Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Dressur
Dressur

Wenn Zuschauer Dressurprüfungen mitrichten

12 März 2018 09:00

Bei A Einreiten im Arbeitstrab, Halt bei X, Gruss, Anreiten im Arbeitstrab und bei C auf linke Hand nach H … So und ähnlich beginnen die meisten Dressurprogramme in der Schweiz. Die Richter bei C, H und M geben ihre offiziellen Noten ein. Neu können nun auch die Zuschauerinnen und Zuschauer mittels einer kostenlosen App auf ihrem Smartphone inoffiziell ihre Wertung abgeben. Das «Spectator Judging» soll den Dressursport für das Publikum attraktiver machen.

Die Unterhaltung der Zuschauer steht beim Publikumsrichten an oberster Stelle. Die Unterhaltung der Zuschauer steht beim Publikumsrichten an oberster Stelle.

Mit der kostenlosen App «Spectator Judging» können die Zuschauer in Dressurprüfungen aktiv eingebunden werden. In einer inoffiziellen Wertung entscheiden sie bei jedem Ritt, welche Noten sie dem Reiter geben würden. Das Ergebnis der Zuschauer wird als Durchschnitt für jeden Reiter bekannt gegeben. Dabei entsteht eine spannende Dynamik, die das Publikum noch mehr mitreisst und aufmerksamer zusehen lässt. Erstmals in der Schweiz wurde das Publikumsrichten vergangenen Dezember am CHI Genf getestet.

Die Unterhaltung der Zuschauer steht dabei an oberster Stelle. Das resultierende Ergebnis soll aufgrund der unterschiedlichen Perspektive und Bewertung nicht mit dem Richterergebnis konkurrieren, sondern dieses im besten Fall ergänzen. 


Einfache Handhabung

Die App ist einfach zu bedienen und braucht wenig Speicherplatz. Sie kann jederzeit gratis heruntergeladen werden und beinhaltet auch eine Demoversion, mit welcher man sich mit den Funktionen vertraut machen kann. Nachdem man sich registriert hat, kann man seine Noten eingeben. In der App wird dem Zuschauer einerseits das offizielle Schlussresultat gezeigt, das den Noten der offiziellen Richter entspricht. Weiter geben der errechnete Durchschnitt der Publikumsrichter und das Schlussresultat der eigenen Wertungen dem Publikum einen Anhaltspunkt dafür, ob seine Wertung mit der offiziellen übereinstimmt.

Ansicht der App «Spectator Judging» auf dem Iphone. Ansicht der App «Spectator Judging» auf dem Iphone.


Acht Turniere in der Schweiz

In der Schweiz wird «Spectator Judging» 2018 voraussichtlich an acht Turnieren angeboten. Dies sind folgende:

  • CD Dielsdorf, 24.-25. März
  • CD Turbenthal, 5.-6. Mai
  • CD Holzikon, 9.-10. Juni
  • SM CD Prangins 30. Juni bis 1. Juli (zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses noch in Abklärung)
  • CD Founex, 28.-29. Juli
  • CDI Andermatt, 18.-19. August
  • CD Gossau ZH, 25.-26. August
  • CD Deitingen, 6.-7. Oktober

Die Dressur Akademie Silvia Iklé tritt als sogenannter «Presenter» dieser App auf. Ihr Ziel ist es, einen Beitrag zur Erhaltung und Weiterentwicklung des Dressursports in der Schweiz zu leisten. Sie übernimmt sämtliche Kosten für das Publikumsrichten für jeweils zwei Tage pro Turnier. Die Kosten belaufen sich auf rund 3000 Schweizer Franken pro Veranstaltung. Umgekehrt ergeben sich diverse Verpflichtungen für den Veranstalter, wie zum Beispiel das Aufmachen einer Bandenwerbung der Dressur Akademie als Sponsorin. Den Schweizer Veranstaltern ist freigestellt, ob sie direkt mit der Anbieterfirma Kontakt aufnehmen oder dies über den «Presenter» machen.

Im Ausland bereits im Einsatz

Die App wird im Ausland bereits an vielen grossen und kleinen Turnieren erfolgreich eingesetzt und erfreut sich bei Zuschauern, Richtern, Veranstaltern und Reitern grosser Beliebtheit. Veranstalter und Zuschauer schätzen die verstärkte Integration des Publikums.

Nicole Basieux

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.