Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Dynamischer Wandel im Dachverband

22 Oktober 2022 13:00

An der Mitgliederversammlung des SVPS, die am 22. Oktober in Bern stattfand, wurden wichtige organisatorische Anpassungen beschlossen, um den Modernisierungsprozess im Zuge der Strategie «SVPS 2030» weiter zu konkretisieren. Ausserdem standen Wahlen in wichtigen Ämtern an, und Spitzenathletinnen und -athleten wurden für ihre internationalen Medaillengewinne geehrt.

Bereits im Herbst wurden die Präsidentinnen und Präsidenten der Mitgliederverbände des Schweizerischen Verbands für Pferdesport (SVPS) über die ersten konkreten Umsetzungsschritte der Strategie «SVPS 2030» informiert: Der Vorstand positioniert sich künftig stärker als strategisches Organ, weshalb die Ressorts in diesem Gremium abgeschafft wurden. Zudem werden die heutigen Leitungsteams ab Herbst 2023 in Technischen Komitees der Disziplinen überführt. Künftig werden die Technischen Komitees von der Geschäftsstelle geleitet, um innerhalb des SVPS über alle Tätigkeitsbereiche hinweg mehr Durchlässigkeit, d.h. mehr Vitalität und Stabilität, zu erreichen. So werden die Technischen Komitees von den administrativen und organisatorischen Aufgaben entlastet. Beides sind zukunftsorientierte Modernisierungsschritte, die gewährleisten, dass der SVPS seine Aufgaben noch durchlässiger erfüllen kann. SVPS-Präsident Damian Müller betonte, wie wichtig es für die Zukunft des Dachverbands und des Pferdesports sei, dass alle Beteiligten am gleichen Strang ziehen: «Bei der Ausarbeitung und Umsetzung von ‹SVPS 2030› wurde und wird viel Gewicht auf die Mitwirkung und den demokratischen Prozess gelegt. Der Vorstand, die Geschäftsleitung und ich sind uns bewusst, dass die Strategie ansonsten nicht das Papier wert ist, worauf sie steht.»

Die entsprechenden Anpassungen der Statuten des SVPS wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig angenommen und treten per 1. Januar 2023 in Kraft. Die Grundstrukturen der einzelnen Technischen Komitees und die Anforderungsprofile ihrer Mitglieder werden in den kommenden Wochen erarbeitet und mit den aktuellen Leitungsteams abgestimmt.

Laufende Projekte

In ihrem Überblick über die Neuerungen im Tagesgeschäft des SVPS erläuterte die Geschäftsführerin Sandra Wiedmer namentlich, dass die bisherige Kontolösung im Online-Nennsystem (ONS) ab dem 1. Dezember 2022 durch eine moderne «Pay as you go»-Lösung abgelöst wird. Das bedeutet, dass Nennungen neu spätestens bei Nennschluss wie in einem Online-Shop per Kreditkarte, Twint oder Postcard bezahlt werden müssen. Die bestehenden Guthaben auf den heutigen Nennkonti werden bei neuen Nennungen automatisch angerechnet, bis das Guthaben aufgebraucht ist. Diese Konti können jedoch nicht mehr aufgefüllt werden. Über die Einzelheiten dieses Systemwechsels wird der SVPS im November 2022 informieren.

Ausserdem stehen im Herbst 2023 nicht nur die Wahlen der neuen Technischen Komitees an, sondern auch die Gesamtwahlen aller Kommissionen. Neu können sich Interessenten diesen Winter direkt auf ein Ehrenamt bewerben. Hierzu entwickelt der SVPS derzeit ein Job-Portal auf seiner Website, wo alle freien Ehrenämter ausgeschrieben werden und Kandidierende sich online bewerben können. Einzelheiten dazu wird der SVPS im Dezember 2022 kommunizieren.

Wahlverfahren Herbst 2023

Bewerbungen, die für Ehrenämter in den Kommissionen und Technischen Komitees über das Job-Portal eingereicht werden, werden durch den Nominationsausschuss überprüft. Dieser setzt sich aus den Vorstandsmitgliedern Nayla Stössel, Franz Häfliger und Pierre Brunschwig sowie der Geschäftsführerin Sandra Wiedmer zusammen. Der Nominationsausschuss führt im ersten Halbjahr 2023 Gespräche mit den Bewerberinnen und Bewerbern und gibt entsprechende Empfehlungen zuhanden des Vorstands ab. Auch bei Fragen von Bewerberinnen und Bewerbern steht der Nominationsausschuss zur Verfügung. Bei mehreren qualifizierten Bewerbungen für eine Position schlägt der Nominationsausschuss dem Vorstand eine bevorzugte Bewerbung zur Wahl vor. Dabei werden Kriterien wie die geografische und sprachliche Vertretung, aber auch die Geschlechterverteilung berücksichtigt.

Im August 2023 wählt der Vorstand die Mitglieder der Kommissionen und Technischen Komitees. Die neue Amtsperiode beginnt am 1. Oktober 2023 und dauert vier Jahre.

