Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Ethik und Tierschutz auch im neuen Jahr im Fokus des Pferdesportverbandes

27 Oktober 2018 12:05

Informationen aus der Vorstandsitzung vom 26. Oktober 2018 sowie der Herbst-Mitgliederversammlung der Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS vom 27. Oktober 2018

Einen umfassenden Ethik-Codex verabschiedeten die Mitglieder des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS anlässlich der Herbstmitgliederversammlung. Pferdesportlerinnen und Pferdesportler für einen ethischen Umgang mit dem Pferd sensibilisieren, steht neben weiteren Projekten mit tierschutzrelevantem Inhalt auf der Agenda des Vorstandes sowie der Leitungsteams für das kommende Jahr. Desweiteren präsentierte der Vorstand eine solide finanzielle Situation und ein ausgeglichenes Budget für 2019.

Ethik im Umgang mit dem Pferd aber auch mit Mitmenschen, Konkurrenten und Offiziellen – innerhalb und ausserhalb des Wettkampfsports – diesem Thema widmete sich der Vorstand des SVPS in den letzten Monaten intensiv. Er präsentierte der Mitgliederversammlung das Resultat seiner Zusammenarbeit mit den Mitgliederverbänden sowie allen Kommissionen in Form eines neuen, in drei Teilbereichen gegliederte Ethik-Codex. Alle Pferdesporttreibenden, die ein Brevet oder eine Lizenz besitzen, anerkennen in Zukunft diesen Codex und verpflichten sich, ihr Handeln im Umgang mit Pferden und Menschen nach bestem Wissen und Gewissen an diesen Grundsätzen auszurichten.  Gleichzeitig wurde eine Broschüre mit dem Titel «Fair zum Pferd» erarbeitet, welche diese Grundsätze anhand von ganz konkreten Fragen, die sich jeder Pferdesportler immer wieder aufs Neue stellen sollte, thematisiert. Die Broschüre wird ab Mitte November in Papierform und als PDF verfügbar sein und als Teil des Ausbildungsordners «Grundausbildung Pferd» diesem beigelegt werden.

Drei neue Mitglieder in den Vorstand gewählt

Drei langjährige Mitglieder des Vorstandes beenden ihre Amtsperiode im Frühjahr 2019.  Die Neugewählten werden nach einer von ihren Vorgängern begleitenden Übergabephase das neue Amt an der Mitgliederversammlung vom 6. April 2019 antreten.

Neu im Vorstand mit dabei ist Nayla Stössel aus Niederteufen (AR). Sie übernimmt den Bereich «Internationales» von Claude Nordmann. Auf dieses Amt ist die 37 Jahre alte OK Präsidentin des CSIO Schweiz St. Gallen – wo sie die strategische und operative Leitung inne hat -  bestens vorbereitet. Seit 2015 ist sie Vorstandsmitglied der European Equestrian Federation (EEF) sowie seit 2017 Mitglied des Nominations Committees innerhalb des Internationalen Pferdesportverbandes FEI.  Persönlich engagiert sie sich nebst dem Pferdesport auch für die Pferdezucht – hier gilt ihre Leidenschaft insbesondere der Zucht von Vollblutaraber Pferden.

Als weiteres Mitglied gewählt wurde der 33 Jahre alte Damian Müller aus Hitzkirch (LU). Vielen bekannt ist Damian Müller als Speaker an regionalen, nationalen und internationalen Pferdesportveranstaltungen. Nebst seiner Leidenschaft für Pferdesport und Fussball ist er aber vorallem als Vertreter des Kantons Luzern im Ständerat engagiert. Neben seiner politischen Arbeit arbeitet er für das Stiftungsmanagement der SwissLife. Damian Müller übernimmt vom abtretenden Werner Rütimann das Vize-Präsidium des Vorstandes.

Neu in den Vorstand gewählt wurde ebenfalls der in Waldhäusern (AG) wohnhafte Franz Häfliger. Er wird das bisherige Vorstandsmitglied Peter Christen im Ressort «Wettkampfsport» ersetzen. Franz Häfliger ist aktiver Dressurreiter- und Richter und war mehrere Jahre OK-Präsident des CS Lenzburg sowie Vizepräsident des Zentralschweizerischen Kavallerie- und Pferdesportverbandes (ZKV). In seiner beruflichen Tätigkeit als Geschäftsführer der Emil Frey AG Bern ist der 56-Jährige auch örtlich nah beim SVPS. Zudem unterstützt er als Präsident des Förderclubs H1000C die Elite- und Perspektiv-Kader Dressur für die Teilnahme an den nächsten Olympischen Spielen «Tokyo 2020».  

Weiterhin stabile Finanzen

Die Beiträge von Swiss Olympic (OS) sowie vom Bundesamt für Sport zugunsten des Sportes laufen wie bisher bis ins Olympiajahr Tokyo 2020 weiter. Der Verband kann ein ausgewogenes Budget 2019 präsentieren, welches von der Mitgliederversammlung einstimmig angenommen wurde. Es sieht einen kleinen Einnahmenüberschuss von CHF 18‘250.- vor.  

Neuer Chef Technik Voltige

Der Vorstand des SVPS hat auf Antrag des Leitungsteams Voltige, Sammy Collins aus Basel, als neuen Chef Technik gewählt. Er ersetzt ab sofort den zurückgetretenen Jürg Bigler.

Die Ordentliche Mitgliederversammlung des SVPS findet am Samstag, 6. April 2019, statt. Die nächste Herbst-Mitgliederversammlung ist am Samstag, 2. November 2019, geplant

Weitere Informationen:

Charles F. Trolliet, Präsident SVPS
Tel. +41 79 205 32 91, E-Mail: c.trolliet@fnch.ch

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.