Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Concours Complet
Concours Complet

Selektionen der Disziplin Concours Complet für die WEG 2018 in Tryon (USA)

04 Juli 2018 11:30

Die Selektionskommission Concours Complet des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS hat die Selektion der Concours-Complet-Reiterinnen und -Reiter für die Weltreiterspiele (WEG) in Tryon (USA) vorgenommen. Diese finden vom 11. bis 23. September 2018 statt, wobei die Wettkämpfe der Vielseitigkeitsreiter über die drei Teilprüfungen Dressur, Gelände und Springen hinweg, vom 13. bis am 16. September ausgetragen werden.

Folgende Reiterin und Reiter wurden selektioniert:

  • Patrizia Attinger, Gockhausen (ZH), mit Hilton P, Besitzer: Denise Egger und Peter Attinger (Reserve: Mooney Amach, Besitzer: Erika und Peter Attinger)
  • Robin Godel, Estavayer-le-Lac (FR), mit Grandeur de Lully CH, Besitzer: Jean-Jacques Fünftschilling
  • Ben Vogg, Radolfzell GER, mit Noé de Vatys, Besitzer: Ben Vogg, Jürgen Vogg und Maurice Perret
  • Felix Vogg, Radolfzell GER, mit Colero, Besitzer: Jürgen Vogg

Die Paare werden alle noch ein oder zwei Vorbereitungsturniere auf Zwei- und/oder Dreisternniveau im Vorfeld der Weltreiterspiele in Tryon 2018 bestreiten. Die Concours-Complet-Reiterinnen und -Reiter werden von Dominik Burger als Equipenchef und von Ernst Wettstein als Technischen Trainer betreut.

Ein starkes Team

Das Team ist relativ jung, aber sehr vielversprechend. Patrizia Attinger (29) und Hilton P, Ben Vogg (26) und Noé des Vatys sowie Felix Vogg (28) haben bereits mehrfache Championatserfahrung auf Eliteniveau. Mit Robin Godel (20) und Grandeur de Lully CH stösst ein weiteres junges talentiertes Paar dazu. Equipenchef Dominik Burger setzt auf eine strategische Teamleistung: «Der WEG-Geländekurs in Tryon wird sehr anspruchsvoll werden mit einer Länge von rund 5700m und maximal 42 Efforts. Wir müssen taktisch reiten und die Pferde ihren Möglichkeiten und ihrer Fitness entsprechend einsetzen.» Ziel ist es, ein Teamresultat in den ersten sechs Rängen zu erreichen – dies wäre das Olympia-Ticket für Tokio 2020. «Wir haben aus unserer Sicht ein sehr starkes Team dieses Jahr und wir sind gespannt, was wir gemeinsam und mit Köpfchen erreichen werden», ergänzt der Equipenchef.

Felix Vogg ist mit seinen Pferden seit Februar 2018 bereits in den USA stationiert und hat sich dort mit Colero auch qualifiziert. Er bleibt bis zu den Weltreiterspielen auf dem amerikanischen Kontinent und wird sich dort entsprechend auf den Grossanlass vorbereiten.

Junger Reiter für Tryon selektioniert

Der Junge Reiter Robin Godel aus der Westschweiz hat mit dem Pferd Grandeur de Lully CH im Besitz von Jean-Jacques Fünfschilling seit seiner letztjährigen erfolgreichen Teilnahme an der EM der Jungen Reiter in Millstreet (IRL) sehr konstante und überzeugende Resultate an schwierigen Dreisterneprüfungen erzielt. Zu ihnen zählt als letzte die hochkarätige Vielseitigkeitsprüfung CCI3* in Saumur (FRA). Auch in dieser bewies Robin Godel mit Grandeur zum wiederholten Male, dass die beiden dank ihrem technischen Können, Übersicht und mentaler Stärke im Gelände problemlos ohne Fehler ins Ziel kommen. Hierzu wurde das Paar sorgfältig aufgebaut und an die schwierigeren Aufgaben herangeführt.

Mit der Selektion für die WEG wurde die Nennung von Robin Godel und Grandeur für die EM Fontainebleau der Jungen Reiter zurückgezogen, da ein Athlet in einer Disziplin nur an einem internationalen Championat pro Jahr teilnehmen darf.

Zur offiziellen Website der WEG Tryon 2018: https://tryon2018.com/

Weitere Informationen:

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.