Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Nachwuchs-Schweizer Meisterschaften der Springreiter in Wädenswil

05 August 2019 09:02

Guillaume Gillioz und A l'Amour de Longpre sind die neuen Schweizer Meister der Jungen Reiter!

Guillaume Gillioz mit A l’Amour de Longpres. Im Hintergrund fiebert sein Trainer Daniel Etter mit! (Bild: Katja Stuppia) Guillaume Gillioz mit A l’Amour de Longpres. Im Hintergrund fiebert sein Trainer Daniel Etter mit! (Bild: Katja Stuppia)

Es blieb spannend bis zur letzten Reiterin. Vor dem alles entscheidenden letzten Umgang lag die Genferin Alexandra Amar mit Unpulsion de la Hart an der Spitze des Klassementes, gefolgt von Guillaume Gillioz (Müntschemier) mit A l’Amour de Longpre und Jeremy Zuber (Müntschemier) mit Donar van de Centaur. Aurélie Rytz (Crans-près-Céligny) lauerte hinter Alexia Jacques (Meinier) auf Evitta an fünfter Stelle. Mit einem weiteren fehlerfreien Ritt setzte Rytz die nach ihr startenden unter Druck – und wie.

Sowohl Alexia Jacques (4 Punkte) als auch Jeremy Zuber (8 Punkte) fielen hinter Rytz zurück – eine Medaille stand für sie bereits fest. Mit einer harmonischen, fehlerfreien Runde war es nun Guillaume Gillioz, der seinerseits Alexandra Amar in Bedrängnis brachte. Ein Abwurf würde Amar sowohl hinter Gillioz als auch hinter Rytz bringen. Und dies wurde schliesslich Tatsache. Guillaume Gillioz, Bereiter im Stall Etter in Müntschemier und trainiert von Daniel Etter, wurde erstmals Schweizer Meister bei den Jungen Reitern.

SM Kategorie Junge Reiter 2019
Guillaume Gillioz  (Gold)
Aurélie Rytz (Silber)
Alexandra Amar (Bronze)

Bei den Junioren geht der Titel an Sira Accola und Tina de L’Yserand

Sira Accola im Sattel von Tina de L’Ysrand gewinnen den Junioren Schweizermeister-Titel (Bild:Katja Stuppia) Sira Accola im Sattel von Tina de L’Ysrand gewinnen den Junioren Schweizermeister-Titel (Bild:Katja Stuppia)

Die heute im Tessin lebende Bündner Gymnasiastin Sira R. Accola (Figino) mit Tina de L’Yserand ist die neue Schweizer Meisterin der Junioren. Erst seit einem halben Jahr im Kader und selten in der Schweiz am Start, weil ihre Pferde im Tessin stationiert sind, startet die Juniorin derzeit regelrecht durch. Vor kurzem war sie als 13. beste Schweizerin an der Junioren-EM, nun unterstrich sie ihr Können mit dem Sieg an der SM.

Bereits die erste Wertungsprüfung am Freitag entschied sie klar für sich. Und diese Führung gab sie nie mehr aus den Händen. Trotz eines Abwurfes im ersten Finalumgang behielt sie die Führung vor dem letztjährigen Schweizer Meister der Children, Linus Hanselmann (Oberriet) mit Walk for me KZI, der sich vom fünften auf den zweiten Rang vorgearbeitet hatte und diesen Rang mit einem fehlerfreien Ritt im alle entscheidenden zweiten Umgang behielt.

Auch Thibaut Keller (Lossy) mit Cosby legte eine Aufholjagd hin. Nach der ersten Wertungsprüfung an achter Stelle gelegen, klassierte er sich vor dem finalen Umgang als Dritter und behauptete diesen Rang mit einem fehlerfreien Ritt vor Sarah Schluchter (Glovelier) mit Maloubet du Temple, die nach der ersten Wertungsprüfung Dritte gewesen war und im ersten Finalumgang nach einem Fehler am Wassergraben zurückgebunden wurde. Fünfter wurde Gilles Müller (Büron) mit Giavanna CB.

SM Kategorie Junioren 2019
Sira Accola (Gold)
Linus Hanselmann (Silber)
Thibaut Keller (Bronze)

Das Podest der Junioren v.l.n.r.: Linus Hanselmann, Sira Accola und Thibaut Keller (Bild: Katja Stuppia) Das Podest der Junioren v.l.n.r.: Linus Hanselmann, Sira Accola und Thibaut Keller (Bild: Katja Stuppia)

Wassertaufe für Sira Accola nach ihrem Meistertitel! (Bild: Katja Stuppia) Wassertaufe für Sira Accola nach ihrem Meistertitel! (Bild: Katja Stuppia)

Andri von Ballmoos neuer Schweizer Meister der Children

Andri Ballmoos, Sieger der Kategorie Children (Bild: Katja Stuppia) Andri Ballmoos, Sieger der Kategorie Children (Bild: Katja Stuppia)

Andri von Ballmoos (Dättikon) mit Contessa ist neuer Schweizer Meister der Children! In einem spannenden Stechen verwies er  Aaliyah Laurino (Bichelsee) mit Cairo vd Pikkerie Z und Debora Burgherr (Hintermoos) mit Quadriga KZI auf den Silber- und Bronzeplatz. Insgesamt zwölf Paare hatten den zweiten Umgang der Finalprüfung erreicht, sechs davon hatten bis dahin keine Strafpunkte auf dem Konto. Schliesslich waren es die drei späteren Medaillengewinner, die im Stechen die Plätze unter sich ausmachten.

Aalliyah Laurino hatte mit ihrem neunjährigen Zangersheide-Wallach Cairo vd Pikkerie den Stechparcours mit einem fehlerfreien Ritt eröffnet. Der letztjährige SM-Fünftklassierte Andri von Ballmoos setzte darauf alles auf eine Karte, riskierte mit seiner 13jährigen Westfalenstute Contessa und setzte sich mit einer halben Sekunde Vorsprung an die Spitze des Klassementes. Schlussreiterin Debora Burgherr, die ihre Stute Quadriga KZI erst seit zwei Monaten reitet, riskierte ebenfalls viel, die Zeit hätte den auch gereicht, aber sie musste einen Abwurf in Kauf nehmen und freute sich dennoch sehr über die gewonnene Bronzemedaille.

Auf den Plätzen vier und fünf klassierten sich mit Joris Hanselmann (Oberriet) mit Butterfly Lady und Bryan Smits (Chevenez) mit For Love de la Velle zwei Kinder von bekannten Turnierreitern. Joris’ Eltern Karin und Samuel sowie Bryans Eltern Dehlia und Edwin, sind alle auf nationalem oder internationalem Parkett erfolgreich im Springsattel unterwegs.

SM Kategorie Childern 2019
Andri von Ballmoos (Gold)
Aaliyah Laurino  (Silber)
Debora Burgherr (Bronze)

Das Podest der Children v.l.n.r: Aaliyah Laurino, Andri von Ballmoos und Deborah Burgherr (Bild: Katja Stuppia) Das Podest der Children v.l.n.r: Aaliyah Laurino, Andri von Ballmoos und Deborah Burgherr (Bild: Katja Stuppia)

Text und Bilder: Katja Stuppia

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.