Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Schweizer Nationencupreiter auch in der slowakischen Hauptstadt Bratislava erfolgreich unterwegs

23 Mai 2022 15:24

Auch am zweiten Austragungsort der 3*-Nationencup «EEF-Series», welcher in Bratislava (SVK) ausgetragen wurde, gelang dem Schweizer Team mit Equipenchef Michel Sorg, der Sprung aufs Podest. Die Teamreiter Edouard Schmitz auf Gamin van’t Naastveldhof, Dominik Fuhrer auf Ghost, Elian Baumann auf Little Lumpi E und Niklaus Schurtenberger auf Quincassi, erreichten hinter Deutschland und Irland den sehr guten dritten Platz.

Gemeinsam mit Deutschland und Belgien lag das Schweizer Team nach der ersten von zwei Runden ohne Strafpunkten in Führung. In der zweiten Runde musste sich Startreiter Edouard Schmitz auf Gamin van’t Naastveldhof am letzten Sprung vier Punkte notieren lassen. Dominik Fuhrer gelang die Runde auf Ghost ebenfalls nicht nach Wunsch. Sie verzeichneten acht Punkte, was allerdings als Streichresultat gewertet würde, sofern die nach ihm reitenden besser wären. Und so sollte es kommen: Als dritter Reiter des Schweizer Teams trat Elian Baumann auf Little Lumpi E zum Start an. Wie bereits in der ersten Runde schaffe das Paar auch diesen Umgang mit Null Strafpunkten. Schlussreiter Niklaus Schurtenberger mit Quincassi, welche in der ersten Runde ebenfalls eine Nullrunde erzielt hatten, mussten sich vier Strafpunkte notieren lassen. Mit einem Total von acht Strafpunkten klassierten sich die Schweizer somit auf Rang drei, während die vor ihnen liegenden Teams mit je vier Strafpunkten um den Sieg stechen mussten.

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.