Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Dressur
Dressur

Zwei Siege und zahlreiche Platzierungen beim CDIO in Compiègne (FRA)

01 Juni 2021 10:50

Der CDIO von Compiègne und insbesondere der CDIO5*-Nationenpreis, war der erste grosse Event der Saison für alle Dressurreiterinnen und Dressurreiter. Am Start des Nationenpreises waren insgesamt 10 Teams. Siegreich war dabei Schweden, vor Portugal und Grossbritannien.

Das Schweizer Team, bestehend aus Antonella Joannou mit Dandy de la Roche CMF CH, Birgit Wientzek Pläge mit Hot Secret, sowie Carla Aeberhard mit Delioh von Buchmatt CH, erreichte einen 7. Platz in der Endwertung. Drei Equipen schieden aus oder wurden eliminiert. Die Equipenchefin Dressur ad Interim Evelyne Niklaus bilanzierte, dass die Reiterinnen im Viereck noch besser zeigen müssen, was sie im Training bereits leisten, aber dass das Potenzial vorhanden ist.

Zwei Siege für die Schweiz im CDI U25
Estelle Wettstein auf Great Escape Camelot gewann die Grand Prix Kür und Charlotta Rogerson holte sich den Sieg mit ihrer Stute Famora im Grand Prix 16-25 in der gleichen Kategorie.

Auf CDI3* Stufe sind aktuell einige Schweizer Paare auf dem Vormarsch, wie beispielsweise Gilles Ngovan und Zigzag welche in der Kür Sechste wurden. Im Prix St. Georg des CDI2* erreichten Charlotte Lenherr und Loewenstern als 7. der Prüfung eine gute Platzierung.

Bei den Junioren waren die jungen Dressurreiterinnen sehr konstant unterwegs, vor allem Meilin Ngovan mit Dreamdancer III: das Paar wurde dreimal Zweite in den drei Juniorenklassen. Tallulah Lynn Nater und De Vito W belegten sowohl in der Mannschaftswertung als auch in der Einzelwertung den 3. Platz, während Renée Stadler in der Kür den 4. Rang holte.

Meilin Ngovan und Dreamdancer III ©psvphoto Meilin Ngovan und Dreamdancer III: das Paar wurde dreimal Zweite in den drei Juniorenklassen. ©psvphoto

In der Kategorie Junge Reiter erzielte Laura Maria Grunder mit GB Rapace gute Ergebnisse mit Platz 2 in der Mannschaftsprüfung und einem 4. Platz in der Einzelprüfung.

Gute Leistungen auch bei den Ponyreitern: Robynne Graf und Dallas 51 belegten den 4. Platz des Team-Tests knapp vor Layla Schmid und Ashen Dew Drop. Dieses Paar wurde auch 6. in der Einzelwertung und 7. in der Kür.

Fotogalerie

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.