Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Concours Complet
Concours Complet

Concours Complet: Podestplatz für Schweizer Vielseitigkeitsreiterin am CCI3* in Vairano (ITA)

23 April 2018 15:30

Die grüne Saison ist nun für die Schweizer Buschreiterinnen und -reiter losgegangen. Am vergangenen Wochenende waren nicht weniger als 47 Reiterinnen und Reiter mit 57 Pferden an internationalen Prüfungen für die Schweiz im Einsatz. Und das auch gleich sehr erfolgreich.

Anlässlich der langen Dreisterneprüfung erreichte Patrizia Attinger mit Hilton P in Vairano (ITA) den hervorragenden zweiten Rang. Geschlagen geben musste sich das Paar nur von der Italienerin Susanne Bordone mit Dinky Inky (33,3). Lediglich ein Fehler im Springen kostete die Schweizerin gar den Sieg in dieser anspruchsvollen Prüfung. Sie beendete diese mit 35.5 Strafpunkten.

Patrizia Attinger mit Hilton P (Bild: http://www.vairanocic.it) Patrizia Attinger mit Hilton P (Bild: http://www.vairanocic.it)

Jasmin Gambirasio mit Thats It (Bild: http://www.vairanocic.it) Jasmin Gambirasio mit Thats It (Bild: http://www.vairanocic.it)

Ebenfalls in Vairano war ein Schweizer Team im Nationenpreis, der kurzen Dreisterneprüfung, im Einsatz: Jasmin Gambirasio mit Tempo de Laume, Camille Guyot mit Ulsan de Lacoree, Patrizia Attinger mit Mooney Amach und Robin Godel mit Grandeur de Lully CH. Der Junge Reiter Robin Godel und Grandeur de Lully CH lieferten in dieser Prüfung das beste Schweizer Resultat mit 47,6 Strafpunkten.

Camille Guyot mit Ulsan de Lacoree (Bild: http://www.vairanocic.it) Camille Guyot mit Ulsan de Lacoree (Bild: http://www.vairanocic.it)

Patrizia Attinger mit Mooney Amach (Bild: http://www.vairanocic.it) Patrizia Attinger mit Mooney Amach (Bild: http://www.vairanocic.it)

Robin Godel mit Grandeur de Lully CH (Bild: http://www.vairanocic.it) Robin Godel mit Grandeur de Lully CH (Bild: http://www.vairanocic.it)

Auch im deutschen Radolfzell zeigten unter anderem die Nachwuchsreiter gute Leistungen: Die Juniorin Nadja Minder und Violetta 61 erreichten in der CIC1* den zweiten Rang mit 29,7 Strafpunkten – gerade mal 0,4 Punkte hinter der deutschen Siegerin Julia Stiefele. Das Podest komplettierte die Schweizer Elitekaderreiterin Eveline Bodenmüller mit Ballytarsna D Clover.

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.