Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Dressur
Dressur

Schweizer Meisterschaften Dressur: Sämtliche Titelverteidigerinnen auf dem «Schänzli» dabei

15 Juni 2017 13:00

Vom 30. Juni bis 2. Juli werden auf dem Basler «Schänzli» die Dressur-Schweizer Meisterschaften 2017 ausgetragen. Zuschauer erhalten via Kopfhörer zu jedem Ritt einen Live-Kommentar.

Die besten Schweizer Dressurreiter reiten am Wochenende vom 30. Juni bis 2. Juli auf dem Basler «Schänzli». Sämtliche Titelverteidigerinnen haben sich für die diesjährigen Schweizer Meisterschaften angemeldet. Das Programm verspricht deshalb Spannung pur. Umso mehr, als dass die Hauptinitiantinnen Dorette A. Freiburghaus und Barbara Zurbrügg mit ihrem Team den Zuschauern einiges zu bieten haben. Von der gedeckten Tribüne aus kann das Geschehen auf dem 20x60 m-Viereck bestens beobachtet werden. Und nicht nur das: Via Kopfhörer, die direkt auf dem Platz gegen ein einmalige Gebühr von 10.- + Depot ausgeliehen werden können, erhalten sie spannende Live-Kommentare des deutschen Grand-Prix-Richters Kay Knoll. Ausserdem werden die Richterbewertungen während der einzelnen Ritte auf grossen Anzeigetafeln live publiziert. «Wir möchten sowohl den Fachleuten als auch den Laien den Dressursport näher bringen und begreifbar machen», erklärt Dorette Freiburghaus. Einen grossen Anteil wird hierzu auch Markus Hinzke beitragen. Der international bekannte deutsche Tontechniker wird die Ritte passend musikalisch untermalen und somit zusätzlich für einen entsprechend mitreissenden Rahmen sorgen.

Das sportliche Programm gestaltet sich abwechslungsreich. Bereits am Freitag werden die Ponyreiter, Junioren, Jungen Reiter und die Teilnehmerinnen der Kategorie U25 ihre jeweils erste Wertungsprüfung reiten. 

Die 15 gemeldeten Elitereiter, darunter die amtierende Schweizer Meisterin Marcela Krinke Susmelj, die nicht Paradepferd Smeyers Molberg, sondern Smeyers Sopran an den Start bringen wird, werden ihre erste Wertungsprüfung am Samstag reiten. Ebenfalls am Start sind die Vizemeisterin Antonella Joannou mit Dandy de la Roche, die letztjährige Drittklassierte Charlotte Lenherr mit Darko of de Niro ZS, dem CH-Pferd des Jahres und Lokalmatadorin Alexandra Zurbrügg mit der ganggewaltigen Rappstute Get Time. Aus dem Elite-Kader nicht dabei ist Caroline Häcki mit Rigoletto Royal CH. Der Dunkelfuchs erholt sich derzeit von einer Verletzung. Ebenfalls fehlen wird die Schweizer Meisterin der Jahre 2014 und 2015, Anna-Mengia Aerne Caliezi, die ihren Raffaelo va Bene, mit dem sie vor kurzem nach einer langen Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback gab, nur dosiert auf internationalen Turnieren einsetzt.

Die Kürprogramme sämtlicher Kategorien werden am Sonntag geritten. Sie bilden gewohnt den grandiosen Abschluss und Höhepunkt der Schweizer Meisterschaften.

Gala-Abend am Samstag

Um Reiter, Angehörige, Trainer, Sponsoren, Pferdebesitzer und Freunde des Dressursports an einen Tisch zu bringen, organisieren die Veranstalter am Samstagabend direkt auf dem «Schänzli» einen Gala-Abend. Kulinarisch verwöhnt werden die Gäste vom Basler Sterne-Koch Peter Moser vom Gourmet-Restaurant «Les Quatre Saisons».

Anmelden dafür kann sich jeder Interessierte über die offizielle Website der Schweizer Meisterschaften.

Katja Stuppia, Pressechefin SM Dressur 2017

Download Link Bilder (Wetransfer) - Bilder: Katja Stuppia

Bildlegenden:

  • Die OK-Präsidentin der Schweizer Meisterschaften, Dorette Freiburghaus.
  • Die OK-Vizepräsidentin der Schweizer Meisterschaften, Barbara Zurbrügg.
  • Der Turnierplatz auf dem Basler Schänzli.
  • Die aktuelle Titelverteidigerin Marcela Krinke Susmelj mit Smeyers Sopran.
  • Die aktuelle Weltnummer 1 der Jungen Reiter, Estelle Wettstein.

Weitere Informationen: 

Katja Stuppia, Pressechefin SM Dressur 2017
Feldmoosstrasse 37, CH-8853 Lachen
Tel. +41 (0)79 611 55 22
E-Mail: katjastuppia@bluewin.ch

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.