Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+
Dossier: Pferdehaltung & Raumplanung

Pferd und Gesellschaft: Wenn Pferdeäpfel sauer aufstossen

11 April 2022 15:34

Gemeinsam mit den Regionalverbänden, dem Nationalgestüt sowie dem Nationalen Pferdezentrum Bern hat der Schweizerische Verband für Pferdesport die schweizweite Vernetzung der Branche zum Thema «Pferd und Gesellschaft» in Angriff genommen. Ein Netzwerk, welches mithelfen soll, den Platz des Pferdes in der Gesellschaft auch in der Zukunft sicher zu stellen.

Das Pferd kommt in der Gesellschaft zunehmend unter Druck. Zum einen ist sein Platz in der Landwirtschaft in Gefahr und zum anderen konkurriert das Pferd zunehmend mit weiteren Nutzern der Naherholungsräume. Es ist also in der Gesellschaft nicht mehr bedingungslos gern gesehen.

Folgen können sein, dass das Pferd nicht mehr im ländlichen Raum gehalten werden kann und damit nur noch schwer Zugang zu Weiden und Ausreitgebieten hat, und auf der anderen Seite kann das Konfliktpotenzial mit Anwohnern, anderen Nutzern von Naherholungsgebieten oder dem Naturschutz dazu führen, dass für das Pferd die Natur nicht mehr erreichbar ist.  

Die Aufgabe der Pferdebranche ist es, diesen Trend durch eine gute Vernetzung und gemeinsame Projekte und Kampagnen zu brechen und den Platz des Pferdes in der Gesellschaft auch in Zukunft sicher zu stellen. Diese Arbeit wurde nun aufgenommen. Als erster Schritt wurden die Ansprechpersonen der Regionalverbände sowie Fachstellen auf einer zentralen Seite zusammengefasst. Die nächsten Schritte werden in den kommenden Wochen in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Partnern diskutiert, geplant und koordiniert.

Wie viele andere Kinder hat der Bub Fredy in den 40er-Jahren Rossmist für den Garten, als wertvoller Blumen- und Gemüsedünger gesammelt. Für ein volles Wägelchen erhielt man damals etwa 20 Rappen. (Photos: Winter 1942 in Bern - Burgerbibliothek Bern, N Eugen Thierstein 378/3, 378/12, 378/13.) Die Zeiten haben sich geändert... Wie viele andere Kinder hat der Bub Fredy in den 40er-Jahren Rossmist für den Garten, als wertvoller Blumen- und Gemüsedünger gesammelt. Für ein volles Wägelchen erhielt man damals etwa 20 Rappen. (Photos: Winter 1942 in Bern - Burgerbibliothek Bern, N Eugen Thierstein 378/3, 378/12, 378/13.)

Pferd und Gesellschaft an der BEA/PFERD 2022

Am 30. April 2022 findet anlässlich der BEA Pferd aber bereits ein erster Anlass zum Thema statt. Der ZKV organisiert innerhalb des neuen Expertenforums einen Tag zum Thema «Pferd und Gesellschaft» mit Vorträgen, Vorführungen und Podiumsdiskussionen. Im Anschluss an den Event findet ein Netzwerkapero für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Stand des SVPS und des NPZ in der Halle 13 statt.

Programm der Tagung

10:55–11:10 Einführung in den Tag «Pferd und Gesellschaft» durch den ZKV

11:15–11:30 «Pferdebollen in Wohngebieten: ein Ärgernis?»
Beispiel eines pragmatischen Umgangs mit einem alltäglichen Problem.
VPU alt Amt Konolfingen

11:35–11:50 «Machen Pferde Wege kaputt?»
Wie Wege pferdegerecht gestaltet und allfällige Sanierungen gemeinsam und erfolgreich angegangen werden können.
RIG Amt Thun

11:50–12:15 Diskussionsrunde unter der Führung des ZKV

13:30–14:25 «Pferd und Hund passen zusammen!»
Mit richtigem Verhalten können Konflikte bei der Begegnung zwischen Pferd und Hund vermieden werden. Wie das geht, zeigt die Schweizerische Kinologische Gesellschaft SKG anlässlich einer Vorführung in der kleinen Arena.

14:30–14:45 «Gemeinsam Wege instand stellen»
Wie im Dialog mit einer Gemeinde Lösungen gefunden werden – Ein Beispiel aus der Seeländer Gemeinde Müntschemier
RIG Seeland

Nächste Netzwerktagung in Planung

Nachdem sich die Branche letzten November anlässlich der Netzwerktagung «Konfliktherd Pferd» zu einem angeregten Austausch und interessanten Vorträgen traf (zum «Bulletin»-Bericht der Netzwerktagung vom 6.11.21), wird bereits der nächste Anlass geplant. Dieser wird voraussichtlich im Oktober/November 2022 stattfinden.

Weitere Informationen

Nadine Niklaus, Projektkoordination «Pferd und Gesellschaft» SVPS
E-Mail: n.niklaus@fnch.ch

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.