Sophie Theresa auf Cyrano mit Doris Marquart an der Longe.

Kategorie CVIJ2* Team: aus der Schweiz, Team Montmirail auf Livanto CHA CH mit Mirjam Degiorgi an der Longe.

Kategorie CVIJ2* Einzel Damen: aus der Schweiz, Sarah Linder auf For Ever du Chalet CH mit Rita Blieske an der Longe.

Kategorie CVIJ2* Einzel Herren: aus Deutschland, Konstantin Näser auf Cyrano mit Doris Marquart an der Longe.

Kategorie CVI2* Pas-de-Deux: aus der Schweiz, Li Laffer & Fabienne Maire auf Largo XIX CH mit Alana Sohm an der Longe.

Unmittelbar nach der Siegerehrung begann der Abbau und das Aufräumen. Während die Teilnehmer ihre Sachen einpackten und die Pferde verluden, machten sich Helfer emsig ans Aufräumen. Dank den immer noch gutgelaunten und motivierten Helfern ging auch dies sehr schnell vorwärts und innert kurzer Zeit konnte man nicht mehr erkennen, dass dieses Wochenende im NPZ Bern ein internationales Voltigeturnier stattgefunden hatte.

Kommentar

comments powered by Disqus