Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Dressur
Dressur

Erfolgreiche Schweizer Dressurreiterinnen und -reiter am CDI Le Mans

23 Oktober 2017 11:45

Eine relativ grosse Schweizer Delegation nahm am CDI im französischen Le Mans teil. Dieser Anlass hatte auch viele verschiedene Prüfungen im Angebot, sei es für die Elitereiter oder den Nachwuchs.

Gleich an ihrer ersten Teilnahme an einem internationalen Wettkampf haben sich zwei Ponyreiterinnen für den Kürfinal qualifizieren können: Lucie Moreillon und Night Life erreichten den 8. Rang mit einem Ergebnis von 69.125% und Tallulah Lynn Nater konnte im Sattel von White Love B den 10. Rang mit 68.875% klar machen.

Letztere hat ebenfalls ein Pferd in der Kategorie Children vorgestellt: Mit Hally Berry hat sie verschiedene Klassierungen sowie den Sieg im Prelimary Test Children mit 74.487% erritten. Sie klassierte sich ebenfalls zweimal im 2. Rang (Einzel- wie auch Teamwertung). 

In der Kategorie Junioren schaffte es Carl-Lennart Korsch mit Dias Desperados auf den 2. Platz im Team Test mit 71.171%. Dieses Paar erreichte weiter den 3. Rang im Individuel Test mit 69.430% sowie den 3. Rang in der Kür mit 72.025%.

Im CDI2* klassierte sich Birgit Wientzek Pläge mit Hot Secret im 2. Rang der Inter I mit 72.579%. Patricia Sarasin und Divaro wurden 6. mit 69.136%.

In der Kür Inter I erreichte Birgit Wientzek Pläge mit Hot Secret den guten 3. Rang mit 73.575%.

Im Grand Prix Spezial des CDI3* klassierten sich Antonella Jouannou und Dandy de la Roche im 3. Rang mit 69.471% und Christian Pläge erreichte mit For Compliment den 6. Platz mit 68.255%.

In der 3*-Kür werden Birgit Wientzek Pläge und Robinvale Dritte mit 72.600%, Carla Aerberhard und Delioh von Buchmatt erreichten mit 69.800% den 7. und Gilles Ngovan mit Sachtmo M den 9. Rang mit 67.225%.

Alle Resultate: http://www.eurodressage.com/equestrian/2017/10/20/scores-2017-cdi-le-mans