Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

SHP fordert von Bundesrat Berset eine Aufhebung des Verbots von Reitunterricht

20 April 2020 15:30

© Dreamstime © Dreamstime

Am 19. April 2020 wandte sich der Berufsverband der Pferdebranche Swiss Horse Professionals (SHP) in einem Schreiben an Bundesrat Alain Berset, um ihn aufzufordern, aus Gründen der wirtschaftlichen Gleichbehandlung aller Gewerbe das Verbot von Reitunterricht aufzuheben. Gleichzeitig präsentiert der SHP Massnahmen, die eine Wahrung des Gesundheitsschutzes beim Reitunterricht gewährleisten. Diese Initiative wird vom Schweizerischen Verband für Pferdesport (SVPS) und der parlamentarischen Gruppe Pferd mitgetragen.

Rückblick

Bereits am 26. März 2020 und am 12. April 2020 richteten sich der SHP und der SVPS an die Bundesbehörden, um auf die spezielle Situation der Reitschulen aufmerksam zu machen, die von der aktuellen Krise besonders hart getroffen sind.

Ausserdem hat der SVPS schon am 14. April 2020 bei Swiss Olympic eine Exit-Strategie für den Pferdesport eingereicht. Swiss Olympic prüft diese nun zusammen mit dem Bundesamt für Sport im Rahmen eines gemeinsamen Vorstosses aller Schweizer Sportverbände und legt diese am 13. Mai 2020 dem Bundesrat vor.

Weitere Informationen

Martin H. Richner, Präsident SHP, 079 330 56 65, martin.richner@starhorse.ch
Charles Trolliet, Präsident SVPS, 079 205 32 91, c.trolliet@fnch.ch

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.