Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Der Schweizerische Verband für Pferdesport publiziert umfassende Zahlen und Fakten über den Schweizer Pferdesport

31 Mai 2021 08:16

2020 waren in der Schweiz über 112'000 Equiden bei der Tierverkehrsdatenbank (TVD) gemeldet. 17% davon, rund 19'000 Tiere, waren beim Schweizerischen Verband für Pferdesport (SVPS) aktiv als Sportpferde gemeldet, also Pferde, die an offiziellen Pferdesportveranstaltungen im Jahr 2020 eingesetzt wurden. Dies ist nur eine der vielen Zahlen, die in der neuen Publikation «Zahlen & Fakten» des SVPS zu finden sind.

Nebst Zahlen und Entwicklungen über die eingetragenen Sportpferde, deren Herkunftskantone und Rassen sowie verschiedene Übersichten von Pferdesportveranstaltungen, aufgeschlüsselt nach den unterschiedlichen Disziplinen, sind auch Informationen über die absolvierten Ausbildungen von Pferdesportlerinnen und Pferdesportlern und der eingelösten Brevets und Lizenzen in der Publikation dargestellt.

Wie stark hat die Coronakrise den Turniersport tatsächlich beeinträchtigt? In der neuen Publikation sind diese und viele weitere harten Fakten übersichtlich illustriert aufbereitet: Wurden 2019 schweizweit insgesamt 463 Pferdesportveranstaltungen durchgeführt, waren es 2020 nur deren 230.

Auszug aus den Zahlen und Fakten 2020 Auszug aus den Zahlen und Fakten 2020

Pferdesport fest in Frauenhand

Der Pferdesport ist klar weiblich dominierte: 90% der Brevets für Starts in den unteren Leistungsklassen sowie 76 % der Lizenzen für Starts in den oberen Leistungsklassen werden von Frauen eingelöst. Die meisten Personen, die ein Brevet aktiviert haben, sind zudem Frauen unter 21 Jahren. Diese weibliche Dominanz erstaunt umso mehr, wenn man bedenkt, dass der Pferdesport ursprünglich aus der männlich dominierten Militärreiterei entstanden ist.

Positive Bilanz bei Medikationskontrollen

Dopingprävention und entsprechende Sensibilisierung sind für den SVPS ein zentrales Thema. Umso erfreulicher sind die Zahlen aus dem Bereich der Medikationskontrollen und Verwarnungen. Bei 873 beprobten Pferden an offiziellen Veranstaltungen über die Jahre 2018 bis 2020 konnte nur in zwei Fällen Doping nachgewiesen und entsprechend sanktioniert werden.

Die Publikation, die in der vorliegenden Form jedes Jahr neu aufgelegt werden soll, schliesst mit einer Übersicht über die vielen ehrenamtlich tätigen Personen in den verschiedenen Kommissionen und Leitungsteams ab – sie machen den Pferdesport in der Schweiz Jahr für Jahr überhaupt erst möglich.

Weitere Informationen:

Kommunikation & Marketing, E-Mail: news@fnch.ch

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.