Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Fahren
Fahren

Siege und Ehrenplätze für Schweizer Fahrer

18 Juli 2022 16:00

Jérôme Voutaz am CAI Szilvásvárad (HUN) | © Császár Foto Jérôme Voutaz am CAI Szilvásvárad (HUN) | © Császár Foto

Im ungarischen Szilvásvárad siegte Jérôme Voutaz mit seinem Vierspänner im CAI3* mit einem Total von 167.97 Punkten. Nach der Dressur lag er auf dem 4. Zwischenrang, gewann dann aber den Marathon und übernahm die Gesamtführung. Im abschliessenden Hindernisfahren musste er sich zwar 3 Strafpunkte anschreiben lassen (Rang 4 in dieser Teilprüfung), liess sich den Gesamtsieg aber nicht mehr nehmen. Die Ränge 2 und 3 gingen an die Familie Dobrovitz aus Ungarn: Jozsef jun. auf dem 2. Platz (total 173.63 Punkte) und Jozsef sen. auf 3. Platz (total 175.70 Punkte).

Cédric Scherrer am CAI Oirschot (NED) | © Hoefnet/Crista Castelijns Cédric Scherrer am CAI Oirschot (NED) | © Hoefnet/Crista Castelijns

Am CAI3*im niederländischen Oirschot siegte Pony-Einspänner-Fahrer Cédric Scherrer mit einem Total von 139.81 Punkten. Auch die Marathonprüfung konnte Thurgauer für sich entscheiden. In derselben Kategorie gelang auch Linus Berther eine Top-Platzierung auf Rang 11 mit einem Total von 147.57 Punkten.

Bei den Pony-Zweispännern errang Christoph König den 8. Rang mit einem Total von 157.68 Punkten.

Bei den Pony-Vierspännern erreichte Yannik Scherrer mit einem Total von 143.85 Punkten den 2.  Rang hinter der Niederländerin Marijeke Hammink (138.64 Punkte) und vor dem Niederländer Jan De Boer auf den 3. Rang (151.27 Punkte). Der zweite Schweizer Pony-Vierspännerfahrer, Dominic Falk, erreicht mit einem Total von 194.94 Punkten den 13. Rang.

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.