Ausgeglichenes Budget 2023

Da im Zuge der Reorganisation mehr Aufgaben von der Geschäftsstelle des SVPS übernommen werden, um die Ehrenamtlichen zu entlasten, wird gezielt in die Zukunft, sprich in die Personalressourcen investiert. Dieser punktuelle Personalausbau wird über Einsparungen an anderer Stelle finanziert, sodass der SVPS auch für 2023 ein ausgeglichenes Budget präsentieren kann.

Mehreinnahmen gegenüber 2022 werden insbesondere beim Basisfranken, bei den Jahresgebühren von Brevets und Lizenzen sowie bei den Erträgen aus dem Sportpferderegister budgetiert. Das Niveau von vor der COVID-19-Pandemie ist bisher noch nicht erreicht.

Im Weiteren wurde im Bereich Kommunikation die Anzahl Print-Ausgaben des «Bulletin» per 2023 auf vier Ausgaben reduziert. Künftig wird der SVPS vermehrt auf digitale Kommunikationskanäle setzen.

Das Budget 2023 wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig verabschiedet.

Wahlen

Turnusgemäss standen im Vorstand Bestätigungswahlen von Gisela Marty, Nayla Stössel und Franz Häfliger an. Es ist ein deutliches Zeichen des Vertrauens und der Kontinuität im Wandel, dass alle drei von der Mitgliederversammlung einstimmig wiedergewählt worden sind. «Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit und die Kontinuität. Wir pflegen im Vorstand eine gesunde  Streit- und Diskussionskultur, bei der die konstruktive Verbandspolitik stets im Zentrum steht», kommentierte SVPS-Präsident Damian Müller die Wiederwahl.

Zudem musste in der Sanktionskommission (SAKO) eine Ersatzwahl für die im Sommer verstorbene Tessinerin Luisa Biaggini Rossi vorgenommen werden. Mit dem Rechtsanwalt, Notar und leidenschaftlichen Reiter Francesco Wicki präsentierte der Tessiner Pferdesportverband einen hervorragenden Kandidaten, der einstimmig gewählt worden ist. Ausserdem stand die junge Westschweizer Juristin Tatiana Rezso zur Wahl, um die SAKO zusätzlich um ein französischsprachiges Mitglied zu erweitern. Auch sie ist einstimmig gewählt worden.

Die zwei neuen SAKO-Mitglieder sind bis Herbst 2023 gewählt, da zu diesem Zeitpunkt auch in diesem Gremium Gesamtwahlen anstehen.

Ehrungen

Als feierlicher Abschluss der Mitgliederversammlung wurden Athletinnen und Athleten verschiedener Disziplinen für ihre Medaillengewinne an kontinentalen Meisterschaften geehrt: die Voltigegruppe Lütisburg für die Bronzemedaille an der Weltmeisterschaft 2022 der Elite, die Voltigegruppe Tösstal für die Goldmedaille an der Europameisterschaft 2022 der Junioren sowie die Einspännerfahrerin Natalie Bader für die Bronzemedaille an der Europameisterschaft der Junioren. Auch die Medaillengewinne an den Fahrsport-Weltmeisterschaften der Ponys 2021 wurden gebührend geehrt: Gold bei den Einspännern für Cédric Scherrer, Silber bei den Vierspännern für Yannik Scherrer und Silber für die Schweiz in der Teamwertung.

Cédric Scherrer erhält die Goldene Ehrennadel des SVPS für seine Erfolge im Fahrsport, überreicht von SVPS-Präsident Damian Müller (Bild: SVPS/Nadine Niklaus) Cédric Scherrer erhält die Goldene Ehrennadel des SVPS für seine Erfolge im Fahrsport, überreicht von SVPS-Präsident Damian Müller (Bild: SVPS/Nadine Niklaus)

Vorstandssitzung

Bereits am Freitag, 21. Oktober 2022 traf sich der Vorstand des SVPS, um einige wichtige Entscheidungen zu treffen. Es wurden insbesondere die Anpassungen im Organisationsreglement, die aufgrund der Reorganisation nötig wurden, verabschiedet.

Ausserdem wurde im Vorstand darüber diskutiert, wie die Kommunikation des SVPS und der gesamten Pferdebranche intensiviert und geschärft werden kann, um gegen aussen geeint und mit klaren Kernbotschaften aufzutreten. Das Fundament dieser Kommunikation baut auf vier Grundpfeilern auf: Wir haben erfolgreiche Athletinnen und Athleten auf höchstem Niveau (Leistung), wir fördern die Stars wie auch die Athletinnen und Athleten von morgen im Leistungs- und im Breitensport (Investition in die Zukunft), wir achten die Würde von Mensch und Tier (Ethik), wir erbringen Dienstleistungen für Pferdefreunde im ganzen Land (Nutzwert). Mit diesen Kernbotschaften werden das Pferd und der Pferdesport gegenüber allen relevanten Akteuren mit einem positiven Bild positioniert und die Bedeutung und die Sichtbarkeit des Dachverbands erhöht.

Nächste Termine

Die nächste Präsidentenkonferenz findet am Mittwoch, 22. Februar 2023 statt, die ordentliche Mitgliederversammlung ist für den Samstag, 1. April 2023 angesetzt.

Weitere Informationen

Damian Müller, SVPS-Präsident
E-Mail: d.mueller@fnch.ch, Tel.: +41 (0)79 569 09 39

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.