Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Dressur
Dressur

Land unter an der U25-Dressur-Europameisterschaft in Lamprechtshausen (AUT)

05 September 2017 14:13

Aufgrund der unglaublichen Wassermassen, die in Lamprechtshausen vom Himmel kamen, kam es mitten in der Musikkür der FEI-Europameisterschaft für U25-Dressureiter zu technischen Defekten, welche die für die Kür zwingend notwendige Musikanlage lahm legte. Aus diesem Grund musste die dritte Medaillenentscheidung – das Finale der besten 18 – von der Ground Jury abgebrochen werden.

Für das Kür-Finale mit 18 Paaren konnte sich von den Schweizerinnen am Start nur Andrina Suter mit Axiom qualifizieren. Tamara-Lucia Roos und Amaretto XI wurden 19. und mussten somit als Reservepaar am Sonntag ebenfalls am 2. Vetcheck teilnehmen. Nachdem alle 19 Paare den Vetcheck absolviert hatten, stand fest, dass Tamara leider nicht mehr nachrücken und somit an der Kür nicht mehr teilnehmen konnte.

Bis zum Ritt von Andrina, welche als dritte ins Viereck durfte, war mit der Technik und der Musikübertragung alles in bester Ordnung. Ab der nachfolgenden Starterin kam es zu erheblichen Problemen, welche nicht mehr behoben werden konnten. Das Finale wurde in der Folge abgebrochen.

Somit gibt es 2017 keinen Europameister U25 in der Kür.

Das Gesamtgewinngeld der Prüfung wurde unter den 18 Reitern aufgeteilt und an den jeweiligen Landesverband überwiesen. Alle 18 Teilnehmer sind nun zum CDI U25 nach Salzburg im Dezember eingeladen.

Die Team-Goldmedaille am Freitag hatte Deutschland vor den Niederlanden und Schweden gewonnen. Die Einzelmedaillen im U25-Grand Prix waren am Samstag (02.09.) an Lisa-Maria Klössinger (GER), Anne Meulendijks (NED) und Juan Matute Guimon (ESP) vergeben worden.

Zu den Resultaten: https://data.fei.org/Calendar/EventDetail.aspx?p=18AB747F60F8F1DD3833406047764AB1