Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Einführung der Grundausbildung Pferd Reiten/Fahren

12 November 2018 08:00

Für die Einführung der neuen Grundausbildung am 1. Januar 2019 ist so weit alles bereit. Auch werden bis Ende Jahr Ausbilder und Experten in entsprechenden Kursen informiert und ausgebildet.

Alle Inhaber eines bis 31. Dezember 2018 erlangten Reiterbrevets (Klassisch, Western, Gangpferde) sind startberechtigt an Dressurprüfungen GA, Springprüfungen B und Concours Complet B1, analog dem neuen Brevet Kombiniert.  Foto: Nicole Basieux Alle Inhaber eines bis 31. Dezember 2018 erlangten Reiterbrevets (Klassisch, Western, Gangpferde) sind startberechtigt an Dressurprüfungen GA, Springprüfungen B und Concours Complet B1, analog dem neuen Brevet Kombiniert. Foto: Nicole Basieux

Anerkennung der bisherigen Reiterbrevets

Alle Inhaber eines bis 31. Dezember 2018 erlangten Reiterbrevets (Klassisch, Western, Gangpferde) sind startberechtigt an Dressurprüfungen GA, Springprüfungen B und Concours Complet B1, analog dem neuen Brevet Kombiniert. Für CC B1 ist somit der Silbertest CC nicht mehr zwingend notwendig für den Einstieg in den Wettkampfsport.

 Foto: Nicole Basieux Foto: Nicole Basieux

Idee der neuen Ausbildung

Das neue Ausbildungskonzept ab 1. Januar 2019 sieht folgendermassen aus:

1. Grundausbildung Pferd Reiten/Fahren: Diese Ausbildung bildet eine Basisausbildung für Reiter/Fahrer und Pferd und kann mit einer Prüfung, dem Attest (ohne Reiten) oder Diplom, abgeschlossen werden. Der Reittest beinhaltet keine Sprünge.

2. Brevet: Das Brevet wird von den Disziplinen des SVPS oder der Verbände wie Dressur, Springen, Fahren, Western usw. angeboten und dient als Standortbestimmung für den Einstieg in den Wettkampfsport auf tieferem Niveau oder als Ausbildungsprüfung ohne Einstieg für den Wettkampfsport. Das Vortraben und die Theorie werden neu auf dem Niveau Brevet geprüft.

3. Lizenz: Die Lizenz dient als Test für den Wettkampfsport und wird von den Disziplinen des SVPS angeboten wie die Spring-, Dressur-, Fahr- oder TREC-Lizenz. Hier gibt es keine wesentlichen Änderungen, ausser dass das Vortraben und die Theorieprüfung bei der Dressur- und Springlizenz auf der Stufe Brevet geprüft werden. Die Kontrolle der Pferdepässe mit den korrekt eingetragenen Impfungen wird beibehalten.

Heidi Wolf, Präsidentin
Grundausbildungskommission

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.