Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

WEG Normandie - Ein Marathon-Tag...

Evelyne Niklaus | 06 September 2014

Tags : Normandie 2014, Springen, Fahren, WEG

Heute stand vor beeindruckender Zuschauer-Kulisse der Marathon der Fahrer auf dem Programm. Toni Stofer und seinem Team gelang mit einer sauberen, ruhigen Fahrt der 32. Rang in der Zwischenwertung. Werner Ulrich hatte am letzten Hindernis grosses Pech: Sein Wagen blieb mit dem Vorderrad am Hindernis hängen und kippte zur Seite. Er bescherte den Zuschauern und seinem Team damit einige Schreckenssekunden! Glücklicherweise ging das Ganze für sein Gespann und seine Equipe glimpflich aus!

Morgen starten Toni Stofer sowie Werner Ulrich im Hindernisfahren. Eine Teamwertung ist aber leider durch die Elimination von Werner Ulrich im Marathon nicht mehr möglich. 

Steve Guerdat trat als einziger Schweizer Springreiter nochmals in der Einzelwertung an. Ein erster Umgang ohne Fehler brachte ihn für den zweiten Umlauf in eine gute Ausgangslage. Im zweiten Umgang verbuchten Steve und Nino aber einen Hindernisfehler, was für die heutige Prüfung den 5. Rang und im Gesamtklassement einen 11. Schlussrang bedeutete. Morgen treten nun die besten vier Reiter (Jeroen Dubbeldam, Rolf-Göran Bengtsson, Beezie Madden, Patrice Delaveau) zum Einzel-Final mit Pferdewechsel an.

Toni Stofer und sein Team im Marathon. Toni Stofer und sein Team im Marathon.

Werner Ulrich im Marathon. Werner Ulrich im Marathon.

Schreckenssekunden am letzten Hindernis! Schreckenssekunden am letzten Hindernis!

Steve Guerdat und Nino im 2. Umlauf. Steve Guerdat und Nino im 2. Umgang.

Kommentar

comments powered by Disqus