Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Ausgeglichenes Budget 2015

22 September 2014 11:01

Der Vorstand des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS hat in seiner Sitzung vom 17. September 2014 das Budget für das Jahr 2015 zuhanden der Mitgliederversammlung vom 1. November 2014 verabschiedet. Ausserdem hat der Vorstand zwei personelle Entscheidungen getroffen: Luana Bergamin von PluSport wird neue Chefin Sport der Disziplin Para-Equestrian und Vorstandsmitglied Peter Christen ist ad interim Disziplinleiter Dressur.

Die vakante Stelle des Disziplinleiters Dressur wird demnächst ausgeschrieben. Kandidaturen können bis zum 25. Oktober 2014 der Geschäftsstelle gemeldet werden. In der Zwischenzeit übernimmt Vorstandsmitglied Peter Christen das Amt, welches Martin Walther vor zwei Wochen per sofort niedergelegt hatte. Alle anderen aktuellen Leitungsteammitglieder bleiben im Amt.

Luana Bergamin übernimmt den Posten Chefin Sport im Leitungsteam der Disziplin Para-Equestrian von Christoph Baer. Die 29-Jährige ist Leiterin Spritzensport bei PluSport Behindertensport Schweiz. Zuvor hat sie ihr Sportstudium an der Universität Bern absolviert und war als Sportlehrerin in der Oberstufe tätig. Der Vorstand des SVPS wünscht Luana Bergamin viel Freude in ihrem neuen Amt und bedankt sich gleichzeitig bei Christoph Baer für sein grosses Engagement in der Disziplin Para-Equestrian.

Neben dem Budget 2015 hat der Vorstand auf Antrag der Disziplinleiter und mit Unterstützung der Reglementskommission entschieden, den Rhythmus zwischen den Reglementsrevisionen von einem auf zwei Jahre zu verlängern. Die nächste Reglementsrevision findet 2015 statt und anschliessend alle zwei Jahre. Grund ist, dass die erbrachten Änderungen mehr Zeit erhalten, zu reifen und sich zu etablieren.

Evelyne Niklaus zog als Stellvertreterin von Chef de Mission und Vorstandsmitglied Claude Nordmann ein kurzes Fazit über die Weltreiterspiele WEG 2014 in Caen (FRA). Eine ausführliche Bilanz des Chef de Mission wird im Oktober-Bulletin erscheinen.

Präsidentenkonferenz vom 17. September 2014

An der Präsidentenkonferenz vom 17. September 2014 wurde das neue Melde- und Informationssystem Equinella vorgestellt. Equinella ermöglicht Tierärzten, Symptome oder auch bereits diagnostizierte ansteckende Krankheiten zu melden. So soll das Risiko einer flächendeckenden Verbreitung möglichst verhindert werden.

Weiter konnten sich die Präsidentinnen und Präsidenten der Mitgliederverbände des SVPS in einem Workshop zum Thema Obligatorisches Onlinenennsystem (ONS) einbringen. Ziel war es, jeweils drei Voraussetzungen, die für das Gelingen des ONS gegeben sein müssten sowie drei Gefahren zu notieren. Diese Informationen gehen nun an die Arbeitsgruppe, die am 22. Oktober 2014 zusammenkommt. Mitglieder der Arbeitsgruppe sind: Lisbeth Haldimann (FER), Anne Pasquier (FER), Fabienne Zollet (ZKV), Andreas Egli (ZKV), Yaël Nicolet (PNW), Barbara Urech Hässig (OKV), Peter Attinger (Concours Complet SVPS), Yvonne Bont (Concours Complet SVPS), Jacques Supcik (IT-Berater SVPS), Marcel Sarta (Equis-Experte), Marcel Studer (Springen SVPS), Claude Nordmann (Vorstand SVPS), Michael Büchler (Vorstand SVPS) und Brigitta Gass (Geschäftsstelle SVPS).

Zum Ausklang der Präsidentenkonferenz hat der SVPS alle Beteiligten, die am CHIO Aachen für das Gastland Schweiz aufgetreten sind, eingeladen. Bei einem Apéro Riche konnten die Berner Dragoner, Reiterinnen und Fahrer vom Freibergerverband wie auch alle anderen die Eröffnungsfeier in Aachen auf einer DVD Revue passieren lassen.

Weitere Informationen:
Charles F. Trolliet, Präsident SVPS, Tel. +41 79 205 32 91, E-Mail: c.trolliet@fnch.ch