Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Von Holland bis Frankreich: Gute Resultate für die Schweizer Springreiter im Ausland

12 Juni 2017 11:25

Bild: CSI3* Lons-le-Saunier Bild: CSI3* Lons-le-Saunier

Emilie Paillot erreichte mit Caja (0/46.65) einen 3. Rang im Grand Prix der Jungen Reiter, welcher im Rahmen des CSIO von Wierden (NED) stattfand. Der Sieg ging an den Franzosen Thibaut Lacrevaz mit Tom D’ruffosse (0/43.92), Rang 2 an den Belgier Neal Vanderwegen mit Isidor J.H.Z (0/45.34). Die beiden Schweizerinnen Aurélie Rytz mit Carlo Magno LS (7) und Pauline Zoller mit Barbarella II (10) schafften es ebenfalls unter die Besten 10.

Resultate von Wierden

Am CSI3* von Lons-le-Saunier (FRA) holte sich Marc Röthlisberger mit Cavaluna (0/35.37) im Grand Prix den 2. Rang. Gleich hinter Röthlisberger wurde Anthony Bourquard mit Indiana des Abattes CH (0/38.22) Dritter. Gewonnen wurde die Prüfung von Adrien Rouchon (FRA) mit Scala des Champs (0/35.11). Steve Guerdat erreichte in derselben Prüfung Rang 5 mit Corbinian, Romain Duguet klassierte sich mit Vancouver de Lanlore auf dem 6. Rang.

Resultate von Lons-le-Saunier

Ebenfalls in Frankreich, dieses Mal im 3*-Grand-Prix von Hardelot, erreichte Nadja Peter Steiner mit Celeste 26 (0/42.73) den 3. Rang hinter den Franzosen Marie Hecatz mit Cenwood Della Lame (0/42.27) sowie Thierry Rozier mit Venezia d’Ecaussinnes (0/42.60).

Resultate von Hardelot