Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Dressur
Dressur

Dressur | Fulminanter Start von Charlotta Rogerson in die Europameisterschaft der U25

07 September 2021 22:15

Charlotta Rogerson mit Famora an der Dressur-Europameisterschaft der U25 in Hagen 2021 | © Hippo Foto - Dirk Caremans Charlotta Rogerson mit Famora an der Dressur-Europameisterschaft der U25 in Hagen 2021 | © Hippo Foto - Dirk Caremans

Auch in der Kategorie U25 ging es heute an der Dressur-Europameisterschaft in Hagen (GER) los mit der ersten Prüfung. Als einzige Schweizer Teilnehmerin überzeugte Charlotta Rogerson mit Famora mit einer sehr guten Leistung.

Es sind die ersten Championate für die hoch talentierte 11-jährige KWPN-Stute Famora, die sich im ersten Teil der Aufgabe noch etwas spannig zeigte, dann aber zusehends losgelassener wurde. Mit viel Ruhe und Feingefühl, aber auch der nötigen Portion Engagement führte Charlotta Rogerson die Zack-Tochter durch das Intermédiaire II: Eine fehlerfreie Prüfung, die das Richtergremium mit 70.824% bewertete. Das bedeutet den hervorragenden 4. Zwischenrang. Richtig ernst für das Paar wird es dann in der Einzelwertung am Freitag oder Samstag.

Entsprechend zufrieden war Charlotta Rogerson nach ihrem Ritt: «Ich bin überglücklich, dass alles so gut geklappt hat in der Prüfung. Jeder hat gesehen, wie talentiert Famora ist und dass da noch ganz viel Luft nach oben ist. Wir haben hier ein hervorragendes Team vor Ort, jeder ist für jeden da. Ich bin sehr dankbar, dass ich die Chance erhalten habe, hier als Einzelreiterin dabei zu sein. Wir waren beide anfangs etwas beeindruckt von Stadion und haben uns klein gemacht und die Luft angehalten. Aber dann haben wir unser Selbstvertrauen zurückgewonnen und konnten zeigen, was wir können. Nun freuen wir uns auf die nächsten Prüfungen!»

Nationaltrainer Oliver Oelrich äusserte sich nach der Prüfung durchwegs positiv zur Leistung: «Unser Ziel war, dass Charlotta mit Famora eine korrekte und sichere Prüfung reitet, um Vertrauen für die Einzelentscheidungen der kommenden Tage zu gewinnen. Dieses Ziel haben die beiden ganz klar erreicht und wir freuen uns auf die kommenden Prüfungen.»

Charlotta Rogerson und Famora an der Dressur-EM der U25 2021 In Hagen (GER.) | © SVPS/Evelyne Niklaus Charlotta Rogerson und Famora an der Dressur-EM der U25 2021 In Hagen (GER.) | © SVPS/Evelyne Niklaus

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.