Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Von Holland bis Frankreich: Gute Resultate für die Schweizer Springreiter im Ausland

12 Juni 2017 11:25

Bild: CSI3* Lons-le-Saunier Bild: CSI3* Lons-le-Saunier

Emilie Paillot erreichte mit Caja (0/46.65) einen 3. Rang im Grand Prix der Jungen Reiter, welcher im Rahmen des CSIO von Wierden (NED) stattfand. Der Sieg ging an den Franzosen Thibaut Lacrevaz mit Tom D’ruffosse (0/43.92), Rang 2 an den Belgier Neal Vanderwegen mit Isidor J.H.Z (0/45.34). Die beiden Schweizerinnen Aurélie Rytz mit Carlo Magno LS (7) und Pauline Zoller mit Barbarella II (10) schafften es ebenfalls unter die Besten 10.

Resultate von Wierden

Am CSI3* von Lons-le-Saunier (FRA) holte sich Marc Röthlisberger mit Cavaluna (0/35.37) im Grand Prix den 2. Rang. Gleich hinter Röthlisberger wurde Anthony Bourquard mit Indiana des Abattes CH (0/38.22) Dritter. Gewonnen wurde die Prüfung von Adrien Rouchon (FRA) mit Scala des Champs (0/35.11). Steve Guerdat erreichte in derselben Prüfung Rang 5 mit Corbinian, Romain Duguet klassierte sich mit Vancouver de Lanlore auf dem 6. Rang.

Resultate von Lons-le-Saunier

Ebenfalls in Frankreich, dieses Mal im 3*-Grand-Prix von Hardelot, erreichte Nadja Peter Steiner mit Celeste 26 (0/42.73) den 3. Rang hinter den Franzosen Marie Hecatz mit Cenwood Della Lame (0/42.27) sowie Thierry Rozier mit Venezia d’Ecaussinnes (0/42.60).

Resultate von Hardelot

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.