Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Voltige
Voltige

Voltige | Gold für die Schweiz an der Nachwuchs-EM in Kaposvár!

31 Juli 2022 18:43

Die Junioren-Gruppe von Voltige Tösstal gewinnt die Europameisterschaft im ungarischen Kaposvár.

Das Schweizer Junioren-Team gewinnt Gold an der EM in Kaposvár | Foto: FARBmonster Pics Das Schweizer Junioren-Team gewinnt Gold an der EM in Kaposvár | Foto: FARBmonster Pics

Junioren

Der finale Kürdurchgang bei den Gruppen war an Spannung kaum zu überbieten. Den jungen Athletinnen um Longenführerin Corinne Bosshard gelang eine hervorragende Leistung und sie gewannen schliesslich um Haaresbreite mit 8.007) vor Deutschland (8.001) und Österreich (7.477).

In der Kategorie Pas-de-deux verpassten die Schweizerinnen Elena Herter und Jasmine Horat (Longe: Yvette Rothweiler, Pferd: I Mud) das Postest nur knapp und beendeten die EM auf dem 4. Rang (7.531). Gold ging nach Österreich an Anna Weidenauer / Paul Ruttkovsky (8.763), Silber nach Deutschland an Finn Gallrein / Frances Nandy Moldenhauer (8.234) und Bronze nach Österreich an Katharina Feldhofer / Anja Huber (7.949).

Im Einzel Damen gewann die Österreicherin Anna Weidenauer (8.546) vor der Deutschen Lily Warren (8.384) und der Deutschen Paula Waskowiak (8.324). Beste Schweizerin war Noemi Licci (Longe: Rita Blieske, Pferd: For Ever du Chalet CH) auf Rang 5 (7.827). Mara Hofer (Longe: Rita Blieske, Pferd: For Ever du Chalet CH) belegte Rang 6 (7.823) und Leonie Linsbichler (Longe: Simone Aebi, Pferd: Cathan R) Rang 14 (7.422).

Das Einzel Herren entschied der Deutsche Bela Lehnen (8.237) für sich, gefolgt vom Österreicher Paul Ruttkovsky (8.203) und dem Deutschen Arne Heers (8.099). Einziger Schweizer im Wettbewerb war Romain Simonet (Longe: Mirjam Degiorgi, Pferd: Calaro AV CH), der den 11. Schlussrang erreichte (6.959).

 

Junge Voltigierer

In der neuen Kategorie der Jungen Voltigierer, in der sich die Athletinnen und Athleten im Alter von 16 bis 21 Jahren miteinander messen, wurden erstmals Europameisterschaften ausgetragen, und zwar ausschliesslich in der Einzelwertung.

Im Einzel Damen klassierte sich Michelle Brugger (Longe: Corinne Bosshard, Pferd: Lagrima CH) auf dem sehr guten 5. Platz (7.795). Die zweite Schweizerin, Samira Garius (Longe: Mirjam Degiorgi, Pferd: Livanto Cha CH) erreichte den ebenfalls guten 8. Schlussrang (7.508). Es gewann die Deutsche Alice Layher (8.515) vor der Österreicherin Hannah Miriam Haigermoser (8.171) und der Deutschen Oceane Schattleitner (8.028).

Im Einzel Herren gab es keine Schweizer Beteiligung. Gold ging an den Franzosen Ruben Delaunay (8.179), Silber an den Österreicher Philip Clement (8.051) und Bronze an den Österreicher Fabian Lipp (7.711).

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.