Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Dressur
Dressur

Dressur | Guter Start für die Schweiz in die Europameisterschaft der Elite in Hagen

07 September 2021 15:25

Carla Aeberhard mit Delioh von Buchmatt CH an der Dressur-Europameisterschaft der Elite 2021 in Hagen (GER) | © Hippo Foto - Dirk Caremans Carla Aeberhard mit Delioh von Buchmatt CH an der Dressur-Europameisterschaft der Elite 2021 in Hagen (GER) | © Hippo Foto - Dirk Caremans

Am heutigen ersten Wettkampftag an der Dressur-Europameisterschaft der Elite im deutschen Hagen a.T.W. ritten Carla Aeberhard mit Delioh von Buchmatt CH und Elena Fernandez mit Sueño II zum Grand Prix ein und legten eine solide Grundlage für die Teamwertung.

Als erste Schweizerin startete Carla Aeberhard mit Delioh von Buchmatt CH. Das Reservepaar wusste erst am Freitagabend, dass es für Antonella Joannou und den krankheitsbedingt ausgefallenen Dandy de la Roche CMF CH einspringen musste. Die Apothekerin aus Sursee zeigte mit ihren 13-jährigen Wallach eine sichere Runde mit schönen Höhepunkten in der Galopptour. Das Richtergremium belohnte sie dafür mit 69.581% – einer neuen persönlichen Bestnote auf diesem Niveau. Carla Aeberhard war nach dem Ritt denn auch sehr zufrieden: «Ich bin unheimlich stolz auf Delioh. Unser Einsatz hier war sehr spontan, aber dank den super Teams zuhause in der Apotheke und hier vor Ort hat alles gut geklappt. Im Viereck war Delioh sehr konzentriert und hat mitgedacht, und ich freue mich riesig, dass wir unsere Leistung abrufen konnten.» Nationaltrainer Oliver Oelrich bestätigt diesen Eindruck: «Carla ist eine fehlerfreie Prüfung geritten und konnte ihre steigende Leistungskurve der letzten Turniere und Kadertrainings bestätigen. Das gibt dem Team die Sicherheit, jetzt mutig nach vorne zu reiten.»

Elena Fernandez und Sueño war das zweite Schweizer Paar im Grand Prix. Die beiden schienen im ersten Teil der Aufgabe etwas beeindruckt von der Atmosphäre, sodass sich in der ersten Trabarbeit kleine Fehler einschlichen. Sie gewannen dann aber zusehends an Sicherheit und zeigten eine sehr gute zweite Hälfte der Aufgabe. Das Ergebnis: 67.671 %. «Sehr schade, sind diese drei Patzer am Anfang passiert. Sueño hat sich wegen des Ambientes im Stadion am an Anfang schon «elektrischer» angefühlt aus draussen, trotzdem war ich überrascht, als er aus der Ecke zur Trabverstärkung angaloppierte. Während der Prüfung wurde er dann immer ruhiger, fokussierter und rittiger, so dass ich ein super Gefühl bekam. Gegen Schluss gab er dann nochmal alles und zog richtig an, was mich mega freute. Aber klar, die Fehler sind einfach sehr schade», zog Elena Fernandez von ihrem Ritt Bilanz.

Nationaltrainer Oliver Oelrich war zufrieden mit der Leistung: «Elena Fernandez und Sueño zeigten insbesondere eine sehr gute und sichere Galopptour. Die beiden dürfen auf jeden Fall mit sich zufrieden sein, und die kleinen Fehler werden wir in Zukunft noch ausmerzen.»

In der Zwischenrangliste nach Tag 1 liegt die Schweiz auf Platz 8. In der Einzelwertung belegt Carla Aeberhard mit Delioh von Buchmatt CH Rang 13, Elena Fernandez mit Sueño II Rang 24.

Fernandez Elena mit Sueño II an der Dressur-Europameisterschaft Elite 2021 in Hagen | © Hippo Foto - Dirk Caremans Fernandez Elena mit Sueño II an der Dressur-Europameisterschaft Elite 2021 in Hagen | © Hippo Foto - Dirk Caremans

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.