Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Das Elite-Kader Springen für das Olympiajahr 2021 ist bestimmt

05 November 2020 14:45

Das Corona-Jahr 2020 war geprägt von Turnierabsagen und -verschiebungen. Besonders bitter: Die Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio sowie die Absage des Weltcupfinals in Las Vegas, für welchen sich dieses Jahr gleich vier Schweizer die Startberechtigung im Feld der weltbesten Springreiter geholt hatten. Auch die Absagen der grossen internationalen Turniere wie des CSIO St. Gallen, des CHI Genf und des CSI5*-W Basel 2021 sind für den Schweizer Springsport äusserst schmerzhaft. Erfreulich ist hingegen die Tatsache, dass Steve Guerdat und Martin Fuchs weiterhin die Nr. 1 und 2 der Welt sind.

Einige internationale Anlässe fanden dennoch statt und so durften Schweizer Reiter trotz allem schöne Erfolge feiern: So zum Beispiel Martin Fuchs mit seinem Sieg im Grand Prix des CHI Genf 2019, Steve Guerdat mit Siegen in der Weltcup-Prüfung und dem Grand Prix des CSI Basel 2020, in der Weltcup-Prüfung von Bordeaux (FRA) 2020 und im Grand Prix des CSI5* von Grimaud (FRA) sowie Bryan Balsiger mit seinen Siegen in den Grand Prix von Gorla Minore (ITA) und Fontainebleau (FRA).

Kurz bevor die Coronakrise zuschlug: Steve Guerdat mit Victorio des Frotards Siegreich am CSI5* in Basel (Bild: FEI / Richard Juillart) Kurz bevor die Coronakrise zuschlug: Steve Guerdat mit Victorio des Frotards siegreich am CSI5*-W in Basel (Bild: FEI / Richard Juillart)

Für das kommende Jahr 2021 hat die Selektionskommission der Disziplin Springen des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS nun das Elite-Kader bestimmt.

Der Selektion des Elite-Kaders wurden klare Leistungskriterien zu Grunde gelegt. Diese basieren auf einer Analyse der sportlichen Resultate der letzten zwölf Monate. Nebst dem Longines Ranking (Weltrangliste) wurden auch die Schweizermeisterschaften, die Etappen der Longines Championships Series sowie weitere Inland-Turnierteilnahmen in die Kriterien mit einbezogen. Sie berücksichtigten also Ergebnisse aus internationalen Starts sowie aus grösseren Schweizer Turnieren, da die Turnierpläne bedingt durch die weltweite Pandemiesituation arg durcheinandergerüttelt wurden.

Bedingt durch die Verschiebung auf 2021 stehen die Olympischen Spiele in Tokio erneut im Hauptfokus und bilden einen von zwei kommenden Saisonhöhepunkten. Der zweite Fokus liegt auf den Europameisterschaften, welche in Riesenbeck (GER) stattfinden sollen. Der neue Equipenchef, Michel Sorg, rechnet sich beiderorts eine reelle Chance auf eine Team-Medaille aus. Ein weiteres Ziel ist der Verbleib in der Division 1 der Nationenpreis-Serie. Dafür wird es notwendig sein, sich in den Top 7 der Saison platzieren zu können, da Ende 2021 drei Teams absteigen werden. Ab 2022 wird es nur noch acht Teams in der Division 1 geben.

Weiterhin wollen die Kaderverantwortlichen auch neuen bzw. jungen Talenten die Möglichkeit geben, sich mit der Elite zu messen und an CSIOs teilzunehmen.

Das Kader 2021 besteht aus 24 Elitereiterinnen und -reitern sowie zwei Espoirs. Espoirs sind junge Reiterinnen und Reiter, die nach dem Übertritt vom Nachwuchskader für maximal zwei Jahre Elitekader-Luft schnuppern können.

Da das ursprünglich vorgesehene Turnierprogramm über den Winter infolge der aktuellen Pandemiesituation stark eingeschränkt sein wird, sind Kadertrainings mit Thomas Fuchs in Planung.

In der nachfolgenden Liste sind alle Reiterinnen und Reiter aufgeführt, die von der Selektionskommission der Disziplin Springen zur Kadermitgliedschaft für das Jahr 2021 eingeladen werden. Vorbehalten bleibt die Unterzeichnung der Kadervereinbarung.

Springen Elite-Kader 2021

  • Bryan Balsiger, Corcelles NE
  • Elian Baumann, Gipf-Oberfrick AG
  • Anthony Bourquard, Elgg ZH
  • Arthur Gustavo da Silva, Langrickenbach TG
  • Romain Duguet, Lossy FR
  • Martin Fuchs, Wängi TG
  • Audrey Geiser, Rossemaison JU
  • Steve Guerdat, Elgg ZH
  • Alain Jufer, Elgg ZH
  • Aurelia Loser, Crans-Montana VS
  • Beat Mändli, Lyss BE/New York USA
  • Werner Muff, Seuzach ZH
  • Elin Ott, Mettmenstetten ZH (bisher Espoirs)
  • Jane Richard Philipps, Vinovo ITA
  • Marc Röthlisberger, Zug ZG
  • Niklaus Rutschi, Eschlikon TG
  • Mathias Schibli, Henau SG (NEU)
  • Edouard Schmitz, Vandoeuvres GE (bisher Espoirs)
  • Barbara Schnieper, Seewen SO
  • Niklaus Schurtenberger, Worben BE (NEU)
  • Pius Schwizer, Oensingen SO
  • Edwin Smits, Chevenez JU
  • Janika Sprunger, Wachtberg GER
  • Annina Züger, Galgenen SZ

Espoirs 2021

  • Mathilde Cruchet Lausanne VD
  • Georgina Leimer, Wollerau SZ (NEU)

Bei Fragen und für weitere Informationen stehen Ihnen zur Verfügung:

- Michel Sorg, Equipenchef Elite Springen, Tel. +41 (0)79 723 35 91, m.sorg@fnch.ch

- Stefan Kuhn, Chef SELKO Springen, Tel. +41 (0)79 636 41 27, stefan.kuhn@tkb.ch

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.