Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Martin Fuchs heisst der neue Europameister der Springreiter

25 August 2019 18:20

In einem spannenden zweiten Umgang holt sich Martin Fuchs auf seinem phänomenalen Schimmelwallach Clooney III vor dem Engländer Ben Maher auf Explosion W Europameisterschafts-Gold. Bronze geht an Jos Verlooy (BEL) auf Igor.

Martin Fuchs (Photo: FEI) Martin Fuchs (Photo: FEI)

Martin Fuchs startete im alles entscheidenden 2. Umgang als zweitletzter Reiter von elf Teilnehmenden und steuerte seinen Clooney erneut in überzeugender Manier ohne Hindernisfehler durch den Parcours. Dabei nahm er bewusst einen Zeitfehler in Kauf. Als dann der bis dahin führende Ben Maher (GBR) am zweitletzten Hindernis eine Stange riss, stand der Europameistertitel für Martin Fuchs fest!

Zuvor waren Anfang Nachmittag 25 Reiterinnen und Reiter zum 1. Umgang des Einzelfinals der diesjährigen Europameisterschaften Springen in Rotterdam gestartet. Für die Schweiz gab es zuerst eine herbe Enttäuschung: Steve Guerdat mit Albühren’s Bianca musste sich in der letzten Schlusslinie – die generell viele Fehler gab – 8 Strafpunkte notieren lassen. Bis da sprang Bianca absolut bestechend. Als übernächster war dann Martin Fuchs mit Clooney III an der Reihe. Der Schimmel sprang wie von einem anderen Stern – es brauchte etwas Arbeit von Martin übers Wasser, aber er kam nie in die Nähe einer Stange. Der nachfolgende Jos Verlooy kassierte 4 Punkte, der letztstartende Ben Maher blieb souverän fehlerfrei.

Steve Guerdat trat zum abschliessenden 2. Umgang nicht mehr an, er hatte keine Chance mehr auf eine Medaille und setzte deshalb Bianca nicht nochmals ein.

Martin Fuchs freute sich riesig: «Clooney sprang die gesamte Woche hier in Rotterdam fantastisch. Er ist einfach unbeschreiblich!» Auch Equipenchef Andy Kistler litt mit den Reitern mit und war wahnsinnig erleichtert, dass es einen versöhnlichen Abschluss gab: «Ich freue mich für das gesamte Team, es hat am Schluss alles geklappt. Die anderen Schweizer Reiter haben Martin toll unterstützt».

Ein Empfang des neuen Europameisters sowie der gesamten Schweizer Springreiter-Equipe am Flughafen Zürich ist für Heute Abend um 21.30 geplant (LX735).

Andy Kistler, Equipenchef Springen Elite
Tel. +41 79 601 60 35, E-Mail: a.kistler@fnch.ch

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.