Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Dressur
Dressur

Schweizer Elite- und Nachwuchs-Dressurreiterinnen und -reiter erfolgreich am CDI-W Mariakalnok (HUN)

07 Mai 2018 16:35

Die kurzfristige Planänderung hat sich für die Nachwuchs- und Elite-Dressurreiterinnen und -reiter gelohnt: Nachdem der CDIO von Saumur wegen den angehäuften Herpes-Fällen aus Vorsichtsmassnahme kurzfristig abgesagt wurde, haben sich die Nachwuchs- und Elitereiter in Absprache mit ihren jeweiligen Equipenchefinnen entschieden, nach Mariakalnok (HUN) zu fahren.

Aus dem Elitekader waren Charlotte Lenherr, Alexandra Zurbrügg und Jessica Neuhauser mit dabei. Im Grand-Prix erreichte Charlotte Lenherr mit Darko of de Niro ZS CH den hervorragenden dritten Platz (70.250%). Im Prix St-Georges siegte sie zudem mit ihrem zweiten Pferd Sir Stanley (70.028%) und im Inter I holte sich das Paar den dritten Rang (67.471). Jessica Neuhauser klassierte sich im Prix St-Georges mit Zerafina auf Rang 6 (67.471%). Alexandra Zurbrügg entschied sich für den Start in der Grossen Tour und wurde im Grand Prix Spezial im Sattel von Get Time Vierte (66.021%).

Erfolgreicher Dressur-Nachwuchs

Auch die Schweizer Nachwuchsreiter waren in Mariakalnok sehr erfolgreich. Bei den Ponys waren fünf Reiterinnen mit sechs Ponys am Start. Das Team – bestehend aus Renéé Stadler mit Dolce Vita, Lucie Moreillon mit Night Life, Tallulah Lynn Nater und White Love B und Noemi Zindel mit Dior C – konnte im Nationenpreis den guten 3. Platz belegen!

Auch in den weiteren Prüfungen haben sie konstante und starke Leistungen gezeigt. Fünf Ponyreiterinnen konnten sich für die Kür qualifizieren. Renée Stadler und Dolce Vita belegten den 7. Platz (71.150%) und waren somit das beste Schweizer Paar in dieser Prüfung. Noemi Zindel und Dior C belegten Rang 10 (67.225%), Lucie Moreillon und Night Life Rang 11 (67.225%), Tallulah Lynn Nater und White Love B erreichten den 13. Rang (66.950%), Alicia Gianotti und Don’t Hurry belegten Rang 14 mit 66.175%.

Tallulah Lynn Nater im Sattel von Luxor D stand in der Kategorie Children drei Mal auf dem Podest, davon im Team Test mit einem Sieg ganz zuoberst. Sie gewann diese Prüfung mit 72.692%, wurde Zweite im Preliminary Test (70.000%) sowie Dritte im Individual Test (68.274%).

Photo: Sandra Zindel 3. Rang im Nationenpreis für die Schweizer Pony-Equipe mit Renée Stadler, Noemi Zindel, Lucie Moreillon und Tallulah Lynn Nater (Photo: Lisa Gianotti)

Bei den Junioren musste leider die aktuell Zweite der FEI-Weltrangliste, Léonie Guerra, wegen Krankheit wieder zurück nach Hause fahren. Für Léonie Guerra kam Noemi Zindel zum Einsatz und komplettierte damit die Schweizer Equipe mit Carl-Lennart Korsch und Meilin Ngovan.

Im Team Test zeigten die beiden Junioren Carl-Lennart Korsch mit Flori Favoloso und Meilin Ngovan mit Dream of Night Fluswiss tolle Leistungen und mit dem zusätzlichen guten Resultat von Noemi Zindel und Fuerstenhit holte sich das Team den 2. Platz im Nationenpreis!

In der Einzelwertung holten sich Carl-Lennart Korsch und Dias Desperados den 4. Rang (71.765%), Meilin Ngovan wurde gute Fünfte. In der Juniorenkür erreichte Carl-Lennart Korsch mit Flori Favoloso den hervorragenden 4. Platz mit 71.7% und Meilin Ngovan wird 5. mit Dream of Night Fluswiss mit 70.6%.

Photo: Sandra Zindel 2. Rang im Nationenpreis für das Schweizer Junioren-Team mit Carl-Lennart Korsch, Meilin Ngovan und Noemi Zindel (Photo: Lisa Gianotti)

Auch die Jungen Reiter erreichten den 2. Rang im Nationenpreis. Das Team bestehend aus Naomi Winnewisser mit Daily Romance (5. mit 67.8%), Charlotte Buyssens mit Ronin (6. mit 66.4%) sowie Lars Bürgler mit Remember Passion (10. mit 63.7%) mussten sich nur von der polnischen Equipe geschlagen geben. Alle drei Schweizer Paare konnten sich für die Kür qualifizieren, in welcher Naomi Winnewisser Rang 3 (69.8%), Charlotte Buyssens Rang 6 (67.5%) und Lars Bürgler Rang 9 (64.691%) erreichte.

Alle Resultate: http://www.eurodressage.com/2018/05/03/scores-2018-cdi-w-mariakalnok

Photo: CDI Mariakalnok/LukaszKowalski.com 2. Rang im Nationenpreis der Jungen Reiter für die Schweizer Equipe bestehende aus Charlotte Buyssens, Lars Bürgler und Naomi Winnewisser (Photo: CDI Mariakalnok/LukaszKowalski.com)

Fotogalerie von Mariakalnok

CDI4* von Mannheim

Zwei Reiterinnen des Elitekaders haben sich entschieden an den CDI4* von Mannheim zu fahren. Im Grand-Prix, der von Isabell Werth und Don Johnson FRH gewonnen wurde, erreichte Antonella Joannou mit Dandy de la Roche CH den 10. Rang und Caroline Häcki mit Rigoletto Royal den 14. Rang. 

Im Grand Prix Spezial wurde Antonella Joannou mit Dandy de la Roche CH Neunte.

Alle Resultate: http://www.eurodressage.com/2018/05/04/scores-2018-cdi-mannheim

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.