Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Voltige
Voltige

Voltige: Die Schweiz räumte beim CVI Bern 2017 ordentlich Preise ab

12 Juni 2017 13:33

Im Nationalen Pferdezentrum Bern (NPZ) fand vom 8.-11. Juni das einzige internationale Voltigierturnier in der Schweiz statt und brachte dem Gastgeber viele Erfolge: Nur Nachbarland Deutschland konnte in der einen oder anderen Prüfung über den Sieg noch mitreden.

Nadja Büttiker, Siegerin bei den Senioren der Damen Nadja Büttiker, Siegerin bei den Senioren der Damen

Beim CVI3* Senioren der Damen belegten die Schweizer Athletinnen die Plätze 1 bis 6, wohlverdiente Siegerin wurde Nadja Büttiker (8.030) mit der einzigen 8er-Note im Gesamtergebnis. Das schafften auch Zoe Maruccio und Syra Schmid (8.000) bei den Senioren und konnten im CVI3* Pas de Deux mit ihrer Vorstellung überzeugen.

Auch beim CVI3* der Gruppen siegte die Schweiz um beinahe eine ganze Note: Das Team aus Lütisburg begeisterte Richter und Publikum und kam auf 8.412 Punkte vor dem Team Harlekin, die mit ihrer Präsentation 7.522 Punkte erreichten. In der Kategorie CVI3* Senioren der Herren musste die Schweiz allerdings zurückstecken, denn der Favorit Julian Wilfling aus Deutschland (7.646) siegte ganz knapp vor Clement Taillez aus Frankreich (7.630). Co-Präsident des Turniers und Schweizer Athlet Lukas Heppler kam trotz solider Kür nur auf den 6. Platz (6.979), nachdem sein noch junges Pferd Colonel v. Forst CH in der ersten Prüfung mit der ungewohnt geschmückten Halle Probleme hatte.

Beim CVI2* siegte Deutschland sowohl bei den Gruppen als auch bei den Damen: Das Team des RV Nordheim gewann vor der Schweizer Konkurrenz mit 7.843 Punkten. Europameisterin Mara Xander überzeugte erneut mit einer eleganten Vorstellung und setzte sich mit 7.793 Punkten an die Spitze. Bei den Herren siegte Schweizer Athlet Cedric Hofer (7.083) vor seinem Landsmann Yannik Wyss (6.390).

Im CVI1* gewann Annemie Szemes aus Deutschland (6.861) vor ihrer Kollegin Lara Häussermann (6.833) und der Schweizer Konkurrentin Patricia Bart (6.556).

Bei einigen wenigen Teilnehmern kam es zu Stürzen, aber gemäss dem Motto im Reiten, ging es auch im Voltigieren direkt wieder weiter: Am besten gleich wieder rauf auf’s Pferd und weitermachen. Neben der Schweiz nahmen noch acht andere Nationen teil und die Gäste aus dem Ausland wurden von den Zuschauern genauso herzlich begrüsst wie die Schweizer Athleten. Die bunten, ausgefallenen Kostüme waren immer wieder ein besonderer Hingucker und passten zu den musikalischen Begleitungen. Themen wie Disney’s Das Dschungelbuch, die Gruselgeschichte von Bloody Mary oder Zirkus-Nummern lenkten die Emotionen der Zuschauer und wurden von schwierigen Hebefiguren und anmutigen Bewegungen unterstrichen. Insgesamt zeigte sich das Publikum von jeder einzelnen Präsentation begeistert und schenkten kleinen und grossen Athleten viel Beifall.

Lina Wölky, Kommunikation NPZ

Impressionen vom CVI Bern 2017

Kür Team Lütisburg