Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Para-Equestrian
Para-Equestrian

Gradingtag Para-Equestrian 2017 mit und ohne Pferd

16 Oktober 2017 10:17

Para-Equestrian Gradingtag vom 18.11.2017 abgesagt
Der Para-Equestrian Gradingtag welcher am 18. November 2017 hätte stattfinden sollen, wurde abgesagt und auf den Frühling verschoben. Ein neues Datum wird bekannt gegeben.

Weitere Infos :
Patricia Balsiger, +41 31 335 43 55, E-Mail: p.balsiger@fnch.ch

Das Leitungsteam der Disziplin Para-Equestrian freut sich mitzuteilen, dass ein offizieller «Classifier» am Samstag, 18. November 2017, nach Nottwil (LU) kommt. Alle Interessierten sowie Reiterinnen und Reiter jeglichen Niveaus mit Beeinträchtigungen - mit oder ohne Reiterbrevet - sind herzlich eingeladen, sich für diese Klassifizierung anzumelden. Sie werden die Möglichkeit haben, sich vom Classifier klassifizieren, also einem Grade zuordnen zu lassen. Weiter können allenfalls bewilligte Hilfsmittel und Spezialausrüstungen, die als Unterstützung des Athleten dienen und ihm bei der Ausübung des Reitens auf allen Niveaus helfen können, bestimmt werden. Eine solche Klassifizierung kann zum Beispiel helfen, eine Prüfung wie das Brevet abzulegen, indem spezielle Hilfsmittel oder alternative Übungen erlaubt werden.

«Para-Equestrian Identitätskarte»

Um als Para-Equestrian-Reiter in der Schweiz registriert zu werden, muss der Athlet im Besitz einer «Para-Equestrian Identitätskarte» (PEID) sein. Diese weist eine messbare physikalische oder visuelle Beeinträchtigung aus. Die Einteilung (Klassifikation) ergibt sich aus der Beeinträchtigung der Körperfunktion oder -struktur mit Auswirkungen auf den Pferdesport und hat nichts mit reiterlichen Fähigkeiten zu tun. Nur ein «Classifier», der über die erforderliche Ausbildung gemäss dem gültigen «FEI Para-Equestrian Classification Manual» verfügt, darf eine solche Klassifizierung durchführen. Es handelt sich um eine funktionale und medizinische Klassifizierung (Physio-Bank-Test). Athleten, die anschliessend gerne Wettkampfsport betreiben möchten, müssen ein Pferd mitbringen, damit u. a. auch der Einsatz der Hilfsmittel überprüft werden kann. Will jemand nicht an Turnieren teilnehmen, sondern benötigt die Klassifizierung z. B. lediglich für das Absolvieren eines Brevetkurses, ist eine Sichtung zu Pferd nicht nötig.

Ziel der Klassifizierung ist, die Einschränkungen in leicht zu erkennenden Funktionsprofilen zu erfassen und diese einzustufen (Grad).

  • Wann: Samstag, 18. November 2017
  • Wo: Schweizer Paraplegiker Zentrum, Guido A.Zäch-Strasse 1, 6207 Nottwil/ LU
  • Organisator: Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS
  • Wer: Interessierte, Reiterinnen und Reiter
  • Programm: Möglichkeit für Grading/Einstufung mit und ohne Pferd
  • Anmeldung: per Mail an p.balsiger@fnch.ch
  • Anmeldeschluss: Montag, 23. Oktober 2017
  • Dokumente: Bitte folgende Dokumente herunterladen und das Anmeldeformular ausfüllen und zurücksenden: www.fnch.ch > Disziplinen > Para-Equestrian > Sport > Para-Equestrian-Identity-Card

Detailliertes Programm folgt nach Anmeldeschluss.

Claudia Richiger, Disziplinleiterin