Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Dressur
Dressur

Schweizer Sieg im U25 Grand Prix für Carl-Lennart Korsch und Ayers Rock BB anlässlich des CDIO Saumur (FRA) sowie Sonderpreis für Charlotta Rogerson

06 Mai 2019 13:30

Carl-Lennart Korsch mit Ayers Rock BB (Bild: Photos Les Garennes) Carl-Lennart Korsch mit Ayers Rock BB (Bild: Photos Les Garennes)

Die Schweizer Hymne wurde beim U25 Grand Prix für das Paar Carl-Lennart Korsch und Ayers Rock BB gespielt, welches diese Prüfung mit insgesamt 66,80% für sich entscheiden konnte.

Carl-Lennart Korsch gelang mit Flori Favoloso (71,158%) zusätzlich ein 6. Rang in der Kür der Jungen Reiter. Im CDIO-Teamtest der gleichen Kategorie holte sich Charlotta Rogerson mit ihrer Stute Famora, die zum ersten Mal international startete, einen guten 6. Platz (69,765), während Carl-Lennart Korsch Dias Desperados auf den 8. Platz platzierte (69,382%). In der Kür des CDIO Junge Reiter platzierte sich Carl-Lennart Korsch mit Dias Desperados auf dem guten 7.Platz (72.583%).

Charlotta Rogerson wurde außerdem mit dem Sonderpreis für „Feines Reiten" belohnt. Dieser Preis wird von einer Spezialkommission vergeben, die nicht nur das Dressurprogramm selbst, sondern auch die Aufwärmphase des Paares berücksichtigt.

Im CDIO-Teamtest der Kategorie Junioren belegte Tallulah Lynn Nater mit De Vito W einen schönen sechsten Platz mit insgesamt 69,152%. Noemi Zindel und Delphino wurden 14. und Renée Stadler auf Cappuccino XIV 16. (66.667%). Renée Stadler sowie Tallulah Lynn Nater konnten sich für die CDIO Junioren-Kür qualifizieren. Renée Stadler klassierte ihr Pferd Cappucino XIV auf den guten 8. Platz (70.500%) und Tallulah Lynn Nater und De Vito W beendeten die Prüfung auf dem 10. Platz (69.500%).

Im Teamtest des CDI-Pony klassierte sich Robynne Graf mit Dallas (69,381%) auf dem 11. Platz, gefolgt von Valentina Bona und Douglas de Luxe (68,254%) auf Rang 12.

Einen sehr guten 2. Rang holten sich Elena Fernandez und Londero von Worrenburg im Inter I mit 70,294%). In der Inter I Kür erreichte dieses Paar mit 70,958% den vierten Platz.

CDI Budapest (HUN)

Antonia Winnewisser, eine junge Ponyreiterin, machte ihre ersten Erfahrungen im internationalen Umfeld anlässlich eines Turniers in Budapest. Dabei wurde sie mit ihrem Pony PAV Nobility in der Kürz gute Dritte mit 72,875%.

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.