Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Bild Reiter und Pferd

Ponymessungen

Damit ein Pony an offiziellen Pony-Prüfungen starten kann, muss zur Eintragung in das Sportpferderegister zwingend die offizielle Ponymessbescheinigung des SVPS eingesendet werden. Die Grösse des Ponys ist massgebend dafür, ob es offiziell als Pony anerkannt wird und in der entsprechenden Kategorie als Pony für den Einsatz im Sport eingestuft wird. 

Die validierte offizielle Ponymessbescheinigung sowie der entsprechende Eintrag im Sportpferderegister des SVPS sind zwingend, um an den dem SVPS unterstellten Ponyprüfungen in der Schweiz starten zu dürfen. Die Ponymessbescheinigung muss jederzeit vorgewiesen werden können.

Die Messung der Ponys wird durch die vom SVPS bevollmächtigten Tierärzte beim Erstellen des Passes vorgenommen. Sie können jederzeit durch diese nachgeprüft werden. Ist ein Pony ohne Ponymessbescheinigung beim SVPS eingetragen – weil ursprünglich z. B. kein Start in offiziellen Ponyprüfungen vorgesehen war – kann diese auch nachträglich eingereicht werden.

Als Ponys gelten sämtliche Pferde welche ein Stockmass von weniger als 148 cm ohne Hufeisen und 149 cm mit Hufeisen haben.

Die ausgestellte Pony-Messbescheinigung ermöglicht es, das Pony in folgende Kategorien (gem. Stockmass) einzuteilen: A (bis 120cm), B (bis 130cm), C (bis 140cm), D (bis 148cm).

Mit welchem Alter können die Ponys gemessen werden und wann ist das Mass definitiv?

Ein Pony kann zum ersten Mal im Alter von 4 Jahren gemessen werden. Dieses Mass wird als provisorische Messung registriert. Im Alter von 8 Jahren wird die Messung als definitives Mass registriert

Ab welchem Zeitpunkt ist die Messbescheinigung gültig?

Ponymessbescheinigungen müssen von einem offiziellen SVPS-Tierarzt ausgestellt und anschliessend im Pferdesportregister eingetragen sein. Sollte ein Tierarzt die Ausstellung einer Messbescheinigung zurückweisen, weil das Pony nicht den in Ziffer 6.1 des Ponysportreglements beschriebenen Angaben entspricht, muss der Besitzer das Pony einem unabhängigen, durch die Veterinärkommission bestimmten Tierarzt zur Messung vorführen. Sollte dieser Tierarzt dem Pony eine Messbescheinigung ausstellen, so kann dieses auf Grund dieser Messung im Sportregister eingetragen werden.

Wer darf Ponymessbescheinigungen ausstellen?

Alle offiziellen SVPS-Tierärzte, die den Identifikationskurs besucht haben und somit zum Ausstellen von Pferdepässen berechtigt sind, dürfen eine offizielle SVPS-Ponymessbescheinigung ausstellen. Der Besitzer gibt dem Tierarzt den Auftrag für die Messung, der diese durchführt und die Korrektheit mit seiner Unterschrift bestätigt.

Wo können die Formulare für die Ponymessbescheinigungen bezogen werden?

Das Formular kann auf der Website des SVPS bezogen werden.

Messungen von Kaderponys

Die Überprüfung der Messung sämtlicher Ponys, welche von Kadermitgliedern des SVPS eingesetzt werden, kann jeweils anfangs Jahr an einem zentralen Ort (zum Beispiel zentralisiertes Kadertraining) durch einen durch die Veterinärkommission bestimmten, unabhängigen Tierarzt stattfinden. Bei Verweigerung an der Messung wird das Kaderpony an Wettkämpfen für Ponys nicht mehr zugelassen.

 Die Kosten der Nachmessung gehen zulasten der unterliegenden Partei.

Bestimmungen und Kontrollen bei Internationalen Veranstaltungen

Betr. Ponymessungen sieht Artikel 13 der FEI Special Regulations for Pony Riders (Absatz 2) vor, dass alle Ponys, welche an der EM teilnehmen, am Durchführungsort der EM vor dem Wettkampf gemessen werden. Dies ist auch an CSI-Ps, welche durch die FEI nach dem Zufallsprinzip bestimmt werden, möglich. Diese Messung am Durchführungsort einer Veranstaltung existiert im Schweizerischen Reglementswerk jedoch nicht

International sind Ponymessbescheinigungen der FEI seit 2007 nicht mehr vorgeschrieben. Seither werden offizielle FEI-Messungen nur anlässlich der Europameisterschaft oder bei CIP (Concours International Ponys) durchgeführt. Die Messungen werden während der Veranstaltung durchgeführt und es gelten die oben beschriebenen Regelungen.

FEI-Toleranz

Obwohl Artikel 4 der FEI Special Regulations for Pony Riders gilt, wird für die Ponymessung am Turnierort unter Wettkampfbedingungen eine Abweichung von 2 cm d.h. 150cm ohne Eisen bzw. 151 cm mit Eisen, toleriert, damit das Pony zur Wettkampfteilnahme zugelassen wird. Diese Abweichung ändert an der Definition des Begriffs Pony (Stockmass bis 148 cm ohne Eisen, 149 cm mit Eisen) jedoch nichts.

Protest

Sollte durch eine Drittperson ein Protest eingereicht werden, so muss dies auf dem üblichen Weg geschehen (siehe GR, Anhang II). Der Besitzer muss das Pony innerhalb von 20 Tagen einem unabhängigen Tierarzt, welcher durch die Veterinärkommission zu bestimmen ist, zur Messung vorführen, damit es weiterhin an Turnieren teilnehmen kann. Bei Ponys, die älter als 8 Jahre sind, wird ein solcher Protest lediglich einmal durch den SVPS angenommen, d.h., das Pony wird höchstens einmal nachgemessen. Die Kosten der Nachmessung gehen zulasten der unterliegenden Partei.

Impfvorschriften

Die aktuellsten Impfvorschriften als PDF herunterladen

Gebührenordnung

Die Gebührenordnung des SVPS herunterladen