Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Tokyo 2020 | Enttäuschung nach dem Einzelfinal der Springreiter

04 August 2021 15:00

Martin Fuchs mit Clooney in der Einzelwertung der Olympischen Spiele von Tokyo 2020 | © FEI Martin Fuchs mit Clooney in der Einzelwertung der Olympischen Spiele von Tokyo 2020 | © FEI

Im olympischen Springwettbewerb hatten sich zwei Schweizer Reiter für das Finale der Einzelwertung qualifiziert: Beat Mändli mit Dsarie und Martin Fuchs mit Clooney. Beat Mändli ging mit der Startnummer 3 in den anspruchsvollen Parcours und brach seinen Ritt nach mehreren Hindernisfehlern schliesslich ab. Auf Martin Fuchs und Clooney lasteten hohe Erwartungen und das Paar war gut unterwegs, bis am zweitletzten Hindernis die Stange fiel und auch am letzten Sprung noch ein Hindernisfehler hinzukam.

Nur sechs Reiter:innen schafften eine Nullrunde und damit den Einzug ins Stechen. Olympiagold geht an Ben Maher mit Explosion (GBR), Silber an Peder Fredricson mit All In (SWE) und Bronze an Maikel van der Fleuten mit Beauville Z.

Für die Springpferde steht morgen um 10 Uhr Schweizer Zeit der zweite VetCheck auf dem Programm. Die Qualifikationsprüfung der Teamwertung findet dann am Freitag ab 12 Uhr Schweizer Zeit statt.

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.