Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Siege für Gilles Müller (U25) und Géraldine Straumann (Junioren) in den beiden Hauptprüfungen des Nachwuchs-CSI von Chevenez

18 Oktober 2021 15:30

Im Grossen Preis des Nachwuchs-CSI in Chevenez siegte Gilles Müller in der Hauptprüfung für U25- und Junge Reiter auf Giavanna CB. Damit holte er sich die Wild-Card für den CSI in Genf, der vom 9.–12. Dezember ausgetragen wird.

Lediglich drei Paare qualifizierten sich in der Hauptprüfung für U25- und Junge Reiter über 145 Zentimeter für die zweite Runde. Nebst Gilles Müller waren dies Simone Buhofer auf Chasseur Ask Z und Edouard Schmitz auf Illusion, wobei letzteres Paar bereits mit 4 Strafpunkten aus dem ersten Umgang vorbelastet war. Gilles Müller und Simone Buhofer blieben auch im zweiten Umgang fehlerfrei. Der 19-Jährige aus Büron war mit seiner Stute aber eine knappe Sekunde schneller und konnte seine Mitstreiterin somit auf Platz zwei verweisen. Rang drei ging an Edouard Schmitz und Illusion.

In der Hauptprüfung der Junioren über 140 Zentimeter qualifizierten sich sechs Pferd-Reiter-Paare für den zweiten Umgang. Am Schluss hiess die Siegerin Géraldine Straumann auf Thunder G Z. Rang zwei holte sich Gaëtan Joliat auf Coriana de Lazerou. Der dritte Platz ging an Jeanne Paradis auf Imperium.

Bei den Children schaffte es Leon Hänzi auf Qui Rit PJ hinter den beiden Deutschen Fabio Thielen (Stakaya) und Ava Ferch (Last Minute 60) auf den dritten Platz. Ebenfalls auf Platz drei schaffte es Victoria Scherbakov mit Urlevent d’Hurl’vent bei den Ponys. Auch hier gab es einen deutschen Doppelsieg. Leonie Assmann siegte mit Hankifax H vor Antonia Häsler mit Berkzicht Rob.

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.