Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Schweizer Springreiter belegen den 2. Rang im Nationenpreis von Rotterdam

23 Juni 2017 18:05

Steve Guerdat und Bianca am CSIO St. Gallen 2017. Foto: FEI/Richard Juilliart Steve Guerdat und Bianca am CSIO St. Gallen 2017. Foto: FEI/Richard Juilliart

Die Schweizer erreichen nach dem CSIO in St. Gallen nun auch im für sie zählenden Nationenpreis von Rotterdam (NED) den 2. Platz. Dies nur knapp hinter dem schwedischen Team und vor Italien und Spanien, die sich den Bronzeplatz mit je 12 Strafpunkten teilen.

Die Schweizer Equipe überzeugte wieder, diesmal mit Romain Duguet und Twentytwo des Biches (0/8), Martin Fuchs mit Clooney (WD/4), Werner Muff mit Daimler (0/4) und Steve Guerdat mit Bianca. Letzterer konnte erneut wie bereits in St. Gallen und zuvor in Rom einen Doppelnummer vorweisen.

Nach dem ersten Umgang lag das Schweizer Team mit 0 Punkten noch auf Rang 1, doch die Nationen Schweden, Irland und Deutschland zeigten ebenfalls eine tadellose erste Runde. Im zweiten Umgang konnten sich aber einzig Schweden mit total 4 Strafpunkten und die Schweiz mit 8 Strafpunkten ganz vorne halten.

Zu den Resultaten

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.