Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Ausblick aufs Wochenende: Schweizermeisterschaft Elite Springen in Ascona

07 September 2022 14:34

Die Schweizermeisterschaft der Springreiter-Elite ist ein wichtiger Höhepunkt der Saison. Mit guten Resultaten an den nationalen Qualifikationsprüfungen im Rahmen der Longines Championship Series konnten sich die Reiterinnen und Reiter über 10 Etappen in der ganzen Schweiz für den Final in Ascona qualifizieren.

Mit Bryan Balsiger (Weltrangliste Nr. 56, Weltrangliste U25 Nr. 5), Alain Jufer (WR Nr. 155), Barbara Schnieper (WR Nr. 185), Niklaus Schurtenberger (WR Nr. 192), Niklaus Rutschi (WR Nr. 245), Elian Baumann (WR Nr. 251), Romain Duguet (WR Nr. 283) oder Edwin Smits (WR Nr. 323) sind absolute Weltklassereiter im Starterfeld vertreten. Sie alle haben die Schweiz in jüngster Vergangenheit an Championaten oder Nationenpreisen würdig vertreten. Die Reiter, die die Schweiz vor einigen Wochen an der Weltmeisterschaft im dänischen Herning vertreten haben, sind an der Schweizermeisterschaft nicht mit dabei – Martin Fuchs, Steve Guerdat, Edouard Schmitz und Pius Schwizer werden die Schweizer Farben am gleichzeitig stattfindenden CSIO Spruce Meadows im kanadischen Calgary vertreten.

Nicht zuletzt wird sich auch der Schweizer Springnachwuchs in Ascona im hochkarätigen Starterfeld beweisen wollen – so zum Beispiel Elin Ott (Weltrangliste U25 Nr. 56) oder Thibaut Keller (WR U25 Nr. 76), die zu den grössten Zukunftsversprechen des weltweiten Springsports gehören.

Der Leiter der Disziplin Springen beim SVPS, Beat von Ballmoos, ist glücklich, dass die SM Elite nach vielen Jahren wieder einmal im Tessin und im Rahmen des Longines CSI Ascona durchgeführt werden kann: «Die internationale Plattform mit einem CSI4* und einem CSI2* bietet beste Voraussetzungen für unsere Spitzenreiterinnen und -reiter und ermöglicht es zudem, weitere Pferde auf internationalem Parkett einzusetzen. Wir freuen uns auf schöne Tage mit spannendem Springsport in Ascona und danken den Verantwortlichen des CSI Ascona und Longines für die partnerschaftliche Kooperation.»

Auch der Equipenchef der Elite, Michel Sorg, unterstreicht die Bedeutung der Schweizermeisterschaft: «Sowohl für die Reiterinnen und Reiter als auch für die Verantwortlichen des Nationalkaders ist die Schweizermeisterschaft der Elite natürlich das Highlight der nationalen Turniersaison. Es ist für jede Athletin und jeden Athleten eine Ehre, den Schweizermeistertitel zu gewinnen oder einen Podestplatz zu erreichen. Dieser Titel kann nicht zuletzt den Weg ebnen für die Teilnahme an gewissen Turnieren oder sogar am einen oder anderen CSIO. Wir freuen uns riesig auf die Schweizermeisterschaft in Ascona!»

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.