Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Pius Schwizer holt den dritten Rang im Grossen Preis der CHI Classics Basel

15 Januar 2023 16:46

Insgesamt sieben Paare, darunter zwei Schweizer, hatten den Einzug in das Stechen der Longines FEI Weltcup-Prüfung der CHI Classics Basel geschafft: Pius Schwizer mit dem 14 Jahre alten Selle Français Hengst Vancouver de Lanlore sowie Edouard Schmitz mit dem 11 Jahre alten Belgierwallach Gamin Van’t Naastveldhof.

Einen ersten fulminanten Ritt legte die aktuelle Weltnummer 1, Henrik von Eckermann, mit King Edward hin und setzte sich mit einer Zeit von 33.43 Sekunden an die Spitze. Mit einer Zeit von 33.49 Sekunden reichte es für Marcus Ehning im Sattel von Stargold um wenige Hundertstelsekunden nicht, um in Führung zu gehen. Als zweitletzter Reiter ritt Pius Schwizer mit Vancouver de Lanlore in den Parcours. Das Paar legte eine fehlerfreie Runde hin, in einer Zeit von 34.03 Sekunden und belegte somit den dritten Zwischenrang vor dem letzten Reiter des Stechens, Edouard Schmitz. Jugendlich frech ritt dieser mit vollem Risiko den Parcours, musste aber am Einsprung zur Zweierkombination einen Fehler hinnehmen. Die Zeit hingegen war mit 32.04 Sekunden die absolut Schnellste des Stechens. Am Schluss resultierte der 7. Schlussrang für das vielversprechende Paar.

Somit ging der Sieg an Henrik van Eckermann mit King Edward, der zweite Platz an Marcus Ehning mit Stargold und Rang 3 an Pius Schwizer mit Vancouver de Lanlore.

SCHWIZER Pius (SUI), Vancouver de Lanlore Pius Schwizer und Vancouver de Lanlore (Bild: Stefan Lafrentz)

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.