Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Springreglement: Das ändert sich 2023

23 November 2022 15:15

© imago © imago

Die wichtigsten Änderungen betreffen die Teilnahmebeschränkungen der Junioren und die Anpassung der Beschränkungen in den Prüfungen R100/105 und R110/115.

Ab dem 1. Januar 2023 gibt es für Pferde mit Reiterinnen und Reitern mit R-Lizenz bis 18 Jahre (bisher 14 Jahre) keine Gewinnpunktbeschränkung nach oben. Dies gilt in allen Stufen ab Prüfungen 110 cm.

Die Gewinnpunktebeschränkungen in den Prüfungen R100/105 und R110/115 können neu explizit für die Reiterin bzw. den Reiter oder wie bis anhin auf das Pferd angewandt werden. An der Höhe der Gewinnpunktebeschränkung ändert sich nichts, sie beläuft sich für Prüfungen der Kategorien R100/105 auf 300 Punkte, für Prüfungen der Kategorien R110/115 auf 900 Punkte (Art. 11.22).

Die Bestimmungen in Artikel 22.4.1.4 betreffend das Kopf- und Genickstück werden dahingehend angepasst, dass abgesehen vom Kehlriemen, maximal zwei Riemen (z. B. Reithalfter bzw. Nasenband und Sperrriemen) zulässig sind. Kinnketten, die im Original zur Trense gehören, zählen nicht zu den zwei zusätzlich erlaubten Riemen.

Schliesslich wird in Anhang VI des SR präzisiert, dass in Derby-Prüfungen Hinterbeingamaschen gemäss CC-Reglement gestattet sind.

Die Regelung der bereits geltenden Weisung «Verkürzen der Distanzen in Kombinationen in gemischten Prüfungen Grosspferde – Ponys» wird neu im SR verankert. In Prüfungen von B60 bis R/N 135 ist es den Teilnehmenden mit Ponys freigestellt, ob sie über eine verkürzte Distanz in Kombinationen starten möchten. Bei der Nennung ist zwingend in den Bemerkungen anzugeben, wenn eine Verkürzung der Distanz gewünscht wird. Ohne Angaben wird die Reiterin bzw. der Reiter im Feld mit den üblichen Distanzen eingeteilt. Wird bei der Nennung eine verkürzte Distanz gewünscht, muss die Distanz entsprechend angepasst werden, und diese Ponys starten am Anfang oder am Ende der Prüfung (Art. 10.7 Abs. 3).

Alle Anpassungen des SR sind online aufgeschaltet unter:
fnch.ch > Disziplinen > Springen > Sport > Reglemente

Über den Sportreglementen steht das Generalreglement (GR) des SVPS, in dem die allgemeinen Bestimmungen, die für alle Disziplinen gelten, festgehalten sind. Per 1. Januar 2023 wurde das GR dahingehend angepasst, dass die Höhe des Zuschlags für Nachnennungen, der bisher bei mindestens 5 Franken lag, neu vom Veranstalter frei bestimmt – oder auch darauf verzichtet – werden kann und in der Ausschreibung online publiziert wird (Art. 4.7 Abs. 3).

Auch die Gebührenordnung gilt für alle Disziplinen gleichermassen. Diese wurde per 1. Januar 2023 einzig um neue Gebühren zuhanden des internationalen Reitsportverbands (FEI) ergänzt (Art. 4.4).

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.