Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Para-Dressage
Para-Equestrian

Neues nationales Prüfungsformat in der Para-Dressur

04 August 2022 13:00

In der Schweiz hatten bisher nur Para-Dressurreiterinnen und Para-Dressurreiter der Grades IV und V die Möglichkeit, an nationalen Turnieren teilzunehmen – im Rahmen von regesportlichen Dressurprüfungen. Dank einem neuen Prüfungsformat können nun alle Grades Turnierluft schnuppern.

An diesen sogenannten «A la carte»-Para-Dressurprüfungen können die Reiterinnen und Reiter in Abhängigkeit von ihrem Grade das entsprechende Para-Dressurprogramm des Weltreiterverbands (FEI) reiten und so unter fairen Bedingungen gegeneinander antreten.

Um an einer «A la carte»-Para-Dressurprüfung teilnehmen zu können, muss die Para-Dressurreiterin bzw. der Para-Dressurreiter:

  • einem Reitverein angehören;
  • über eine SVPS-PEID (Para-Equestrian Identification) verfügen und beim SVPS als Para-Dressurreiterin bzw. Para-Dressurreiter registriert sein;
  • das Diplom der «Grundausbildung Pferd, Reiten» des SVPS oder das Reiterbrevet erfolgreich absolviert haben, wobei auch lizenzierte Para-Dressurreiterinnen und Para-Dressurreiter startberechtigt sind;
  • ihr bzw. sein Pferd im Sportpferderegister des SVPS eingetragen und das aktuelle Sportjahr bezahlt haben.

Die allererste «A la carte»-Para-Dressurprüfung findet am 24. September 2022 im Rahmen des «Tag der Jugend» in Härkingen (SO) statt.

Bild: Katja Stuppia Image: Katja Stuppia

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.